Plan a route here Copy route
Bicycle Ride

»An der Erms« - Mit dem Fahrrad durchs schöne Ermstal

Bicycle Ride · Schwäbische Alb
Responsible for this content
Bad Urach Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Das Bad Uracher Residenzschloss.
    / Das Bad Uracher Residenzschloss.
    Photo: Alpstein, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • / Das Rathaus von Bad Urach.
    Photo: Alpstein, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • / Das historische Amtsgericht.
    Photo: Alpstein, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • / Gasthaus Wilder Mann.
    Photo: Alpstein, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • / Das Rathaus von Bad Urach.
    Photo: Alpstein, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
m 700 600 500 400 7 6 5 4 3 2 1 km Gasthaus Wilder Mann Rathaus Bad Urach Zeughausturm AlbThermen
Diese Tour ist eine Fahrradtour und verläuft im Ermstal von Dettingen über Bad Urach nach Seeburg.
moderate
7.3 km
0:25 h
88 m
25 m
Erleben Sie eine neue Generation von Erlebnisradeln über die Schwäbische Alb, dort wo sie am schönsten ist: in Mitten des Biosphärengebiet Schwäbische Alb rund um Bad Urach. Diese Fahrradtour verläuft im Ermstal von Dettingen über Bad Urach nach Seeburg. Die Anfahrt erfolgt mit dem Zug bis Dettingen Mitte. Zurück fahren Sie entweder mit dem Fahrrad oder von Seeburg nach Bad Urach mit dem Bus (nur sonntags!) oder von Bad Urach nach Dettingen mit dem Zug.

Unterwegs gibt es Rastmöglichkeiten, wie z.B. Cafés in Bad Urach.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
462 m
Lowest point
397 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips, hints and links

www.badurach-tourismus.de

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

Start

Bahnhof Dettingen Mitte (398 m)
Coordinates:
DD
48.527885, 9.344433
DMS
48°31'40.4"N 9°20'40.0"E
UTM
32U 525429 5375032
w3w 
///edition.contour.nuanced

Turn-by-turn directions

Sie stehen am Bahnhof "Mitte" von Dettingen an der Erms. Schieben Sie ihr Fahrrad rechts über den Bahnübergang für Fußgänger und Radfahrer und fahren dann gleich links an der Bahnlinie die "Vogelsangstraße" entlang. Nach 200 Metern fahren Sie links über den Bahnübergang in den "Keckbronnenweg". Fahren Sie geradeaus und dann nach rechts in die "Uracherstraße". Hier fahren Sie auf dem Fahrradweg, bzw. Fußgängerweg geradeaus, bis Sie rechts ein Metallhinweisschild von Mythos Schwäbische Alb mit der Aufschrift R15 sehen. Diesem Radweg folgen Sie: Sie fahren nach links in die "Ermsstraße" und an der ersten Kreuzung nach rechts in die "Hülbenerstraße". Am Parkplatz bei der Sporthalle fahren Sie leicht rechts auf den Fahrradweg. Nach der Kurve überqueren Sie die "Gustav-Werner-Straße", fahren dann gleich rechts und folgen der "Gustav-Werner-Straße". Diese mündet in die "Uracherstraße", der Sie folgen. Sie kommen am Industriegebiet vorbei und fahren weiter geradeaus auf dem Radweg. Am Biolandhof Bleiche fahren Sie nach links in den Hof hinein. Auf der rechten Seite befindet sich ein Schaukasten, in dem ein Modell des Biolandhofes Bleiche zu sehen ist. Der Biolandhof Bleiche ist ein Projekt der Behindertenhilfe Ermstal, einem Teil der Bruderhaus Diakonie "Gustav-Werner-Stiftung". Fahren Sie aus dem Biolandhof Bleiche wieder heraus und folgen dem Radweg. Sie kommen über eine Metallbrücke, danach fahren Sie ein paar Meter nach links und dann gleich nach rechts an einem kleinen Kreisverkehr vorbei. Achten Sie auf Fußgänger, denn Sie kommen ins Kurgebiet von Bad Urach. Folgen Sie dem Radweg Richtung "Innenstadt". Sie fahren erst links, dann rechts und aus dem Parkplatz raus nach links und an der Kreuzung gleich wieder rechts in die "Immanuel-Kant-Straße". Dieser folgen Sie und fahren links ein paar Meter in die "Max-Eyth-Straße" und gleich nach rechts in die "Uhlandstraße". Dieser folgen Sie (fahren ganz hinten an der rot-weißen Pfosten vorbei) und dann nach links in die "Braikestraße". An der nächsten Kreuzung fahren Sie nach rechts in die "Eckisstraße". Dieser folgen Sie und fahren am Ende den Berg hinunter. An der nächsten Kreuzung fahren Sie nach links in die "Stuttgarterstraße" und dann rechts in die "Bismarckstraße". Am Ziel sind Sie, wenn Sie in der historischen Innenstadt am Residenzschloss angekommen sind (auf der rechten Seite vor der Infotafel des Residenzrundweges). Achten Sie auf ihrem Weg dorthin auf die Hinweisschilder. Sie können natürlich auch einen anderen Weg fahren. Sie haben nun die historische Innenstadt von Bad Urach erreicht und stehen vor dem Residenzschloss. Touristischer Tipp: Besonders empfehlenswert ist der Besuch der Stiftskirche St. Amandus gleich neben an. Sie stellt die Krönung der Uracher Kunstgeschichte dar. Sie gilt als eine der schönsten spätgotischen Kirchen des Landes.

