Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour

Auf dem Dettinger Kirschenweg - Gut Kirschen essen

Radtour · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Metzingen, Sieben Keltern Platz
    / Metzingen, Sieben Keltern Platz
    Foto: FG Schwäbische Alb, Albvorland im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Metzingen
    Foto: FG Schwäbische Alb, Albvorland im Landkreis Reutlingen e.V.
m 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km Bahnhof Dettingen/Erms Bahnhof Dettingen/Erms Stausee "Wasserschaukel"
Diese leichte bis mittelschwere Radtour führt uns u.a. an den Dettinger Obstwiesen sowie an den Metzinger Weinbergen vorbei.
mittel
15,5 km
1:00 h
318 hm
318 hm
Bei Dettingen erfahren wir auf dem Kirschenweg alles über die süßen Früchte. Über den Stausee von Metzingen-Glems und den Naturerlebnispfad gelangen wir über Neuhausen entlang der Weinberge zurück.

Autorentipp

- Die Stadt Metzingen ist als Schnäppchenmetropole in aller Munde. Das Herz der »Outlets« ist der neu gestaltete Lindenplatz mit einem i-Punkt (Montag bis Samstag). Dort bekommen Sie viele Informationen rund um Metzingen (Telefon 0 71 23 / 925 326). Metzingen bietet aber auch mit den sieben Keltern und dem Weinbaumuseum ein einmaliges kulturhistorisches Ensemble.

- Der Ermstalobst-Radweg führt entlang der Erms vorbei an Lehr- und Erlebnispfaden zu Streuobstwiesen und regionalen Produkten. Telefon 07123-925-326.

- Das Obstbaumuseum Metzingen-Glems ist eine alte Kelter, deren älteste Teile auf die Jahre 1516 bis 1518 zurückgehen. In dem im Süddeutschen Raum einmaligen Museum können das handwerkliche Verfahren des Mostereibetriebs und der Obstbau hautnah erlebt werden. Telefon 07123-15653.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
519 m
Tiefster Punkt
361 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.mythos-schwaebische-alb.de

Start

Dettingen an der Erms, Bahnhof bzw. Wanderparkplatz CVJM-Heim (395 m)
Koordinaten:
DG
48.528960, 9.340490
GMS
48°31'44.3"N 9°20'25.8"E
UTM
32U 525138 5375150
w3w 
///söhnen.oberbegriff.beladene

Wegbeschreibung

Dettingen an der Erms ist mit der Ermstalbahn im Halbstundentakt zu erreichen. Vom Bahnhof aus gehen wir nach rechts über die Karlsstraße und biegen am Keckbronnenweg erneut nach rechts ab. Über die Bahngleise den Berg hoch zum Wanderparkplatz CVJM-Heim (alternativer Startplatz) erreichen wir den Dettinger Kirschenweg. Dieser informiert uns nicht nur über die roten Früchte, sondern lässt uns die Leckerbissen auch in der Kirschenzeit probieren. Über die B 28 hinweg folgen wir dem Weg zunächst nach rechts und dann nach links hoch zu den Kirschbäumen zu der ersten Station. Ab hier führt die Kirschenhexe uns weiter. Nach der Abfahrt (Station 7) biegen wir scharf links ab und fahren den geteerten Weg bergaufwärts. Am Ende des Kirschenweges folgen wir den Schildern nach Metzingen-Glems. Durch die Dettinger Straße und den St. Johanner Weg erreichen wir bergab die Hauptstraße, an der wir nach links fahren. In einer langgezogenen Kurve fahren wir durch das alte Ortszentrum, am Backhaus vorbei, geradeaus die Eberbergstraße hoch und erreichen das Obstbaumuseum Metzingen-Glems. Nach rechts gelangen wir auf den Weg zum Stausee. In einer Links-rechts-Kombination erreichen wir die Straße nach Neuhausen. Über den Wanderparkplatz hinweg folgen wir nach links dem Zufahrtsweg zum Stausee. Der See ist kein gewöhnlicher aufgestauter Fluss. »Wasserschaukel« nennt der Volksmund die Anlage, denn sie stellt ein ausgeklügeltes Konzept zur Stromgewinnung dar. Das Pumpspeicherkraftwerk Metzingen-Glems besteht aus der Wasserkraftanlage, einem künstlich angelegten, kreisrunden Hochspeicher (Tour "Auf der Eninger Weide - Landschaft erleben"), und der Talsperre mit dem Stausee als Unterbecken. Vom Krafthaus aus fahren wir rechts am Stausee entlang in Richtung Damm.

Wir folgen nun dem Naturerlebnisweg »Streuobst im Ermstal« des NABU. Der Weg biegt später an einem Wanderparkplatz nach links bergabwärts ab. Wir erreichen die am Kirschenweg genannte Wildbienen-Station, an der wir nach rechts abbiegen. Entlang der Streuobstwiesen fahren wir nach Metzingen-Neuhausen, wo wir die B 28 überqueren. Wir gelangen an eine Kreuzung und fahren nach links in die Glemser Straße, der wir geradeaus folgen. Eine Einbahnstraße zwingt uns schließlich nach rechts. Über die Uracher Straße kommen wir zu einer Hauptstraße, die wir an der Kreuzung queren, um gleich nach der Fußgängerampel rechts auf die »Insel« einzubiegen. Nach einer kleinen Brücke fahren wir geradeaus weiter. Vor der Zufahrt zur Kelter fahren wir nach rechts auf den Radweg parallel zu den Weinbergen nach Dettingen. Wir queren die Kreisstraße und fahren auf der Fabrikstraße nach links stadteinwärts bis zur Fußgängerampel. Nach rechts über die Holzbrücke und durch eine Links-rechts-links-Kombination kommen wir in die Lange Gasse, wo Köstliches von Bauernhand eingekauft werden kann (Telefon 0 71 23 / 97 28 53). Nach rechts biegen wir in die Neuffener Straße ab und kommen so zum Marktplatz. Über die Uracher Straße und Mühleplatz geht es nach rechts zum Bahnhof. Das Schild »Glems / Kirschenweg« bringt uns zum Wanderparkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem ICE nach Stuttgart oder Plochingen, von dort die Bahnlinie Stuttgart - Reutlingen - Tübingen nutzen, umsteigen in Metzingen in den Regionalzug nach Dettingen an der Erms. Die Ermstalbahn nach Dettingen fährt im Halbstundentakt.

Anfahrt

A8 aus Richtung Karlsruhe: Ausfahrt Stuttgart-Degerloch, dann B27/312 nach Metzingen und B28 nach Dettingen an der Erms.

Parken

Wanderparkplatz CVJM-Heim

Koordinaten

DG
48.528960, 9.340490
GMS
48°31'44.3"N 9°20'25.8"E
UTM
32U 525138 5375150
w3w 
///söhnen.oberbegriff.beladene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Diese Tour finden Sie auch in der "AlbRadeln"- Karte, herausgegeben von der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbische Alb und Albvorland im Landkreis Reutlingen e.V.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,5 km
Dauer
1:00h
Aufstieg
318 hm
Abstieg
318 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.