Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Hörfeld Moor

· 3 Bewertungen · Wanderung · Hüttenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusregion Mittelkärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hörfeldmoor
    / Hörfeldmoor
    Foto: Andreas Duller, Mittelkärnten
  • Am Emmi Antes Steg
    / Am Emmi Antes Steg
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten
  • Am Moorteich
    / Am Moorteich
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten
Karte / Hörfeld Moor
600 750 900 1050 1200 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 Alte Bauernmühle Gasthaus Körbler Hörfeldmoor

Emmi Antes Steg - Speckbauer Brücke - Althauser Blick - Beobachtungsturm

leicht
4,1 km
1:29 h
69 hm
72 hm

Das Hörfeldmoor, ein Relikt der letzten Eiszeit, breitet sich zwischen Hüttenberg und der Nachbargemeinde Mühlen aus. Der mäandrierende Hörfeldbach, die gefährlichen Quelltümpel und der trügerische Schwingrasen machen das Moor zu einem mystischen Ort.

Autorentipp

Um die eindrucksvolle Flora und Fauna des Natura 2000-Gebietes zu entdecken, gibt es die Möglichkeit, einen Guide zu buchen.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
986 m
Tiefster Punkt
925 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Gössler
Gasthaus Körbler

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Trinkvorrat sowie Sonnenschutz werden empfohlen!

Start

Emmi Antes Steg (932 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.018371, 14.513432
UTM
33T 463021 5207320

Ziel

Emmi Antes Steg

Wegbeschreibung

Wenn sie über den Emmi Antes Steg gehen, haben Sie die Möglichkeit, dem Moor hautnah zu begegnen und die einmalige Vegetation und die Moor-Fauna zu beobachten. Sie kommen an einigen Tafeln vorbei, die Sie über das Natura 2000- und Landschaftsschutzgebiet informieren. Am Moorteich  erfahren Sie, wie das Moor in den letzten Jahrtausenden entstanden ist. Weiter geht es dem Hörfeldbach entlang bis zur Speckbauer Brücke. Hier biegen Sie nach links ab und gehen über einen angenehm schattigen Waldweg in Richtung Althaus. Auf dem hoch über dem Moor gelegenen "Althauser Blick", einer Aussichtsterrasse, können Sie Rast halten und den herrlichem Ausblick zum Zirbitzkogel und über das Moor genießen.

Im Westen können Sie die Ruine Althaus erblicken - Sie gehen kurz dem Weg auf der Weide entlang, bis Sie die Schotterstraße erreichen, die Sie wieder auf das Niveau des Moores bringt. Wenn sie den Moor-Aussichtsturm erklimmen, können Sie die Moorwiesenvon oben betrachten. Weiter geht es über die Althauser Brücke in Richtung Landesstraße. Der Rückweg zum Ausgangspunkt wird auf dem Görtschitztal-Radweg neben der Straße angetreten. Unterwegs kommen Sie an einer großen Informationstafel vorbei, auf der Sie nochmals einen Überblick über die Besonderheiten des Moores bekommen.

 

Anfahrt

  • Von Süden B92 Görtschitztal Straße über Hüttenberg 
  • Von Norden B92 Görtschitztal Straße über Mühlen

Parken

  • Parkplätze beim Emmi Antes Steg vorhanden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
outdooractive.com User
Tourismusregion Mittelkärnten
Die geführte Wanderung "Erwachen im Moor" eröffnet spannende Einblicke in das Naturschutzgebiet mit köstlicher Kulinarik!
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2019
Uwe Peise
13.06.2019 · Community
Das kurze Stück übers Moor ist nett, an Strasse schlecht, Rest naja
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,1 km
Dauer
1:29 h
Aufstieg
69 hm
Abstieg
72 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.