Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Burgenwanderweg Friesach

Wanderung · Friesach
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusregion Mittelkärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Altstadt Burgenstadt Friesach
    / Altstadt Burgenstadt Friesach
    Foto: Andreas Duller, Tourismusregion Mittelkärnten
Karte / Burgenwanderweg Friesach
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 Ruine Virgilienberg Erlebnis Burgbau Friesach Burgruine Petersberg

Der etwa 5 Kilometer lange Wanderweg führt Sie aus dem historischen Stadtzentrum entlang der mittelalterlichen Stadtbefestigungsanlage zu den Burgen und Ruinen Friesachs und eröffnet darüberhinaus grandiose Blicke über die Dächer der ältesten Stadt Kärntens.

leicht
5,2 km
1:45 h
191 hm
191 hm

Der Burgenwanderweg in Friesach beginnt beim Stadtbrunnen am Hauptplatz, führt den Grabenring entlang zur Ruine Virgilienberg, weiter zum Burgbauplatz und wieder retour Richtung Rotturm und Burgruine Petersberg, wo man den Blick über die Dächer der Stadt streifen lassen kann. Entlang der nödlichen Stadtmauer und dem wasserführenden Stadtgraben wird man wieder in das Stadtzentrum geleitet.

Autorentipp

"Eine Burg wird gebaut" - Erleben Sie eine Zeitreise ins Mittelalter, schauen Sie den Handwerkern über die Schulter. Warum hat der Schmied mehrere Eisen im Feuer? Was bedeuten die magischen Steinmetzzeichen? Warum hat der Wohnturm einen Hocheinstieg? Wie oft sind die Pferdefuhrwerke im Einsatz? Das und vieles mehr erfahren Sie auf dieser Baustelle, die zeigt, wie im Mittelalter so monumentale Bauwerke wie Burgen errichtet wurden.

Familientipp: Toller Erlebnis-Spielplatz direkt beim Burgbauplatz.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
707 m
Tiefster Punkt
632 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Cafe Konditorei Schokoladenmanufaktur Craigher
Wachsstub´n Café und Museum

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk wird empfohlen. Da einige Steigungen und auch Stufen zu nehmen sind, ist der Weg nicht durchgehend für Kinderwagen geeignet.

Start

Stadtbrunnen im Zentrum von Friesach. (634 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.950600, 14.405079
UTM
33T 454729 5199846

Ziel

Stadtbrunnen im Zentrum von Friesach.

Wegbeschreibung

Startpunkt ist der wunderschöne Renaissance-Brunnen am Hauptplatz. Entlang der Bahnhofstraße spaziert man Richtung Stadtgraben, der einzigartig noch immer durchgehend mit Wasser gefüllt ist. Bei der Brücke gibt es eine Bäckertauche, ein Strafgerät für Schurken. Man geht über die Brücke, wendet sich nach Südosten. Durch eine Tafel kann man einen Blick in die Vergangenheit machen: Das ehemalige Stadttor wird sichtbar. Weiter entlang des Grabenrings und dann nach einem kurzen Stück auf der St. Veiter Straße überquert man diese und entlang der Nadlergasse erreicht man das Heidentor - hier lädt die Ruine Virgilienberg zu einem Kurzbesuch ein. Entlang der Petteneggallee verlässt man das besiedelte Gebiet und nähert sich der historischen Experimentierbaustelle "Burgbau Friesach", deren Besuch sich immer lohnt.

Über die liebevoll gepflegte Lourdesgrotte führt der schattige Weg im Wald retour, bis man zur Ruine Rotturm abzweigt, die auf einem angenehmen Waldpfad erreicht wird. Die Besfestigungsanlage Rotturm diente zum Schutz der Stadt am westlichen Berghang. Nach einem kurzen Abstieg führt der Weg entlang alter Befestigungsmauern Richtung Nordwesten, man zweigt zum Petersberg ab. Hier beeindrucken Burganlage und Kapellenturm (mit Stadtmuseum) sowie der Oberhof, die Spielstätte der Friesacher Burghofspiele. Vor der Peterskirche kann man den imposanten Blick über die Stadt und das Umland genießen, bevor man sich auf den Abstieg durch bewaldetes Gelände begibt. Entlang der Conventgasse, vorbei am "St. Hemmahaus" erreicht man die Neumarkter Straße, nach deren Überquerung geht man Richtung Stadtzentrum und biegt in die Stadtgrabengasse. Hier könnte man einen Abstecher zur längsten Kirche Kärntens, der Dominikanerkirche machen. Am Stadtgraben laden Sitzbänke, gepflegte Blumenanlagen und der Blick auf die imposante Stadmauer zum Verweilen ein, bis man schließlich über die Bahnhofstraße wieder den Ausgangspunkt der Wandertour erreicht. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug zum Bahnhof Friesach, der Hauptplatz ist in weniger als 10 Gehminuten erreichbar.

Anfahrt

Über die Schnellstraße S 37 (mautpflichtig) aus Richtung St. Veit oder Scheifling kommend nach Friesach abbiegen.

Parken

Parkplätze im Stadtzentrum Friesach vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,2 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
191 hm
Abstieg
191 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.