Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Atempause „An den Kastanien“ in Reicheneck (Reutlingen)

Wanderung · Mythos Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mythos Schwäbische Alb Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick nach Pliezhausen über weite Felder und Futterwiesen
    / Blick nach Pliezhausen über weite Felder und Futterwiesen
    Foto: Hartmut Schenker, StaRT GmbH
  • / Das „Albpanorama“ von der Achalm bis zum Jusi ganz links
    Foto: Hartmut Schenker, StaRT GmbH
  • / Der Aussichtspunkt "An den Kastanien" ist ein Naturdenkmal bestehend aus einer Winterlinde und zwei Kastanien.
    Foto: Hartmut Schenker, StaRT GmbH
  • / Durch“ die Baumgruppe sieht man Pliezhausen (links) und Altenriet (rechts).
    Foto: Hartmut Schenker, StaRT GmbH
  • / Blick auf die Achalm, Reutlingen
    Foto: Markus Gauß, EMQI-LivingPics Reportagefotografie, StaRT GmbH
  • / Sonnenaufgang am Naturdenkmal "An den Kastanien"
    Foto: Markus Gauß, EMQI-LivingPics Reportagefotografie, StaRT GmbH
  • / Reicheneck, Reutlingen
    Foto: Markus Gauß, EMQI-LivingPics Reportagefotografie, StaRT GmbH
  • / "Ruhebänkle" am Naturdenkmal
    Foto: Markus Gauß, EMQI-LivingPics Reportagefotografie, StaRT GmbH
m 380 375 370 365 360 4 3 2 1 km
An dem Naturdenkmal, bestehend aus einer Winterlinde und zwei Kastanien, eröffnet sich die „sagenhafte“ Aussicht aufdie atemberaubende Kulisse des Albtraufs.
leicht
Strecke 4,5 km
1:10 h
17 hm
17 hm
382 hm
365 hm
Klein, aber oho! Reutlingens kleinster Stadtteil Reicheneck verblüfft mit seinem Charme. Auf eine lange Geschichte zurückblickend, glänzte das Dorf mehr als einmal erfolgreich in dem Kreiswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Einen Katzensprungentfernt vom Dorfkern am Naturdenkmal „An den Kastanien“ kann der Staunende den Blick auf den Albtrauf, der 200 km langen Felskante der Schwäbischen Alb, schweifen lassen. Eine wahrhaftig schöne Aussicht vom Jusi bei Kohlberg über Achalm, Pfullinger Schönberg, Wackerstein, Gielsberg, Stöffelberg und Roßberg bei Gönningen bis hin zum Hohenzollern erschließt sich dem Betrachter. Hier beginnt die Rundtour über bestellte Felder und blühende Wiesen, bei der man immer wieder einen Blickauf die spektakuläre Landschaft der Schwäbischen Alb werfen kann. Wer die Spazierwanderung etwas ausdehnenund eine Wurst grillen möchte, folgt der gestrichelten Wegstrecke bis zum Grillplatz Riederich. Es lohnt auch, sich auf den Drahtesel oder das E-Bike zu schwingen, um die Landschaft entspannt zu genießen.

Autorentipp

Reicheneck war eigentlich der Name einer Burg und wurde erstmals 1336 urkundlich genannt. Seit dem 14. Jahrhundert waren Burg und Weiler den Herren von Riet untergeordnet. Die Burg wurde völlig abgetragen, nur der „Burggraben“ blieb als Straßennamen erhalten. Ein Besuch der Teilgemeinde lohnt sich!
Profilbild von Yvonne Wisotzki
Autor
Yvonne Wisotzki
Aktualisierung: 08.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
382 m
Tiefster Punkt
365 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz „An den Kastanien“, Heidenwasenstraße, Reicheneck (376 m)
Koordinaten:
DD
48.546429, 9.227785
GMS
48°32'47.1"N 9°13'40.0"E
UTM
32U 516811 5377061
w3w 
///erhaben.schülerin.leider

Ziel

Parkplatz „An den Kastanien“, Heidenwasenstraße, Reicheneck

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 Haltestelle: Reicheneck Mitte (Linie 6) aus Reutlingen-Stadtmitte kommend

Parken

Parkplatz befindet sich direkt gegenüber des Aussichtspunktes an der Heidenwasenstraße

Koordinaten

DD
48.546429, 9.227785
GMS
48°32'47.1"N 9°13'40.0"E
UTM
32U 516811 5377061
w3w 
///erhaben.schülerin.leider
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,5 km
Dauer
1:10 h
Aufstieg
17 hm
Abstieg
17 hm
Höchster Punkt
382 hm
Tiefster Punkt
365 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.