Themenwege empfohlene Tour

Zwei-Burgen-Pfad Münstertal Staufen

· 4 Bewertungen · Themenwege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Münstertal Staufen - Zweckverband Breisgau-Süd Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Am Höllberg
    Am Höllberg
    Foto: Thomas Coch, Ferienregion Münstertal Staufen - Zweckverband Breisgau-Süd Touristik
m 900 800 700 600 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Wassertretanlage Riggenbach
Der Zwei-Burgen-Pfad bietet als archäologischer Themenpfad kompakte Information zu zwei untergegangenen Burgen. Das Wandererlebnis kommt mit prächtigen Ausblicken und schmalen Bergpfaden nicht zu kurz.
mittel
Strecke 12,1 km
5:00 h
505 hm
505 hm
735 hm
326 hm

Aus dem Münstertal hinauf auf den Etzenbacher Höhenkamm führt der Zwei-Burgen-Pfad zu zwei untergegangenen Burgen und Schlössern. Man kann ihn sowohl aus dem Münstertal vom Parkplatz Hof/Riggenbach aus laufen als auch von Staufen vom Schützenhaus Etzenbach. Der jeweilige Rückweg im Tal lässt sich gut mit der Münstertalbahn bestreiten, was die Länge um etwa 3,8 km reduziert. Als archäologischer Themenpfad bietet er sorgfältig erstellte Informationen zu den Burgen und verschiedenen Bergbaurelikten. Besondere Natur liegt mit dem Staufener Höllwald und dem Böckfelsen am Weg. Die Wassertret-Anlage am Münstertäler Riggenbach kühlt heiße Füße nach der durchaus anspruchsvollen 2/3tel Tag-Tour.

Der Zwei-Burgen-Pfad konnte dank einer Förderung durch den Naturpark Südschwarzwald eingerichtet werden. Herzlichen Dank an das Naturpark-Team!

Autorentipp

Ein kleines Handtuch mitnehmen, dann lässt sich die Wassertretanlage nach Kneipp bestens nutzen.
Profilbild von Thomas Coch
Autor
Thomas Coch
Aktualisierung: 03.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rödelsburg, 735 m
Tiefster Punkt
326 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 10,66%Schotterweg 18,52%Naturweg 5,73%Pfad 35,26%Straße 23,67%Unbekannt 6,12%
Asphalt
1,3 km
Schotterweg
2,2 km
Naturweg
0,7 km
Pfad
4,3 km
Straße
2,9 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei Gewitter auf die Begehung verzichten oder rasch ins Tal hinuter gehen, der Kammweg ist einschlagsgefährdet.

Weitere Infos und Links

Erlebnis-Führungen können für Schulklassen, Freizeitgruppen, Familien oder auch als Betriebsausflug bei der Tourist-Information Münstertal gebucht werden (Tel. 07636 70740, E-Mail: touristinfo@muenstertal-staufen.de). Dort erhalten Sie auch die Broschüren zu den Erlebnispfaden sowie weitere Informationen und Wanderkarten.

 

Start

Schützenhaus Etzenbach oder Parkplatz Riggenbach (329 m)
Koordinaten:
DD
47.866336, 7.751218
GMS
47°51'58.8"N 7°45'04.4"E
UTM
32T 406606 5302199
w3w 
///codierte.ewig.kunstwerke
Auf Karte anzeigen

Ziel

wie Start

Wegbeschreibung

Der Weg ist als separater Themenpfad beschildert. Einstieg und Eingangsportale befinden sich am Schützenhaus Etzenbach (Staufen) und am Wanderparkplatz Riggenbach/Hof (Münstertal). Ab Etzenbach über den Kletterwaldzugang auf den Böckfelsen und über das Josefle an das Alte Etzenbacher Schloss. Dann geht es über den Etzenbacher Höhenweg vorbei am Aussichtspavillon und auf schmalem Bergpfad bis an den Fuß der Rödelsburg. Ein Stichweg führt zur Burg hinauf. Anschließend über Reste des historischen Bergbaus im Riggenbachtal hinunter an die Wassertretanlage und zurück über den Münstertalweg in Richtung Staufen. Hiier kann auch gut abgekürzt werden mit der Münstertalbahn ab Haltepunkt Hof bis zur Haltestelle Etzenbach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Münstertalbahn bis Haltestelle Etzenbach, oder – in Gegenrichtung – bis zum Haltepunkt Hof/Riggenbach.

Anfahrt

Auf der L 123 ab Staufen in Richtung Münstertal, dem Wegweiser "Kletterwald" folgen und zum Ortsteil Etzenbach abbiegen, kurz nach der Überquerung der Münstertalbahn Parkplatz auf der rechten Seite.

Parken

Kleiner Parkplatz gegenüber Schützenhaus Etzenbach, Wanderparkplatz Riggenbach im Ortsteil Hof, Münstertal

Koordinaten

DD
47.866336, 7.751218
GMS
47°51'58.8"N 7°45'04.4"E
UTM
32T 406606 5302199
w3w 
///codierte.ewig.kunstwerke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte 1:25.000 "Vom Markgräflerland zum Belchen", erhältlich in den Tourist-Infos Staufen und Münstertal

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, da teilweise auf schmalem Pfad Blockschutthalden gequert werden, und Wetterschutz.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Gerhard Polzin
28.06.2021 · Community
Sehr schöne, schon etwas anspruchsvolle Tour. Sehr schöner wilder Wald, zwei fast nicht mehr existente Burgen die aber trotzdem noch ihren Charme haben und sehr viele Hinweise auf vergangene Bergbautätigkeiten. Macht Spaß die Tour zu laufen
mehr zeigen
Gemacht am 28.06.2021
Vroni Ziegler 
07.03.2021 · Community
Uns hat die Tour sehr gut gefallen. Wir sind sie beim Einstieg in die linke Richtung gestartet und kamen erst am Klettergarten vorbei. Die Wege waren sehr schön, richtig tolle Waldpfade. Sehr aussichtsreich ist die Tour allerdings nicht, dafür ist es, rund um die ehemaligen Burgen etwas mystisch im Wald, da die Steine mit viel Moos bewachsen sind. Von der Rödelsburg geht es auf Forstwegen ins Münstertal hinunter, dann sind es noch ca 1,3 km zum Parkplatz. Einen Plan braucht man für die Tour nicht. Sie ist sehr gut ausgeschildert!
mehr zeigen
Gemacht am 06.03.2021
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Chris W.
02.06.2020 · Community
eine sehr schöne abwechlungsreiche Tour, aber nicht zu anstrenend. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit ist sehr zu empfehlen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
505 hm
Abstieg
505 hm
Höchster Punkt
735 hm
Tiefster Punkt
326 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.