Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour

Museumstour

· 2 Bewertungen · Radtour · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gestütsmuseum Offenhausen
    / Gestütsmuseum Offenhausen
    Foto: Mythos Schwäbische Alb, Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Klosterkirche mit Gestütsmuseum Gomadingen Offenhausen
    Foto: Birgit Karl, Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Lauterquelle in Gomadingen Offenhausen beim ehemaligen Kloster
    Foto: Birgit Karl, Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Automuseum Engstingen
    Foto: Mythos Schwäbische Alb, Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Das Bauernhausmuseum Ödenwaldstetten.
    Foto: Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Jüdisches Museum Buttenhausen
    Foto: Stadt Münsingen, Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Bei den drei Tannen zwischen Eglingen und Buttenhausen halten wir uns links.
    Foto: Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • / Zwischen Eglingen und Buttenhausen.
    Foto: Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
m 900 800 700 600 40 35 30 25 20 15 10 5 km Bauernhausmuseum Ödenwaldstetten Gestütsmuseum Offenhausen Haupt- und Landgestüt Marbach Automuseum Engstingen Jüdisches Museum
Die Museumstour führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft und verbindet einige interessante Museen, u.a. das Gestütsmuseum in Offenhausen und das Bauernhausmuseum in Ödenwaldstetten.
mittel
41,9 km
3:30 h
383 hm
383 hm

Unsere Museumstour mit Start in Gomadingen können wir gleich mit einem Besuch der Felix-Hollenberg-Galerie im Rathaus beginnen. Dort sind über 350 Ölbilder, Aquarelle und Grafiken des Malers und Radierers Felix Hollenberg ausgestellt. In Offenhausen geht es weiter mit dem Gestütsmuseum, das in der ehemaligen Klosterkirche untergebracht ist. Dort wird die Geschichte des Haupt- und Landgestüts Marbach und die Entwicklung der Pferdezucht in Baden-Württemberg dokumentiert. Zudem lohnt sich auf dem Gelände ein kurzer Gang zur Lauterquelle im ehemaligen Klostergarten.

In Engstingen erreichen wir das Automuseum, wo wir viele alte Automobile, Motorräder und Motorroller bewundern können. Das nächste Museum auf unserer Tour ist das Bauernhausmuseum in Ödenwaldstetten. Dort erfahren wir mehr über das frühere Leben der Bauern und die Geschichte von Ödenwaldstetten. In Münsingen-Buttenhausen können wir uns im Jüdischen Museum über das jüdische Leben von Buttenhausen informieren. Zudem befindet sich in Buttenhausen das Geburtshaus Matthias Erzbergers, das als Gedenkstätte an das Wirken des bedeutenden Politikers erinnert. Zwischen Buttenhausen und unserem Zielpunkt Gomadingen fahren wir schließlich durchs schöne Lautertal und kommen zuletzt noch am Haupt- und Landgestüt Marbach vorbei.

Autorentipp

In Gomadingen startet zudem der Planetenweg. Auf einer Länge von 9,8 km wird hier das Sonnensystem im Maßstab 1:1 Milliarde dargestellt.
Profilbild von Cornelia Grömminger
Autor
Cornelia Grömminger
Aktualisierung: 14.08.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
792 m
Tiefster Punkt
618 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://www.mythos-alb.de

Start

Marktplatz, 72532 Gomadingen (654 m)
Koordinaten:
DG
48.399925, 9.391751
GMS
48°23'59.7"N 9°23'30.3"E
UTM
32U 528996 5360825
w3w 
///kofferraum.gefiel.linie

Ziel

Marktplatz, 72532 Gomadingen

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour am Marktplatz in Gomadingen und biegen nach links in die Uracher Straße ein. Nach ca. 200 m wenden wir uns nach links, überqueren die Bahngleise und fahren ein Stück an diesen entlang. Bei einer Abzweigung halten wir uns rechts, queren erneut die Gleise und die Große Lauter, um nun entlang des Flusses in Richtung Offenhausen zu fahren. Am Ortseingang von Offenhausen fahren wir wieder über die Gleise und erreichen nun den Gestütshof, wo sich in der ehemaligen Klosterkirche das Gestütsmuseum befindet. Ein kurzer Gang lohnt sich auch zur Quelle der Großen Lauter.

Hinter dem Gestütshof führt uns der Weg dann weiter in Richtung Kohlstetten. Immer an den Gleisen entlang geht es an Kohlstetten vorbei nach Engstingen. Dort halten wir uns an der ersten großen Abzweigung links und fahren auf die Reutlinger Straße. Zum Automuseum biegen wir nach wenigen hundert Metern nach rechts in die Kleinengstinger Straße ein und folgen dieser. Wenig später treffen wir zu unserer Linken auf das Automuseum. Nach dem Abstecher zum Museum fahren wir zurück auf die Reutlinger Straße und orientieren uns nun in Richtung Süden. Wir folgen der Straße durch den Ort hindurch. Am Ortsende können wir rechts auf einen Radweg wechseln.

