Themenweg Top

Wildnis-Trail (Etappe 3)

Themenweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Eifel Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A.Pardey
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Kloster Mariawald
    Foto: D. Ketz, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Ge- und Verbote
    Foto: Janina Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Dieses Wildkatzen-Piktogramm weist Wanderern auf dem Wildnis-Trail den Weg.
    Foto: Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Ehrenfriedhof Mariawald
    Foto: T.Wagner, Nationalparkverwaltung Eifel
m 600 500 400 300 200 100 20 15 10 5 km

Buchen- und Eichenwälder: Durch das Herzstück des Nationalparks

Auf der dritten Etappe von Gemünd bis Heimbach durchwandern Sie den Kermeter. Dieser Höhenrücken mit seinen alten Buchenwäldern war der entscheidende Grund für die Ausweisung des Nationalparks.

mittel
22,3 km
6:30 h
380 hm
523 hm

Gemünd (335 m ü. NN) – Heimbach (215 m ü. NN)

 

Interessante Stationen unterwegs

  • Sie starten am Nationalpark-Tor Gemünd.
  • Beeindruckende Buchen- und Eichenwälder des Höhenzugs "Kermeter" begleiten Sie.
  • Legen Sie eine Pause beim Nationalpark-Gastgeber Hotel-Restaurant „Kermeterschänke“ ein.
  • Am Kloster Mariawald können Sie eine stärkende Pause einlegen und das ehemalige Trappistenkloster männlichen Zweiges besichtigen.
  • Lassen Sie sich von der Naturwaldzelle „Wiegelskammer" beeindrucken.
  • Ziel ist das Nationalpark-Tor Heimbach.

Tipps für einen Faulenzertag in Heimbach

(Tipps für Schleiden-Gemünd finden Sie bei der zweiten Etappe):

  • das Nationalpark-Tor Heimbach im Bahnhof mit kostenloser Ausstellung zu den Geheimnissen des Buchenwalds mit begehbarem Hörspiel
  • die Burg Hengebach in Heimbach
  • eine Kajak- oder Kanufahrt von Heimbach nach Hürtgenwald-Zerkall auf der Rur (vom 15. Juli bis zum 28. Februar möglich)
  • das Jugendstilkraftwerk, dessen Stollen nach wie vor das Wasser des Urftsees nach Heimbach transportiert
  • eine Rundfahrt mit der Rursee Schiffahrt über die zweitgrößte Talsperre Deutschlands den Rursee

 

Autorentipp

Auf Wildnis-Trail-Bezwinger eingerichtete 
Nationalpark-Gastgeber in Heimbach und Umgebung

Pension „Haus Diefenbach“  und Eifelblümchen Appaertments im Ortsteil Hasenfeld

Ferienappartments Haus am Giebel in Heimbach

Hotel-Restaurant „Kermeterschänke“, Schleiden-Wolfgarten (ca. 8 km)

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wolfgarten, 513 m
Tiefster Punkt
Heimbach, 204 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Restaurant Kermeterschänke
Hotel Haus Salzberg
Pension Zum alten Rathaus
Abtei Mariawald Gaststätte
Haus am Giebel
Haus Diefenbach, Pension Ferienwohnungen
Jugendherberge Gemünd Vogelsang
Eifelblümchen Haus Fernblick

Sicherheitshinweise

Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier – häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. ihn so schnell wie möglich verlassen.

Weitere Infos und Links

Nationalparktor Heimbach

An der Laag 4
52396 Heimbach

Tel.: +49 (0) 2446/8057914

Fax.: +49 (0) 2446/8057916 

heimbach@rureifel-tourismus.de

 

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44 95 10-88

 

 

E-Mail: info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

Start

Gemünd (330 m)
Koordinaten:
DG
50.576342, 6.496482
GMS
50°34'34.8"N 6°29'47.3"E
UTM
32U 322744 5605706
w3w 
///riechen.wissen.knospe

Ziel

Heimbach

Wegbeschreibung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zwischen Heimbach und Gemünd

fährt der Bus 231, der Sie in 30min von Heimbach bis Gemünd bringt.

Etappenstart Gemünd:

Aus Richtung Köln mit dem Zug nach Kall Bf und von dort aus mit dem Bus 829 oder SB82 bis Schleiden-Gemünd

Aus Richtung Aachen mit der Bahn nach Düren, von dort aus mit dem Bus SB98 bis Froitzheim,Vettweiß. Hier in den Bus 231 bis Schleiden-Gemünd umsteigen.

Etappenende Heimbach

Nach Köln mit dem Zug von Heimbach Bf bis Düren Bf und dort in einen Zug nach Köln umsteigen.

Nach Aachen mit dem Zug von Heimbach Bf bis Düren Bf und dort in einen Zug nach Aachen umsteigen.

Anfahrt

Etappenstart Gemünd

Aus Richtung Köln fahren Sie über die A1 bis zur Ausfahrt Wißkirchen. Dort geht es weiter über die B266, die Sie direkt nach Gemünd führt.

Aus Richtung Aachen fahren Sie über die B258 bis hinter Roetgen. Dort biegen Sie links in Richtung Rurberg auf die B266 ab. Diese führt Sie über Lammersdorf, Kesternich und Einruhr direkt nach Gemünd.

Parken

In Gemünd können Sie kostenfrei auf dem Eifel-Ardennen-Platz parken.

Koordinaten

DG
50.576342, 6.496482
GMS
50°34'34.8"N 6°29'47.3"E
UTM
32U 322744 5605706
w3w 
///riechen.wissen.knospe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel - 4 Tages-Etappen zwischen 18 und 25 Kilometern, Themen Touren Nationalpark Eifel Band 3, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim, Hans-Georg Brunemann, 12,95 Euro, ISBN; 978-3-7616-2154-7, J.P.-Bachem-Verlag (2007)

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ im Maßstab 1:25.000, Eifelverein e.V. (2015), ISBN: 978-3-944620-02-2, Preis: 10 Euro

 

Ausrüstung

Mit festem Schuhwerk, der Witterung angepasster Kleidung, ausreichend zu Trinken und Verpflegung aus dem Rucksack sind Sie bestens für diese Tour gerüstet.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,3 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
380 hm
Abstieg
523 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.