Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Mountainbike

HP7 "Lift & Bike Giro"

· 1 Bewertung · Mountainbike · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nassfeld - Pressegger See Verifizierter Partner 
  • Unterwegs am Nassfeld
    / Unterwegs am Nassfeld
    Foto: Nassfeld - Pressegger See, Nassfeld - Pressegger See
  • / Naturerlebnis Lift & Bike Giro
    Foto: Nassfeld - Pressegger See, Nassfeld - Pressegger See
  • / Auffahrt mit dem Millennium-Express
    Foto: Nassfeld - Pressegger See, Nassfeld - Pressegger See
  • / Traumhafte Aussicht vom Lift & Bike Giro am Nassfeld
    Foto: Nassfeld - Pressegger See, Nassfeld - Pressegger See
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Von der Tressdorfer Alm aus fahren Sie in Richtung Madritschen Bergstation. Von dort führt der Bikegiro über einen Schotterweg über 11,7 km hinab in Richung Rudnigalm - Tomritsch und bis zum Zielpunkt Tröpolach.

Die Tour trägt die Beschilderung HP7.

 

mittel
16,5 km
12:50 h
1400 hm
130 hm

Start dieses Abenteuers ist bei der Talstation des Millennium-Express in Tröpolach. Ganz gemütlich geht es inkl. Fahrrad bis zur Bergstation auf die Tressdorfer Alm, wahlweise auch weiter bis zum höchsten Punkt der Tour, auf die Madritsche. Oben angekommen stehen 11,7 Kilometer zwischen Ihnen und dem Tal. Die Route nach unten führt großteils über Schotter und verlangt einiges an Kondition – vor allem in den Oberarmen. Auf dem Weg durch die Karnischen Alpen passieren Sie beeindruckende Felsformationen und die typische Flora und Fauna der Region, also jenes Panorama, das zuvor vom Tal aus für Staunen sorgte.

Autorentipp

Rasen Sie nicht bergab, sondern genießen Sie die Landschaft, die Sie umgibt und nehmen Sie die Umwelt, die reine Bergluft und die Flora und Fauna bewusst wahr! Für eine Einkehr in der Rudnigalm ist bestimmt noch Zeit - Gailtaler Almkäse, Buttermilch, Jogurt, Schotten und natürlich Brettljausn warten auf hungrige Biker!
outdooractive.com User
Autor
Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See
Aktualisierung: 27.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1901 m
Tiefster Punkt
599 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es handelt sich bei dieser Tour zwar nicht um eine Downhill-Strecke, dennoch ist sie für Kinder eher nicht zu empfehlen. Vor allem in den Oberarmen ist die Abfahrt sehr kräfteraubend. 

  • Bei gesperrter Line – absolutes Fahrverbot!
  • Fahre immer auf halbe Sicht.
  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit stets an, dass Sie vor Hindernissen rechtzeitig anhalten oder Gegenverkehr ausweichen können
  • Geben Sie Acht auf Fußgänger und Wanderer und fahren langsam vorbei
  • Das Befahren der Strecke mit Motorrädern wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
  • Die Nutzung der Fahrradstrecken erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Im Wald sind insbesondere das Zelten, Lagern bei Dunkelheit, Feuermachen, die Beunruhigung von Wild oder das Betreten von Forstkulturen unter 3 m Baumhöhe gesetzlich verboten.
  • Überprüfen Sie laufend ihr Sportgerät und fahren Sie mit Helm
  • Es ist ausschließlich die Nutzung der freigegebenen, markierten Wegstrecken erlaubt.
  • Verlassen Sie auf keinen Fall den markierten Weg
  • Wir bitten um Rücksicht der Umwelt gegenüber. Vermeiden Sie Lärm und Verschmutzungen. Schränken Sie den Fahrbetrieb in der Dämmerung zum Schutz der Wildtiere ein.
  • Beachten Sie die Straßenverkehrsordnung und leisten Sie gegebenenfalls Erste Hilfe.
  • Weidegatter und Tore bitte immer schließen. Vorsicht bei Forstarbeiten!
  • Richtige Selbsteinschätzung
  • Starten Sie rechtzeitig und planen Reserven ein
  • Verlassen Sie bei Schlechtwetter höhere Lagen
  • Vergewissern Sie sich bei unpassierbaren Streckenabschnitten, dass Sie sicher durchkommen. Wenn Sie sich nicht sicher fühlen, kehren Sie früh genug um
  • Für ein sicheres Miteinander halten Sie sich bitte an die Fair Play Regeln (Link) Notruf: (+43 4282)112

Weitere Infos und Links

Nähere Infos - auch zur +Card PREMIUM, mit der u.a. die Auffahrt mit der Bergbahn kostenlos ist, erhalten Sie hier!

Start

Tressdorfer Alm (632 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.609910, 13.285299
UTM
33T 368694 5163244

Ziel

Gmanberg

Wegbeschreibung

Von der Tressdorfer Alm geht es über einen Bergweg bergauf auf die Madritsche, zum höchsten Punkt der Tour. Von dort aus verläuft der Lift & Bike Giro durchwegs bergab, vorbei an der Rudnigalm, über Tomritsch und über die Talabfahrt Carnia bis zur ersten Zwischenstation des Millennium-Express, Gmanberg. Von hier aus geht es  die letzten Höhenmeter bergab bis zum Auspunkt und Parkplatz. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Millennium-Express von Tröpolach aus auf die Tressdorfer Alm, Auffahrt ist auch bis auf die Madritsche möglich. Mit der +Card PREMIUM ist die Auffahrt inkl. Bike-Transport gratis!

Anfahrt

Die B111 von Hermagor in Richtung Tröpoalch, von dort der Nassfeld-Straße entlang bis in die Ortschaft Sonnenalpe-Nassfeld und weiter bis zur Tressdorfer Alm. 

Parken

Parkplatz Tröpoalch - bei der Talstation Millennium-Express
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Helmpflicht!!!!!!!
  • Richtige Kleidung: Passen Sie Ihre Kleidung nicht nur den aktuellen Witterungsverhältnissen an. Packen Sie auch im Sommer, besonders aber in der Vor- und Nachsaison, wärmende Kleidung, ein Reserve-Trikot und Regenschutz mit.
  • Notfallausrüstung: Verbandszeug, Reparaturset (Reserveschlauch, Pumpe, Werkzeug), Karte, Handy und eventuell GPS
  • ACHTUNG: In den Bergen ist er Empfang nicht überall gewährleistet!
  • Nehmen Sie genug zum Trinken mit und planen Sie rechtzeitig eine Einkehr

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Roland Meier
27.01.2013 · Community
Gemacht am 27.01.2013

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
12:50h
Aufstieg
1400 hm
Abstieg
130 hm
Streckentour

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.