Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

HOCHGEHBERGE - Tour »hochgehgrenzt« - Premiumwanderweg Münsingen-Bichishausen

· 2 reviews · Hiking trail · Schwäbische Alb
Responsible for this content
Geschäftsstelle hochgehberge Verified partner 
  • Aussichtspunkt Schachenberg
    / Aussichtspunkt Schachenberg
    Photo: Angela Hammer, Geschäftsstelle hochgehberge
  • / Pfad über eine schützenswerte Wacholderheide
    Photo: Angela Hammer, Geschäftsstelle hochgehberge
  • / Bank am Schachenberg
    Photo: Angela Hammer, Geschäftsstelle hochgehberge
  • / Am Schachenberg
    Photo: Angela Hammer, Geschäftsstelle hochgehberge
  • / Wacholderheide am Schachenberg
    Photo: Angela Hammer, Geschäftsstelle hochgehberge
  • / Pause am Wanderparkplatz Lindenplatz
    Photo: Jürgen Lippert Photography
  • / Weg über wunderschöne Wiesen
    Photo: Jürgen Lippert Photography
  • / Grenzstein am Wegesrand
    Photo: Jürgen Lippert Photography
m 900 800 700 600 6 5 4 3 2 1 km Demeterhof Freytag Bremelau Hofmolkerei Schmid Burgruine Bichishausen Zwischen den Grenzen Sandgruben Bichishausen
Ein Weg nicht nur für Grenzgänger, auch wenn hier einige Grenzen überwunden werden müssen und dürfen.
moderate
Distance 6.1 km
3:00 h
161 m
161 m

Da wäre ein alpiner Pfad entlang einer schützenswerten Wacholderheide hinauf zum Schachenblick in Bichishausen. Hier muss man eigene Grenzen überwinden, denn hier ist Trittsicherheit gefragt.

Oder der berühmte Grenzstein aus dem 17. Jahrhundert, der früher Württemberg von Fürstenberg trennte, und den Händlern ”zwischen den Grenzen” viele Möglichkeiten bot, die unterschiedlichen Bestimmungen zu ihrem Vorteil zu nutzen. Aber auch die Grenze zwischen dem wundervollen Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit malerischen Ausblicken zum Beispiel in Richtung Alb-Donau-Kreis ist zu erwähnen. Wer gerne auch mal über seine Grenzen geht oder diese einfach erleben will, wird mit einer ursprünglichen Landschaft belohnt, die man einfach selbst erlebt haben muss.

 

Author’s recommendation

Nach dem Aufstieg durch die Wacholderheide zum Schachenberg werden Sie mit einem traumhaften Blick auf Bichishausen und das Große Lautertal belohnt.
Profile picture of Stefanie Bläsing
Author
Stefanie Bläsing
Updated: February 10, 2021
Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
760 m
Lowest point
610 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Bauhof-Stüble
Bootshaus Bichishausen
Gasthaus Hirsch Bichishausen
Land- und Ferienhotel Wittstaig

Safety information

Der Wegeabschnitt am "Schachenberg" hat alpinen Charakter und ist nur für trittsichere und schwindelfreie Wanderer geeignet.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen, deshalb finden sich am Wegesrand in regelmäßigen Abständen Notrufplaketten, die mit einer eindeutigen Kennzeichnung und der Notrufnummer 112 versehen sind. Mittels der genauen Standortkennzeichnung können die Rettungskräfte Sie im Notfall schneller erreichen.

Tips and hints

Besonderheiten des Wegeverlauf:

  • Verschiedene Landschaftsbilder des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Äcker und Flure sowie Wälder und Wacholderheiden.
  • Wir bewegen uns zwischen ehemaliger Grenzen: Religion, Sprache (Dialekt), Kultur, Mentalität
  • Wacholderheiden: Bitte den Wegeverlauf, insbesondere durch die Wacholderheiden, nicht verlassen.

Rücksichtsvoll unterwegs auf den HOCHGEHBERGEN:    

  • Helfen Sie uns, die Wege zu erhalten - Bitte melden Sie Störungen oder Vandalismus entlang der »hochgehberge« Wanderwege bei der Geschäftsstelle hochgehberge.    
  • Seien Sie achtsam zur Natur - Wir legen großen Wert darauf, dass Landschaft und Natur durch den Besuch unserer »hochgehberge« Wanderwege nicht gestört werden. Bitte bleiben Sie deswegen auf den Wegen, pflücken Sie keine Pflanzen und hinterlassen Sie keine Abfälle. Beachten Sie die geltenden Regelungen in den Naturschutzgebieten und Kernzonen.       
  • Respektieren Sie die Tierwelt - Sie haben auf unseren »hochgehberge« Wanderwegen die Chance, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Bitte stören Sie die Tiere nicht, machen Sie keinen Lärm und leinen Sie Ihren Hund an.      
  • Lernen Sie die Natur kennen - Nur was man kennt, kann man schützen! Wir haben viele Angebote für Sie, wie Sie sich über unsere Naturschätze informieren können. Besuchen Sie ein Informationszentrum des Biosphärengebiets oder buchen Sie eine geführte Tour mit einem Biosphärenbotschafter.    
  • Reisen Sie umweltfreundlich an - In unseren Informationsmaterialien finden Sie alle Hinweise, wie und wo Sie die »hochgehberge« Wanderwege mit Bus und Bahn erreichen können.      
  • Unterstützen Sie die regionale, bäuerliche Landwirtschaft - Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb gibt es jede Menge leckere regionale Produkte. In unseren Informationsmaterialien finden Sie alle Hinweise auf Direktvermarkter und Gastronomen, bei denen Sie sich mit regional produzierten Genüssen versorgen können. Durch den Kauf von Produkten der Marke ALBGEMACHT leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft des Biosphärengebiets.

