Hiking route recommended route

Krakauer Höhensteig

Hiking route · Murtal
Responsible for this content
TVB Region/Krakau Verified partner  Explorers Choice 
  • Krakauer Höhenwanderung
    / Krakauer Höhenwanderung
    Photo: Andrea Siebenhofer, TVB Region/Krakau
  • / Blick auf Preber
    Photo: Andrea Siebenhofer, Ewald Siebenhofer
  • / Blick auf den Gstoder
    Photo: Andrea Siebenhofer, Ewald Siebenhofer
  • / Ferienanlage
    Photo: Georg Grillhofer, Georg Grillhofer
  • / Steirischer Herrgott in der Fortnerkapelle
    Photo: TVB Krakau, TVB Krakau
  • / Lackenkreuz
    Photo: Ewald Siebenhofer, Siebenhofer Ewald
  • / Fischerhütte am Schattensee
    Photo: Ewald Siebenhofer, Ewald Siebenhofer
  • / Schallerwirt
    Photo: Joseph Schnedlitz, Joseph Schnedlitz
  • / GH Tauernwirt
    Photo: Fam. Biegel, Margot Biegel
  • /
    Photo: Birgit Stiller, Birgit Stiller
  • / Schattensee
    Photo: Ewald Siebenhofer, Ewald Siebenhofer
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km Informationsbüro Krakau Landgasthof "Jagawirt"*** Fischerhütte am Schattensee Fortner Kapelle … Herrgott" Schattensee Lackenkreuz

Von Unteretrach zur Holzerhütte, weiter  zum Woadschober (höchster Punkt) und dann auf einem Forstweg zum Schattensee.

Die Tour gilt darüber hinaus als Top Tipp der Region rund um die Bergpersönlichkeit Preber und symbolisiert eines der 19 Leitangebote zum Thema Wandern im Erlebnisraum Murau.

moderate
Distance 13.5 km
4:20 h
671 m
481 m
Ursprünglicher Wald mit üppig grünem Moos, uralte Fichtenriesen und schlanke Lärchen sind die Hauptdarsteller auf dieser schönen, aber auch anspruchsvollen Kammwanderung am Schattnerberg hoch über dem Krakautal. Es ist eine Rundwanderung mit einer Abkürzung bei der Holzerhütte. Naturliebhaber und Ruhe Suchende werden begeistert sein. Da es bis zum Schattensee keine bewirtschafteten Hütten gibt, ist es ratsam, seine eigene Jause mitzubringen, denn schöne Rastplätze gibt es in Hülle und Fülle. Bei zwei Hütten stehen  Brunnen mit klarem, frischem Trinkwasser. Den Reiz auf dieser Kammwanderung stellt vor allem der wunderbare Rundblick zum Gstoder, über den benachbarten Lungau, in das Etrachtal, das Rantental und das Prebertal dar. Zusätzlich begeistert der schöne Mischwald, vor allem aber auch die vielen Lärchen, die schönen Almweiden, die noch zum Teil gemäht werden und die geheimnisvollen Moorflächen. Speziell im Herbst ist diese Tour eine Traumwanderung mit vielen schönen Aussichtspunkten.

Author’s recommendation

Krakauer Wanderkarte 1:28.000 im Tourismusbüro erhältlich.
Profile picture of Andrea Siebenhofer
Author
Andrea Siebenhofer 
Update: March 17, 2021
Quality route according to "Österreichisches Wandergütesiegel"
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,788 m
Lowest point
1,118 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Fischerhütte am Schattensee
Landgasthof "Jagawirt"***
Cafe Sonnegg
Schallerwirt***
Gasthof "Tauernwirt"
Hotel-Restaurant Stigenwirth****

Safety information

Sicherheitshinweise vom ÖAV

Tips and hints

 

www.regionmurau.at

Ski & Sport Krakau

 

Start

Krakauschatten (1,127 m)
Coordinates:
DD
47.176490, 14.004687
DMS
47°10'35.4"N 14°00'16.9"E
UTM
33T 424580 5225257
w3w 
///balanced.barstool.helpline

