Winterwandern empfohlene Tour

Kleiner Rundweg um den winterlichen Schauinslandgipfel

Winterwandern · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein Tourismus Dreisamtal e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Windbuche auf dem Schauinsland
    Windbuche auf dem Schauinsland
    Foto: Verein Tourismus Dreisamtal e.V.
m 1280 1260 1240 1220 1200 1180 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Eine einfache Tour mit wenigen Höhenmetern, die bei klarem Wetter wunderschöne Panoramablicke bietet.

leicht
Strecke 2,4 km
0:44 h
81 hm
77 hm
1.277 hm
1.200 hm

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung sind per Auto, Bus oder - besonders schön - mit der Schauinslandbergbahn zu erreichen. Auf dem rund 2 km langen Weg gibt es herrliche Ausblicke in alle vier Himmelsrichtungen, mit Glück kann man sogar bis zu den Schweizer Alpen sehen. Vom Eugen-Keidel-Turm aus auf dem Schauinsland ist die Aussicht besonders zu empfehlen.

Neben den schönen Weitsichten sind die bizarren Wind- oder Wetterbuchen entlang des Weges ein weiteres Highlight dieser Tour. Gerade wenn die Wipfel verschneit sind, bieten die winterlichen Bäume einen traumhaften Anblick. 

Autorentipp

Eine Einkehr in der Bergstation der Schauinslandbahn lohnt sich. Kaminbehaglichkeit und eine reichhaltige Speisekarte runden die Wanderung ab.

Profilbild von Julian Semet
Autor
Julian Semet 
Aktualisierung: 03.01.2023
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.277 m
Tiefster Punkt
1.200 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 78,73%Pfad 21,28%
Schotterweg
1,9 km
Pfad
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Die Bergstation

Sicherheitshinweise

Bitte immer an möglichen Schneebruch denken und die Winterruhe der Tiere nicht stören.

Start

Bergstation der Schauinslandbahn (1.205 m)
Koordinaten:
DD
47.909912, 7.891376
GMS
47°54'35.7"N 7°53'29.0"E
UTM
32T 417158 5306882
w3w 
///lückenlos.klotz.ganzes

Ziel

Bergstation der Schauinslandbahn

Wegbeschreibung

Von der Bergstation der Schauinslandbahn führt der Weg nach Nordosten Richtung Gipfel, dort, unterhalb des Schauinslandturms befindet sich eine Orientierungstafel der Umgebung. Leicht bergab geht es am Aussichtspunkt der "Kappler Wand" vorbei, einer sehr steilen, langen Flanke zum Freiburger Ortsteil Kappel. Am Ende dieses Steilhangs befand sich ein Stollen zum Bergwerk Schauinsland. Der Weg läuft weiter bis zum Gelände des Sonnenobservatoriums  und führt dann Richtung Südwesten zurück zum Ausgangspunkt, der Bergstation. Auf diesem Stück kommt man am Zugang zum Museums-Bergwerk Schauinsland vorbei, das von Anfang Mai bis Ende Oktober Führungen anbietet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Freiburg mit Straßenbahn und Bus zur Talstation der Schauinslandbahn.

Von dort zum Gipfel "schweben".

 

Anfahrt

Von Freiburg der Beschilderung "Schauinsland" folgen, vom Schwarzwald kommend über die B 31, Abfahrt Oberried,  auf der L 126 Richtung "Notschrei" zum Schauinsland

Parken

Parkplätze an der Bergstation der Schauinslandbahn

Koordinaten

DD
47.909912, 7.891376
GMS
47°54'35.7"N 7°53'29.0"E
UTM
32T 417158 5306882
w3w 
///lückenlos.klotz.ganzes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und warme Kleidung, evtl. Stöcke


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,4 km
Dauer
0:44 h
Aufstieg
81 hm
Abstieg
77 hm
Höchster Punkt
1.277 hm
Tiefster Punkt
1.200 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Schneeoberfläche präpariert

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.