Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zunftweg Guttaring

Wanderung · Guttaring
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusregion Mittelkärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick durch das Landschaftsfenster auf Guttaring
    / Blick durch das Landschaftsfenster auf Guttaring
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten
  • / Gute Jause im GH Kopper
    Foto: Elias Jerusalem, Tourismusregion Mittelkärnten
  • / Steinerne Linsen in Guttaring
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten
  • / Blick durch das Landschaftsfenster auf die Saulam
    Foto: Elias Jerusalem, CC BY, Tourismusregion Mittelkärnten
m 900 800 700 600 6 5 4 3 2 1 km Feld der Steinernen Linsen Norische Nudelwerkstatt … Schaunudlerei Gasthaus Höhwirt Gasthof Kopper

 Schöner Rundweg vom Ortzentrum Guttaring in die Urtl und über den Höhwirt zurück nach Guttaring.

 

 

 

leicht
6 km
1:45 h
172 hm
172 hm
Der Weg gilt als einer der 7 "Geheimnisvollen Wege“ des Görtschitztals. Diese laden dazu ein, verborgene Plätze im Tal wieder zu entdecken und bewusst auf die Schönheit des Tals (neu) hinzusehen. Die Weglänge entspricht dabei einer kurzen Wanderung von nicht mehr als 3 Stunden Gehzeit und führt immer zum jeweiligen Ausgangspunkt zurück.

Autorentipp

Versäumen Sie nicht den kurzen Abstecher zum Feld der Steineren Linsen, einem besonderen Denkmal der Natur!

 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sonnberg, 771 m
Tiefster Punkt
Kirche Guttaring, 637 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Kopper
Gasthaus Höhwirt
Gasthof-Hotel Moser
Gasthaus Platzschmied
Gasthof Brunnwirt - Kassl

Start

Kirche von Guttaring (638 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.890331, 14.511249
UTM
33T 462766 5193093

Ziel

Kirche von Guttaring

Wegbeschreibung

Wir starten vor der Kirche im hübschen Ortszentrum von Guttaring. Das leise Gurgeln des Silberbachs begleitet uns bis zum geheimnisvollen Hochofen im Urtlgraben; ein stummer Zeuge der großen Erzbaugeschichte der Region. Kurz vorm gegenüberliegenden Gasthof Kopper zweigt der Weg nach links ab und führt über sattgrüne Kuhweiden (beachten Sie das Schild Viehweide!) und durch verwunschene Wälder auf den malerischen Sonnberg. Immer wieder laden Bankerln ein, den Blick in Ruhe schweifen zu lassen. Nach dem Gasthaus Höhwirt geht’s locker bergab in Richtung Ausgangspunkt, bevor der Weg noch an einen mystischen Ort führt, an dem in grauer Vorzeit das Urmeer wogte. Seine Spuren finden sich am „Feld der Steinernen Linsen“ bis zum heutigen Tage.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postbus erreichbar.

Anfahrt

Aus Friesach kommend auf der B317 bis zur Abfahrt Treibach, dann über Treibach nach Guttaring.

Aus Klagenfurt kommend auf der B317 bis zur Ausfahrt Kappel/Hüttenberg, dann weiter über Kappel/Krappfeld und Silberegg nach Guttaring.

Parken

Beim Gemeindeamt und beim Silberbach sind Parkplätze vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte der Marktgemeinde Guttaring 1:25000 - erhältlich um € 2,- im Gemeindeamt.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6 km
Dauer
1:45h
Aufstieg
172 hm
Abstieg
172 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.