Destination

Schattensee

Turn-by-turn directions

Ausgangspunkt ist der Bergsteigerdorf-Partnerbetrieb Jagawirt in Unteretrach. Auf dem kurzen Weg zum ersten Markierungspfahl (Weg Nr.8 – Richtung Holzerhütte) kommt man an der schönen Fortnerkapelle aus dem 18. Jh. vorbei und kann dort den „Steirischen Herrgott“ bewundern. So wird der Hl. Isidor genannt, der mit einer Lederhose bekleidet auf einer Regenwolke schwebt. Bei Dürreperioden wurde der Heilige mit der Bitte um Regen angefleht. Nach der Kapelle vorbei am Pferdehof Andexer beginnt schon der kleine Waldpfad, der für die nächsten 40 Minuten steil in den Wald des Schattnerberges hinaufführt. Für die gesamte Wanderung muss man bei rund 700 m Höhendifferenz mit 4 – 5 Stunden Gehzeit rechnen.  Vom Woadschober wandert man dann auf einem Forstweg bergab bis zum Schattensee, einem schönen, ruhigen Moorsee.

Vom Schattensee bis zum Ausgangspunkt beim Jagawirt sind es 5 km.

Rückkehr vom Schattensee zum Ausgangspunkt: Abholung durch den jeweiligen Vermieter  bzw. Ruftaxi: 0664 2377956 (Hubert Siebenhofer) oder 0664 1311950 (Walter Schlick).

Alternative: Bei der Holzerhütte kann man auch den Forstweg hinunter nach Unteretrach nehmen und kommt dann direkt zurück zum Ausgangspunkt, Gehzeit ca. 3 Stunden. Sonst folgt man ab der Holzerhütte der Markierung Richtung Woadschober.

 

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Anreise mit Bahn und Bus

Osten: Von Wien Südbahnhof mit der Bahn über Bruck a. d. Mur und Judenburg nach Unzmarkt. Ab Unzmarkt mit der Schmalspurbahn oder mit dem Bus 890 bis Murau-Stolzalpe. Von dort mit dem Bus 895 in die Krakau.
Von Graz mit der Bahn bis Bruck a. d. Mur, umsteigen nach Unzmarkt. Weiter siehe oben.

Westen, Norden: Mit der Bahn von Bregenz/Innsbruck/Salzburg/Linz nach Radstadt. Weiter mit dem Bus 780 über Mauterndorf nach Tamsweg. Von Tamsweg mit der Regionalbahn nach Murau-Stolzalpe und mit dem Bus 895 in die Krakau.

Süden: Von Klagenfurt mit der Bahn nach Unzmarkt und weiter mit der Schmalspurbahn bis Murau-Stolzalpe. Anschließend mit dem Bus 895 in die Krakau.

Getting there

Anreise mit dem PKW

Osten: Von Wien auf der A 2 und S 6 bis nach Leoben und St. Michael i. d. O., weiter auf der S 36 bis Judenburg und auf der B 96 nach Murau. Von Murau über Ranten in die Krakau.
Von Graz auf der A 9 bis St. Michael i. d. O.. Weiter siehe oben.

Westen, Norden: Von Bregenz/Innsbruck über die A 12, A 93 und A 8 nach Salzburg. Von Salzburg auf der A 10 nach St. Michael im Lungau. Von hier auf der B 96 nach Tamsweg und weiter Richtung Murau über Sauerfeld in die Krakau.

Süden: Von Klagenfurt auf der B 83 nach Scheifling. Anschließend auf der B 96 nach Murau und weiter in die Krakau.

Parking

Krakauschatten

Coordinates

DD
47.176490, 14.004687
DMS
47°10'35.4"N 14°00'16.9"E
UTM
33T 424580 5225257
w3w 
///balanced.barstool.helpline
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Bergsteigerdörfer Broschüre "Die Krakau"

Author’s map recommendations

Krakauer Wanderkarte 1: 28.000

Equipment

Auf die entsprechende Ausrüstung und Bekleidung achten: Vor allem feste hohe Schuhe mit griffiger Sohle sowie Regen- und Kälteschutz sind sehr wichtig.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
13.5 km
Duration
4:20 h
Ascent
671 m
Descent
481 m
Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Family-friendly Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view