Wanderung empfohlene Tour

Moorbirken, Bachmäander und Waldmanagment

Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Eifel Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Martin Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: H. Pieper, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A. Pardey, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: M.Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Ge- und Verbote
    Foto: Janina Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Fichtenwald
    Foto: M. Höller, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Fichtenwald
    Foto: J.Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Die Döppeskaul
    Foto: J.Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Die Döppeskaul
    Foto: J.Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Rastplatz am Felsen
    Foto: J.Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Wanderweg durch Fichten und Buchenwald
    Foto: J.Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
m 620 600 580 560 540 5 4 3 2 1 km
Erwandern Sie auf dieser kontrastreichen Rundtour den Südzipfel des Nationalparks Eifel.
leicht
Strecke 5,9 km
1:30 h
70 hm
70 hm

Sie starten mit einem schnurrgeraden, ehemaligen Forstweg. Links und rechts des Weges erstrecken sich (noch) Fichtenwälder. In diesem Teil des Nationalparks Eifel entsteht der Urwald von morgen. Aus einem ehemals monotonen Fichtenwald wird im Laufe von Jahrzehnten ein artenreicher Laubmischwald. Die Nationalparkverwaltung hat in dieser „Wald-Managementzone“ durch gezielte Fichtenentnahme Licht geschaffen und Buchen unter die Fichten gepflanzt. Diese sollen sich nun zu einem standorttypischen Buchenmischwald entwickeln. Das wird zwar noch eine Weile in Anspruch nehmen, doch bereits heute schon können Sie bei Ihrer Wanderung diese einmalige Entwicklungsphase erkennen. Nach der Passage durch die ehemaligen Wirtschaftswälder erreichen Sie die „Döppeskaul“ und erleben einen wahren Kontrast. Der ehemalige Wirtschaftsweg wird zu einem idyllischen Pfad entlang eines breiten, flachen Tals. Hier hat sich die Natur bereits seit längerer Zeit wieder ein Refugium geschaffen. Anschließend führt Sie der Rückweg wieder durch die Fichtenschneisen – meditatives Wandern!

 

Autorentipp

Jeden Dienstag um 14 Uhr startet am Parkplatz Wahlerscheid eine ca. dreistündige Rangertour durch den sich stetig wandelnden Wald und saftige Wiesen.

Mit etwas Glück können vielleicht Rehe oder Rotwild in den Talwiesen entdecken.

 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
624 m
Tiefster Punkt
554 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alte Molkerei

Sicherheitshinweise

Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier – häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. ihn so schnell wie möglich verlassen.

 

Die Teilnahme an Veranstaltungen und das Betreten des Nationalparks erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Weitere Infos und Links

Besuchen Sie auch das Nationalpark-Tor in Monschau-Höfen mit der kostenfreien Ausstellung "Narzissenrausch und Waldwandel". Hier erfahren Sie mehr über die Eifel-Wildnis, die entstehen wird, wenn der Mensch nicht mehr eingreift.

 

Nationalpark-Tor Monschau-Höfen
Hauptstraße 72

52156 Monschau-Höfen
Tel.: +49 (0) 2472 8025079

Fax: +49 (0) 2472 8024977

E-Mail: nationalparktor@touristik.monschau.de

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44 95 10-88

 

E-Mail: info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

 

Start

Monschau-Höfen / Wanderparkplatz Wahlerscheid (624 m)
Koordinaten:
DD
50.503461, 6.326116
GMS
50°30'12.5"N 6°19'34.0"E
UTM
32U 310392 5598025
w3w 
///erfolgt.preise.hinausgehen

Ziel

Monschau-Höfen / Wanderparkplatz Wahlerscheid

Wegbeschreibung

 

Charakter der Tour : leichte Wanderung auf breiten Waldwegen, teilweise auch schmale Wege mit Pfadcharakter. Überwiegend durch schattenspendenden Wald.

 

Einkehrmöglichkeit :

Die nächsten Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Monschau-Höfen. Dort erwartet Sie zum Beispiel der Nationalpark-Gastgeber "Bistro Alte Molkerei" direkt am Nationalpark-Tor Höfen: www.alte-molkerei-hoefen.de

 

Tipp:

Im Wanderführer „Wanderungen im Nationalpark Eifel“ finden Sie neben Anregungen für weitere Touren im Süden des Nationalparks auch viele Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt sowie zur Waldentwicklung.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt am nächsten gelegene Haltestelle, ist die Bushaltestelle „Wahlerscheid“.

 

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de

 

Anfahrt

Der Wanderparkplatz Wahlerscheid befindet sich an der B258, von Schleiden Richtung Monschau fahrend 200 Meter hinter dem Abzweig der L245 (Malmedy) links.

 

Nutzen Sie für die Anfahrt unseren integrierten Anfahrtsplaner. Geben Sie einfach als Startpunkt Ihren Standort ein. Der Zielort ist bereits automatisch hinterlegt.

 

Parken

Am Startpunkt der Tour steht Ihnen der kostenfreie Wanderparkplatz Wahlerscheid zur Verfügung.

 

Koordinaten

DD
50.503461, 6.326116
GMS
50°30'12.5"N 6°19'34.0"E
UTM
32U 310392 5598025
w3w 
///erfolgt.preise.hinausgehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderungen im Nationalpark Eifel –  10 Touren zwischen 5 und 18 Kilometern, 1. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 12,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2068-7, J.P.-Bachem-Verlag (2007)

  

Kurze Wanderungen im Nationalpark Eifel  – 14 leichte Touren zwischen 1 und 7,5 Kilometern, 2. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 14,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2644-3, J.P.-Bachem-Verlag (2013)

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ im Maßstab 1:25.000, Eifelverein e.V. (2015), ISBN: 978-3-944620-02-2, Preis: 10 Euro

 

Ausrüstung

Mit festem Schuhwerk, der Witterung angepasster Kleidung, ausreichend zu Trinken und Verpflegung aus dem Rucksack sind Sie bestens für diese Tour gerüstet.

 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,9 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
70 hm
Abstieg
70 hm
Rundtour familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.