Wanderung Top

Sonntagsausflug - Wald, Wasser, Wildnis

Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Eifel Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: G.Priske, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A.Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: A. Dannenberg, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Ge- und Verbote
    Foto: Janina Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Schiff auf dem Obersee
    Foto: Martin Weißgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Blick über den Obersee
    Foto: J.Classen, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Weg zur Urftstaumauer
    Foto: S. Wilden, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Blick Richtung Einruhr
    Foto: N.Kolster, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Durch den Herbstwald
    Foto: M.Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Nationalpark Tor Rurberg
    Foto: M. Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
m 320 310 300 290 280 270 4 3 2 1 km

Wald, Wasser, Wildnis - Erleben Sie das Motto des Nationalparks Eifel in einer Kombination aus Wanderung und Schifffahrt.

 

leicht
4,9 km
1:15 h
39 hm
41 hm

Zur Einstimmung auf diese Tour empfiehlt sich ein Besuch der kostenfreien Ausstellung im Nationalparktor Rurberg. Diese steht ganz im Zeichen des Wassers, der Flusstäler und auch eines neuen/alten Bewohners der Region – dem Biber. Ihre Wanderung beginnt mit der Überquerung des Staudamms Paulushof, der die beiden Stauseen Rur- und Obersee voneinander trennt. Zusammen mit dem Urftsee, den Sie zur Halbzeit der Tour von der beeindruckenden Staumauer aus sehen können, bilden diese Seen eines der größten Staubecken Deutschlands. Bis zur Urftseestaumauer folgen Sie einem breiten Waldweg der überwiegend von Eichen gesäumt wird. Zusammen mit den Buchen bilden diese schon heute einen naturnahen Baumbestand – Dabei hat jede Baumart ihre Vorlieben: Während es die Buchen lieber etwas schattiger und flacher mögen, finden sich Eichen gerne an steilen und felsigen Sonnenhängen wider. An der großen Staumauer angekommen, befinden sich links und rechts, aber auch auf der Mauer Aussichtspunkte. In süd-östlicher Richtung können Sie Vogelsang IP erkennen, dass über dem Urftsee zu thronen scheint. Falls Sie eine Verschnaufpause benötigen, können Sie hier entweder im Café einkehren oder es sich auf einer der Sinnesliegen bequem machen. Zurück geht es dann ganz bequem per Elektroschiff, das ihnen lautlos und umweltschonend eine weitere Perspektive auf Wald, Wasser und Wildnis (von Morgen) bietet.  

 

Autorentipp

Sie können die Wanderung auch auf der anderen Seite des Urftsees fortsetzen und dort zurück laufen. Sie wandern dann bis zum Schiffsanleger in der Ortschaft Einruhr und nehmen von dort aus das Elektroboot nach Rurberg.

 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Urftstaumauer, 317 m
Tiefster Punkt
Rurberg, 278 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Genießer Wirtshaus

Sicherheitshinweise

Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier – häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. ihn so schnell wie möglich verlassen.

Die Teilnahme an Veranstaltungen und das Betreten des Nationalparks erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Weitere Infos und Links

Nationalpark-Tor Rurberg

Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel.: +49 (0) 2473 93770

info@rursee.de 

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-88

 

E-Mail: info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

 

Start

Nationalpark-Tor Rurberg (284 m)
Koordinaten:
DG
50.607054, 6.382620
GMS
50°36'25.4"N 6°22'57.4"E
UTM
32U 314804 5609399
w3w 
///bohnen.einziehen.antwort

Ziel

Schiffsanleger Rurberg

Wegbeschreibung

Charakter der Tour: leichte, flache Wanderung auf breiten Waldwegen. Die Tour führt überwiegend durch schattenspendenden Wald. Die Rückfahrt kann während der Schifffahrtssaison per Schiff zurückgelegt werde. Bitte informieren Sie sich über die Fahrpläne unter: www.rurseeschifffahrt.de

Kinderwagengeeignet: Ja (geländegängige Kinderwagen)

Einkehrmöglichkeit: Sie können vor und nach der Tour in Rurberg einkehren oder nach der Wanderung und vor der Schifffahrt an der Urftstaumauer eine Pause einlegen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Aus Richtung Köln nehmen Sie die Bahn bis Kall Bf und steigen dort in den Bus SB82 bis Schleiden Morsbach um. Von dort aus geht es weiter mit dem Bus 63 bis Einruhr Rösberg, wo Sie in den Bus 68 bis Rurberg umsteigen.

Aus Richtung Aachen nehmen Sie den Bus SB63 bis Simmerath Bushof und steigen dort in den bus 68 bis Rurberg um.

 

Anfahrt

Aus Richtung Köln über die B553 und A1 Richtung Euskirchen über die B266 über Mechernich, Kall und Schleiden-Gemünd bis Einruhr. Zwischen Einruhr und Kesternich biegen Sie nach rechts auf die L166 und fahren bis Rurberg.

Aus Richtung Aachen über die B258 bis hinter Roetgen, dann links abbiegen auf die B266 über Lammersdorf und Kesternich. Hinter Kesternich biegen Sie nach links auf die L166 und fahren bis Rurberg.

 

Parken

In Rurberg können Sie den Wanderparkplatz Rurberg Seeufer nutzen, der sich nahe dem Nationalpark-Tor Rurberg befindet.

 

Koordinaten

DG
50.607054, 6.382620
GMS
50°36'25.4"N 6°22'57.4"E
UTM
32U 314804 5609399
w3w 
///bohnen.einziehen.antwort
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderungen im Nationalpark Eifel –  10 Touren zwischen 5 und 18 Kilometern, 1. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 12,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2068-7, J.P.-Bachem-Verlag (2007)

Kurze Wanderungen im Nationalpark Eifel  – 14 leichte Touren zwischen 1 und 7,5 Kilometern, 2. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 14,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2644-3, J.P.-Bachem-Verlag (2013)

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ im Maßstab 1:25.000, Eifelverein e.V. (2015), ISBN: 978-3-944620-02-2, Preis: 10 Euro

 

Ausrüstung

Mit festem Schuhwerk, der Witterung angepasster Kleidung, ausreichend zu Trinken und Verpflegung aus dem Rucksack sind Sie bestens für diese Tour gerüstet.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,9 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
39 hm
Abstieg
41 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.