Diesem folgen wir bis zur Querung der Bundesstrasse nach Bernloch hinein. In Bernloch biegen wir links ab und dann wieder rechts auf die Straße Im Wiesengrund. Dieser folgen wir geradeaus aus dem Ort hinaus. Wir folgen nun der Beschilderung R2 bis nach Ödenwaldstetten hinein. Wir überqueren die Durchgangsstraße und fahren geradeaus, bis wir links die Straße „Unter den Linden“ erreichen. In diese biegen wir ein. Am Ende der Straße fahren wir nach links und halten uns nach etwa 100 m rechts. Zu unserer Linken sehen wir nun das Bauernhaumuseum. Nach dem Besuch des Museums folgen wir weiter diesem Weg. Bei einer Baumgruppe mit einem Kreuz zu unserer Linken biegen wir nach links ab, wo es nun zunächst etwas bergan geht. Hier durchqueren wir ein Naturschutzgebiet. Schließlich geht es wieder etwas bergab.

Die Kreisstraße zwischen Ödenwaldstetten und Eglingen sehen wir nun schon vor uns, biegen aber ca. 200 m vor dieser nach rechts ab, um parallel zur Kreisstraße auf dem Radweg Eglingen zu erreichen. In Eglingen angekommen fahren wir nach links ein Stück in den Ort hinein und biegen vor der Durchfahrtsstraße nach rechts in den Silbertalweg ein. Nun geht es in östlicher Richtung weiter. Wir überqueren die Landstraße und stoßen nach kurzer Zeit auf drei Tannen am Wegesrand, wo wir uns links halten. Vor uns sehen wir hier schon den Fladhof, an dem wir gleich vorbeiradeln werden. Nun können wir bis Buttenhausen im Tal der Großen Lauter schön abwärts rollen und dabei schöne Ausblicke auf die Landschaft genießen.

Um in Buttenhausen zum Jüdischen Museum zu gelangen, fahren wir im Ort nach rechts, überqueren die Große Lauter und biegen dann rechts in die Zwiefalter Straße ein. Auf der rechten Seite befindet sich die Realschule, wo die Ausstellung „Juden in Buttenhausen“ untergebracht ist. Nach dem Abstecher zum Jüdischen Museum fahren wir zurück über die Lauterbrücke und dann weiter geradeaus, wo aus dem Ort hinaus ein knackiger Anstieg auf uns wartet. Anschließend geht es bequem an der Lauter entlang. Kurz vor Wasserstetten überqueren wir die Große Lauter über eine Holzbrücke und fahren dann an der Straße entlang weiter.

Beim Wegende überqueren wir die Straße und folgen dem Weg dann auf der anderen Straßenseite. In Dapfen halten wir uns links, um weiter dem Verlauf der Lauter zu folgen. Kurz darauf überqueren wir die Lauter zwei Mal über eine Brücke. In Schelmenbühl stoßen wir auf die Lautertalstraße und fahren hier nun ein Stück direkt an dieser entlang. Hier treffen wir auf das Haupt- und Landgestüt Marbach, das wir besichtigen können. Anschließend fahren wir in westlicher Richtung weiter direkt an der Lauter entlang, bis wir schließlich wieder unseren Ausgangspunkt Gomadingen erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV finden Sie unter www.efa-bw.de oder unter www.naldo.de .

 

Anfahrt

Von Westen/Süden: A81 bis Ausfahrt Empfingen, weiter über die Bundes- und Landstraße bis nach Gomadingen; Von Süden: Über Sigmaringen in Richtung Reutlingen halten. Nach Engstingen geht es rechts weg Richtung Münsingen. Im weiteren Verlauf der Beschilderung nach Gomadingen folgen; Von Norden/Westen: Über die A8, Ausfahrt Reutlingen/Tübingen bis Reutlingen, dann der Beschilderung Richtung Riedlingen und dann Richtung Engstingen folgen. Nach dem Albaufstieg Richtung Münsingen. Gomadingen ist gut ausgeschildert; von Osten: A8 Ausfahrt Merklingen in Richtung Münsingen, nach Münsingen der Beschilderung Richtung Reutlingen folgen, Gomadingen ist dann gut ausgeschildert.

 

Parken

In Gomadingen

Koordinaten

DG
48.399925, 9.391751
GMS
48°23'59.7"N 9°23'30.3"E
UTM
32U 528996 5360825
w3w 
///kofferraum.gefiel.linie
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Weitere Infos zu Rad- und Wandertouren finden Sie auf www.mythos-alb.de .

 

Diese Tour findet sich auch in der Radbroschüre von Mythos Schwäbische Alb, die Sie ebenfalls über die oben genannte Website anfordern können.

 

Kartenempfehlungen des Autors

 Mythos Schwäbische Alb bietet verschiedene Rad- und Wanderkarten, die Sie unter www.mythos-alb.de anfordern können.

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Hans Weber
22.07.2019 · Community
Sehr schöne Tour über die Alb und an der Lauter entlang. Mehrere Einkehrmöglichkeiten entlang der Tour sind vorhanden. Öffnungszeiten von Museen und Gaststätten beachten.
mehr zeigen
Gemacht am 21.07.2019
Renate Bauer 
16.08.2017 · Community
Sehr schöne Tour Auch sehr gut mit Radanhänger zu fahren
mehr zeigen
Mittwoch, 16. August 2017 16:56:43
Foto: Renate Bauer, Community

Fotos von anderen

Mittwoch, 16. August 2017 16:56:43

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
41,9 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
383 hm
Abstieg
383 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.