Fahren Sie die "Bismarckstraße" weiter und dann an der Kreuzung nach links in die Straße "Beim Tiergarten". Nach ein paar Metern biegen Sie nach rechts ab und fahren durch die Unterführung, dann nach links und folgen weiter dem Fahrradweg R14 nach Seeburg, der auch "Grüner Weg" genannt wird. Sie fahren erst einen kleinen Anstieg hinauf, dann in der Kurve den zweiten Weg links weg. Anschließend folgen Sie dem Weg bis Sie zur "Sirchingerstraße" kommen. Diese überqueren Sie, fahren nach rechts weg und folgen diesem Weg (R14 Seeburg). Am Ziel sind Sie, wenn an einer Weggabelung ein Spielplatz zu sehen ist. Sie befinden sich nun im Oberen Ermstal, auch Seeburger Tal genannt. Hier können Sie eine Pause einlegen und grillen. Dort, wo sich der Weg teilt, finden Sie einen Wegweiser zu einem Urgeschichtspfad, der bei der Bushaltestelle Hohenwittlingen an der B465 seinen Ausgangspunkt hat. Fahren Sie den unteren der beiden Wege weiter durchs Seeburger Tal, bis nach ein paar hundert Metern links in der Nähe von Häusern ein weißes Metallschild der Stadt Bad Urach mit der Aufschrift "Uracher Kreis" zu sehen ist. Links sehen Sie eine kleine Siedlung mit drei Häuschen. Hier unterhalb der Burgruine Hohenwittlingen befand sich an dieser Stelle nach dem Ersten Weltkrieg von 1923 bis 1930 eine Künstlerkolonie. Folgen Sie dem Fahrradweg („Grüner Weg“, R14) weiter bis Sie die Ermstalfischerei sehen können. Fahren Sie zum Eingang nach links. Sie sind an der Ermstalfischerei angekommen, wo jeder die Möglichkeit hat, auch ohne Angelschein Regenbogenforellen, Lachsforellen oder Saiblinge selbst zu fangen. An einem Imbiss können Sie außerdem frischen Fisch genießen. Folgen Sie weiter dem Fahrradweg, bis Sie in Seeburg angekommen sind. Hier überqueren Sie die Kreuzung an der Ampel und fahren leicht links geradeaus Richtung Hengen auf die "Gruornerstraße". Nach ein paar Metern steht links ein großes Metallschild in einem Holzgestell. befinden sich in der Seeburger Ortsmitte vor dem sogenannten "Löwirtsmarieshäusle", das eine lange Geschichte besitzt. Hier stand einst eine große Gaststätte, der "Löwen". In den Sommermonaten von Mai bis Oktober wird diese Informationsstelle sonntags von Seeburgern von 12.00 Uhr bis 17:00 Uhr ehrenamtlich betreut. Mehr Informationen: www.biosphaerengebiet-alb.de, www.reiseziel-natur.de oder auf www.bad-urach.de

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem ICE nach Stuttgart oder Plochingen, von dort die Bahnlinie Stuttgart - Reutlingen - Tübingen nutzen, umsteigen in Metzingen in den Regionalzug nach Dettingen.

Getting there

A8 aus Richtung Karlsruhe: Ausfahrt Stuttgart-Degerloch, dann B27/312 nach Metzingen und B28 nach Dettingen.

Coordinates

DD
48.527885, 9.344433
DMS
48°31'40.4"N 9°20'40.0"E
UTM
32U 525429 5375032
w3w 
///edition.contour.nuanced
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions & Answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
7.3 km
Duration
0:25h
Ascent
88 m
Descent
25 m
Point-to-point Refreshment stops available Cultural/historical value

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.