Start

Wanderparkplatz "Reichartsberg" (731 m)
Coordinates:
DD
48.344591, 9.506642
DMS
48°20'40.5"N 9°30'23.9"E
UTM
32U 537540 5354725
w3w 
///grumpily.blankets.flirt

Destination

Wanderparkplatz "Reichartsberg"

Turn-by-turn directions

Wir starten am Wanderparkplatz "Reichartsberg" und laufen im Uhrzeigersinn Richtung Sandgruben, also in Richtung Osten. Anfangs kurz auf Teer, der dann in Schotterweg übergeht.


Auf weiten Fluren mit toller Sicht über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb laufen wir zickzack am Waldstück „Bilwißloh“ entlang Richtung Grenzstein. Ein markanter Punkt und Turm ist der Wasserturm Dürrenstetten im Süden.

„Zwischen den Grenzen“ angekommen, verläuft ein Wanderweg des Schwäbischen Albvereins von Süden nach Norden. Wir laufen auf diesem ca. 500 Meter Richtung Süden und biegen Richtung Roßeisen rechts ab. Entlang des Heckenhains laufen wir bis zur Kreuzung im Wald und halten uns links Richtung Bichishausen. Der Weg fällt nun hinab durch das „Lange Tal“ bis zum Zollhaus in Bichishausen.

 

Nun geht es vorbei am Schwäbischen Albverein-Vereinsheim steil bergauf entlang einer wunderschönen und schützenswerten Wacholderheide Richtung Ausblick „Schachenberg“. Dieser Wegeabschnitt hat alpinen Charakter und ist nur für trittsichere und schwindelfreie Wanderer geeignet.

 

Vom Ausblick „Schachenberg“ führt der Weg zurück entlang des Schachens und der Grillstelle Reichartsberg bis zum Wanderparkplatz Reichhartsberg.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Vom Bahnhof Münsingen mit den Buslinien 341/342/345 bis zur Bushaltestelle Bichishausen „Zollhaus“, von dort gibt es einen markierten Zuweg zum »hochgehgrenzt«.

Getting there

Von Ulm:
Sie fahren durch den Ort Bremelau und folgen der Ortsverbindungsstraße K 6771 in Richtung Hundersingen. Dort biegen Sie links ab und folgen der Beschilderung zum Wanderparkplatz "Reichartsberg".

 

Von Reutlingen:
Sie fahren in Richtung Ehingen/Bremelau, folgen dem Großen Lautertal bis Hundersingen und  biegen rechts zum Wanderparkplatz "Reichartsberg" ab.

Parking

  • Wanderparkplatz "Reichartsberg"
  • Wanderparkplatz "Bremelau"

Coordinates

DD
48.344591, 9.506642
DMS
48°20'40.5"N 9°30'23.9"E
UTM
32U 537540 5354725
w3w 
///grumpily.blankets.flirt
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.5
(2)
Norbert NN
April 02, 2021 · Community
Eine schöne und leichte Tour, der Weg ist auch gut ausgeschildert. Ich habe an dem kleinen schattenlosen Parkplatz am Zollhaus Bichishausen (Langes Tal 5) geparkt. Der „alpine Pfad“ beginnt dort, er ist zwar schattenlos und steil, aber gut begehbar. Oben stehen ein paar Bänke und eine Liege, um die schöne Aussicht zu genießen. Am 1. April war der Hang voller blühender Küchenschellen, ein herrlicher Anblick. Der weitere Weg führt dann eben durch Wacholderheiden und Magerrasen zum Wanderparkplatz Reichartsberg. Ich werde die Tour im Frühjahr/Sommer wiederholen, dann ist dieser Teil bestimmt auch sehr schön, allerdings nicht an einem heißen Tag. Dieser 1. Teil wäre 5 Sterne wert, aber die nächsten 3,5 km führen nur durch landwirtschaftlich genutzte Felder und Wiesen. Im besten Fall langweilig, wenn man Pech hat wurde gerade gedüngt….. Ob der nachgebildete Grenzstein aus dem 17. Jhdt. diese große Schleife wert ist, kann jeder für sich entscheiden. Ich werde beim nächsten Mal die Abkürzung durchs Lange Tal nehmen. Der Abstieg durch den Wald nach Bichishausen ist dann wieder ganz o.k. Leider sind die Hochgeh…-Wege oft recht kurz, ich bin daher auch noch die ebenfalls empfehlenswerten Wege hoch-gehbürzelt + hochgehswiggert gegangen.
show more
When did you do this route? April 01, 2021
Rüdiger Reichelt
September 29, 2019 · Community
Eine nette Tour mit schönen Einkehrmöglichkeiten. Es erfüllt aber lediglich ein kürzeres Teilstück (Aufstieg von Bichishausen aus und etwa 1 km dort oben entlang) das, was die Bilder versprechen. Ansonsten ist die Tour über weite Strecken sehr "normal", was bei mir insgesamt für eine Bestnote nicht ausreicht. Für einen Sonntagsspaziergang aber gut geeignet.
show more
When did you do this route? September 29, 2019
Photo: Rüdiger Reichelt, Community
Photo: Rüdiger Reichelt, Community
Photo: Rüdiger Reichelt, Community

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.1 km
Duration
3:00 h
Ascent
161 m
Descent
161 m
Loop Scenic Refreshment stops available Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view