Themenweg

Wildnis-Trail (Etappe 4)

· 1 Bewertung · Themenweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Eifel Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: M. Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
m 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Knorrige Eichen und felsige Hänge säumen die letzte Etappe

Die Wanderung von Heimbach bis Zerkall ist die kürzeste der vier Etappen. Sie führt durch den Norden des Nationalparks.

17,8 km
5:05 h
393 hm
437 hm

Heimbach (215 m ü. NN) – Zerkall (180 m ü. NN)

Interessante Stationen unterwegs

  • Sie starten am Nationalpark-Tor Heimbach.
  • Sie durchwandern den Hetzinger Wald mit seinen zahlreichen knorrigen Eichen und einem vielfältigen Mischwald.
  • Erleben Sie das schöne Schlehbachtal.
  • Ziel ist der Nationalpark-Infopunkt Zerkall.

Tipps für einen Faulenzertag in Hürtgenwald-Zerkall

(Tipps für Heimbach finden Sie bei der dritten Etappe):

  • Machen Sie eine Kajak- oder Kanufahrt von Heimbach nach Zerkall auf der Rur (vom 15. Juli bis zum 28. Februar möglich).
  • Besuchen Sie den Nationalpark-Infopunkt Zerkall.
  • Besuchen Sie das Nationalpark-Tor in Nideggen. Hier erwartet Sie die "Schatzkammer der Natur" in einer barrierefreien, mehrsprachigen Ausstellung. 
  • Besichtigen Sie die Burg Nideggen.
  • Besuchen Sie die Ausstellung "Rur und Fels" im Bahnhof Nideggen-Brück.

 

Autorentipp

Auf Wildnis-Trail-Bezwinger eingerichtete
Nationalpark-Gastgeber in nächster Nähe

Hotel "Haus Seeblick", Nideggen-Schmidt (ca. 8 km entfernt)

Hotel Roeb "Zum alten Fritz", Nideggen-Schmidt (ca. 8 km entfernt)

Landhotel "Kallbach", Hürtgenwald-Simonskall (ca. 12 km entfernt)

Hotel ``Haus am Giebel``, Heimbach (ca. 1 km vom Start entfernt)

Jugenherberge Nideggen, Nideggen (ca. 3,5 km vom Ziel entfernt)

 

Höchster Punkt
Neuenhof, 406 m
Tiefster Punkt
Zerkall, 173 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Haus am Giebel
Hotel Roeb
Jugendherberge Nideggen
Hotel Haus Seeblick
Wildpark Schmidt

Sicherheitshinweise

Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier – häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. ihn so schnell wie möglich verlassen.

Weitere Infos und Links

Nationalpark-Tor Heimbach

An der Laag 4
52396 Heimbach

Tel.: +49 (0) 2446/8057914

Fax.: +49 (0) 2446/8057916

  heimbach@rureifel-tourismus

 

Nationalpark- Infopunkt Zerkall

Auel 1,

52393 Hürtgenwald

+49 (0)2427 909026      

rureifel-tourismus.de  

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44 95 10-88

 

E-Mail: info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

Start

Heimbach (206 m)
Koordinaten:
DG
50.635924, 6.473667
GMS
50°38'09.3"N 6°28'25.2"E
UTM
32U 321355 5612385
w3w 
///allgemeineren.solchen.astgabel

Ziel

Hürtgenwald-Zerkall

Wegbeschreibung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zwischen Zerkall und Heimbach

fährt jede Stunde ein Zug.

Etappenbeginn Heimbach

Aus Richtung Köln können Sie mit der Bahn mit Düren Bf fahren und von dort aus in eine Bahn Richtung Heimbach Bf umsteigen.

Aus Richtung Aachen können Sie mit der Bahn mit Düren Bf fahren und von dort aus in eine Bahn Richtung Heimbach Bf umsteigen.

Etappenende Zerkall

Nach Köln können Sie mit der Bahn mit Düren Bf fahren und von dort aus in eine Bahn Richtung Köln umsteigen.

Nach Aachen können Sie mit der Bahn mit Düren Bf fahren und von dort aus in eine Bahn Richtung Aachen umsteigen.

Anfahrt

Etappenbeginn Heimbach

Aus Richtung Köln fahren Sie über die B553/A1 bis Euskirchen und fahren dann auf die 56n bis Rövenich. Dort fahren Sie auf die B265 in Richtung Zülpich und biegen kurz hinter Vlatten nach rechts auf die L218 bis Heimbach ab.

Aus Richtung Aachen fahren Sie über die B258 bis kurz hinter Roetgen und biegen nach links in Richtung Rurberg auf die 266 ab. Am Kreisverkehr in Strauch nehmen Sie die dritte Ausfahrt und fahren auf der L246 bis Schmidt. Dort verlassen Sie den Ortsteil über die L218 in Richtung Heimbach.

Parken

In Heimbach können Sie in der nähe des Nationalpark-Tors, direkt an der Rur kostenpflichtig parken.

Koordinaten

DG
50.635924, 6.473667
GMS
50°38'09.3"N 6°28'25.2"E
UTM
32U 321355 5612385
w3w 
///allgemeineren.solchen.astgabel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel - 4 Tages-Etappen zwischen 18 und 25 Kilometern, Themen Touren Nationalpark Eifel Band 3, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim, Hans-Georg Brunemann, 12,95 Euro, ISBN; 978-3-7616-2154-7, J.P.-Bachem-Verlag (2007)

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ im Maßstab 1:25.000, Eifelverein e.V. (2015), ISBN: 978-3-944620-02-2, Preis: 10 Euro

 

Ausrüstung

Mit festem Schuhwerk, der Witterung angepasster Kleidung, ausreichend zu Trinken und Verpflegung aus dem Rucksack sind Sie bestens für diese Tour gerüstet.

Fragen & Antworten

Frage von Madeleine Bando · 27.02.2020 · Community
Im Höhenprofil ist angegeben, dass ca. 13km von 18km auf Schotterwegen verlaufen. Ist das richtig?
mehr zeigen
Profilbild
Hallo Madeleine, es handelt sich um ehemalige Waldwirtschaftswege, die jedoch von der Natur mehr und mehr zurückgewonnen werden. Viel Spaß beim Wandern im Nationalpark Eifel

Bewertungen

3,0
(1)
Comeback Kid 
28.10.2020 · Community
Schöne Tour, aber hat wirklich wenig mit Wildnis zu tun.
mehr zeigen
Foto: Comeback Kid, Community
Foto: Comeback Kid, Community
Foto: Comeback Kid, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
17,8 km
Dauer
5:05h
Aufstieg
393 hm
Abstieg
437 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.