Tour hierher planen Tour kopieren
E-Bike empfohlene Tour

"Metnitztal Tour - Variante Auerlingsee"

E-Bike · St. Veit
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusregion Mittelkärnten GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Altstadt Burgenstadt Friesach
    / Altstadt Burgenstadt Friesach
    Foto: Tom Lamm, CC BY, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • / Bergradeln
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • / E-MTB vor Kulisse Friesach
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • /
    Foto: Andreas Duller, ÖBB
  • / Auerlingsee
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • / Ruperti Kirche
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 40 35 30 25 20 15 10 5 km Das Gerhard Porsche Automuseum Das Gerhard Porsche Automuseum Bahnhof Friesach in Kärnten
Die mittelalterliche Burgenstadt Friesach, Raritäten aus der Motorwelt, herrliche Bergblicke und klare Bergseen - das ist Radfahren und Mountainbiken im Metnitztal. Die anspruchsvolle Tagestour führt Sie mit dem E-Mountainbike von Friesach durch das ländlich geprägte Metnitztal, weiter über Ingolsthal zum idyllischen Auerlingsee in der Steiermark nahe der Landesgrenze - sportlich, aber wunderschön!
mittel
Strecke 41,9 km
4:22 h
718 hm
718 hm
Die Route folgt den Kärntner Landesradwegen sowie ab der Abzweigung ins Metnitztal einer eigenen Beschilderung bis zur Landesgrenze.

Autorentipp

An der Landesgrenze besteht die Möglichkeit, in das Radroutennetz des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen einzusteigen und über den "MU1 Via Natura Radweg" stetig bergab nach St. Lambrecht und weiter nach Neumarkt in der Steiermark zu gelangen.

Alternativ ist der Auerlingsee auch ein idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung, zum Beispiel auf der Gebenzen.

Profilbild von Tourismusregion Mittelkärnten
Autor
Tourismusregion Mittelkärnten
Aktualisierung: 02.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.350 m
Tiefster Punkt
633 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Brückenwirt
Gasthaus Taumberger
Gasthof-Pension Gatterer
Cafè-Konditorei Craigher
Wirtshaus Speckladle

Sicherheitshinweise

Vorsicht beim Bergabfahren auf der Schotterstraße!

Start

Bahnhof Friesach (634 m)
Koordinaten:
DD
46.952938, 14.410276
GMS
46°57'10.6"N 14°24'37.0"E
UTM
33T 455126 5200103
w3w 
///früh.herzen.frauen

Ziel

Bahnhof Friesach

Wegbeschreibung

Die Abschnitte im Detail:

  • Bhf Friesach - Friesach (Kreuzung Grabenring/Bahnhofstraße)
  • R7 "Friesacherweg": Friesach - Friesach Engelsdorf
  • R7E "Metnitzer Radweg": Freisach Engelsdorf - Abzweigung Ingolsthal
  • Abzweigung Ingolsthal - Landesgrenze Steiermark/Kärnten (Auerlingsee)

Die Tour hat ihren Ausgangspunkt am Vorplatz des Bahnhofs der Burgenstadt Friesach. Vom Bahnhof kommend, bevor die Brücke über den Burggraben in die Altstadt führt, biegen Sie vor dem Burggraben rechts in den Radweg R7 "Friesacherweg" ein. Spätestens hier wird die eindrucksvolle Burganalge sichtbar. Ein Besuch der ältesten Stadt Kärntens mit dem Stadtmuseum am Petersberg und dem Erlebnis Burgbau lohnt sich auf alle Fälle! Etwas verwinkelt, aber gut beschildert, führt der Radweg nach Norden aus der Stadt hinaus.

Kurz nach der Stadtausfahrt verlässt die Tour den R7 "Friesacherweg" und folgt nun dem R7E "Metnitzer Radweg". Mit Blick Richtung Burgruine Dürnstein, welche sich bereits in der Steiermark befindet, geht es auf einem Radweg neben der Straße durch Wiesen und Äcker bis nach St. Salvator. Gutes Essen und ein Automuseum erwarten Sie im Das Salvator - Iris Porsche Landhotel. Hier endet der als Radweg ausgebaute Teil der Radtour. Das Tal ist ländlich geprägt, Wiesen mit Weidevieh, Bauernhöfe und bewaldete Hänge begeleiten Sie auf diesem Abschnitt.

An der Abzweigung Richtung Ingolsthal zweigt die Tour von der "Metnitztal Tour" ab und führt nun 3,5 km leicht ansteigend in den beschaulichen Ort Ingolsthal. Planen Sie hier eine Rast ein, um für die anschließende Bergwertung fit zu sein!

Die Route führt weiter auf einer Asphaltstraße vorbei an mehreren Gehöften 200 Höhenmeter bergauf Richtung Talschluss. Am Talschluss beginnt eine Schotterstraße, welche immer weiter ansteigend durch den Wald etwa 200 Höhenmeter überwindet. Die letzten 100 Höhenmeter bis zur Landesgrenze sind durch eine wunderschöne Aussicht nach Süden geprägt.

Die Landesgrenze zwischen Steiermark und Kärnten stellt offiziell das Routenende dar. Der Auerlingsee ist in unmittelbarer Nähe - ein idyllischer Endpunkt! Zurück geht es auf derselben Strecke bis nach Friesach (Vorsicht beim Bergabfahren auf der Schotterstraße!)

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Anfahrt mit der Bahn: Haltestelle Friesach
  • Fahrradmitnahme im Zug möglich, in allen Zügen außer den Regionalzügen besteht Reservierungspflicht für Fahrräder, Detailauskünfte unter www.oebb.at

Anfahrt

  • aus Norden: über Leoben - Judenburg - Neumarkt - Friesach
  • aus Osten: über Leoben - Judenburg - Neumarkt - Friesach
  • aus Süden: über Klagenfurt - St. Veit an der Glan - Friesach
  • aus Westen: über Villach - Klagenfurt - St. Veit an der Glan - Friesach

Parken

Parkplätze im Stadtgebiet, teilweise Kurzparkzonen

Koordinaten

DD
46.952938, 14.410276
GMS
46°57'10.6"N 14°24'37.0"E
UTM
33T 455126 5200103
w3w 
///früh.herzen.frauen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
41,9 km
Dauer
4:22 h
Aufstieg
718 hm
Abstieg
718 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.