Rennrad empfohlene Tour

Mit dem Rennrad durch den Hochschwarzwald

Rennrad · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldregion Belchen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Maike Bullert / Ferienregion Münstertal Staufen
m 1200 1000 800 600 400 200 80 70 60 50 40 30 20 10 km
Diese Tour ist gekennzeichnet durch gleich vier anspruchsvolle Anstiege. Der Schlussanstieg hinauf zum Feldberg ist zwar nicht sonderlich lange, vor Erreichen der Passhöhe wird es zwischenzeitlich aber kurz nochmal schön knackig steil.
schwer
Strecke 82,2 km
4:45 h
1.742 hm
1.742 hm
1.234 hm
454 hm

Autorentipp

Wer auf dem Feldbergpass noch Körner hat, kann rechts wegfahren und vorbei am Haus der Natur hinauf bis zur Wetterwarte und dem höchsten Punkt des Feldbergs auf 1.493 Meter klettern.
Profilbild von Matthias Kupferschmidt
Autor
Matthias Kupferschmidt 
Aktualisierung: 17.05.2022
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.234 m
Tiefster Punkt
454 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,30%Schotterweg 0,48%Naturweg 5,70%Pfad 1,07%Straße 88,42%
Asphalt
3,5 km
Schotterweg
0,4 km
Naturweg
4,7 km
Pfad
0,9 km
Straße
72,7 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zum Thema Rennradfahren gibt es hier:

https://schwarzwaldregion-belchen.de/?_eipcampid=rennradfahren-schwarzwald

Kartenmaterial ist zudem in den Tourist-Informationen Schönau und Wieden erhältlich, oder über oben genannten Link bestellbar.

Start

Freibadparkplatz, Schönau im Schwarzwald (534 m)
Koordinaten:
DD
47.790207, 7.898944
GMS
47°47'24.7"N 7°53'56.2"E
UTM
32T 417534 5293570
w3w 
///kreisel.männlich.einzelner
Auf Karte anzeigen

Ziel

Freibadparkplatz, Schönau im Schwarzwald

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Freibad in Schönau fahren wir auf die B317 in Richtung Zell im Wiesental. Bei Wembach verlassen wir die Bundesstraße und fahren auf den Wiesentalradweg auf. Parallel zur B317 radeln wir auf der gegenüberliegen Seite der „Wiese“, durch Oberkastel, bis nach Mambach. Hier überqueren wir den Fluss, um im Ortskern dem Straßenverlauf der L146 nach Todtmoos zu folgen. Uns erwartet auf den nächsten 10 Kilometern der erste Anstieg des Tages. Während die Steigung die ersten Kilometer langsam zunimmt, wird es dann ab Gesamtkilometer 13 langsam steiler. Kurz vor Todtmoos geht es dann kurzzeitig bergab, ehe nur wenig später, bei der Auffahrt auf die L151 in Richtung Hochkopf wieder steiler wird. Doch schon bald haben wir diesen 2 Kilometer langen Anstieg hinter uns. Ab dem Hochkopfhaus wird es kurvenreich. Auf knapp neun Kilometern bläst uns bei der Abfahrt nach Präg der Fahrtwind um die Ohren. In Präg angekommen halten wir uns am Ortsausgang beim Gasthaus Hirschen rechts. Wir folgen nun der Straßenbeschilderung nach Bernau. Rund 5,5 Kilometer und 330 Höhenmeter, dann ist die Passhöhe auf der Wacht erreicht. Nun bleiben einige Fahrminuten, um die Beine zu lockern. Die Tour führt uns auf der L149 weiter durch Bernau in Fahrtrichtung Menzenschwand / St. Blasien. Kurz nach dem Ortsausgang von Bernau halten wir uns bei Kilometer 42,8 links in Richtung Menzenschwand bzw. Schluchsee. Der nun vor uns liegende Anstieg ist mit etwas mehr als 4 Kilometern zwar nicht sonderlich lang, die Rampe zwischen Menzenschwand und Oberaha wird zeitweise aber ziemlich steil. Auf der Passhöhe angekommen, wartet auch schon gleich die nächste Abfahrt des Tages auf uns. Über Oberaha fahren wir auf der L146 bis nach Aha. An der Kreuzung L146 / B500 fahren wir nach links weg, mit den Zwischenzielen Altglashütten, Bärental und Feldberg vor Augen. Vorbei am idyllischen Windgfällweiher geht es auf mal leicht abfallender, dann wieder leicht ansteigender Fahrt, vorbei an Altglashütte bis nach Bärental.    Kurz nach der Kreuzung B500 / B317 bei Bärental, heisst es dann noch einmal „Kette links“. Von hier aus sind auf 4,5 Kilometern die letzten 260 Höhenmeter des Tages zurückzulegen. Diese Seite des Feldberges ist bergwärts aber wesentlich angenehmer zu befahren, als jene, die sich von Todtnau aus hinauf auf den höchsten Berg des Schwarzwaldes schlängelt und die wir nach Überqueren der Passhöhe in entgegengesetzte Richtung gleich befahren. So sind die letzten 16 Kilometer, die nun vor uns liegen, nur noch  ein Genuss, schlängelt sich die Straße doch vom Feldberg durch das Obere Wiesental, an Todtnau vorbei, bis nach Schönau.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Freiburg:
Mit der Regionalbahn  Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 bis nach Todtnau, Umstieg auf Bus 7300 Richtung Zell i.W. - Ausstieg Schönau im Schwarzwald, Zentrum

Von Donaueschingen: 
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Neustadt Bahnhof, Umstieg auf Regionalbahn bis nach Titisee Bahnhof, hier Bus 7300 bis nach Schönau im Schwarzwald, Zentrum nehmen

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Schönau im Schwazwald, Zentrum

Achtung:
Fahrradmitnahme in der Regionalbahn möglich! Die Busse der Linie 7300 und 7306 haben insgesamt je fünf Heckträger mit denen Rennräder und Mountainbikes transportiert werden können (Achtung: keine E-Bikes!).

Anfahrt

Von Freiburg
:B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Todtnau folgen, dann dem Straßenverlauf der B317 in Richtung Lörrach sieben Kilometer bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Feldberg/Todtnau nehmen. Straßenverlauf der B317 bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Lörrach:
B317 von Lörrach in Richtung Donaueschingen bis nach Schönau im Schwarzwald.

Parken

In der Kernstadt von Schönau im Schwarzwald ist das Parken unter der Woche auf 90 Minuten beschränkt. Wir empfehlen daher den Parkplatz am Schwimmbad bzw. dem Friedhof.

Koordinaten

DD
47.790207, 7.898944
GMS
47°47'24.7"N 7°53'56.2"E
UTM
32T 417534 5293570
w3w 
///kreisel.männlich.einzelner
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Ein absolutes Muss ist ein Helm. Fahrradbekleidung, Fahrradhandschuhe und Verpflegung sind zudem immer empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
82,2 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.742 hm
Abstieg
1.742 hm
Höchster Punkt
1.234 hm
Tiefster Punkt
454 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.