Wanderung empfohlene Tour

Wilder Wald von Heute und Morgen

· 5 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Eifel Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: C.Heer, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: M.Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: M.Weisgerber, Nationalparkverwaltung Eifel
  • /
    Foto: C. Heer, Nationalparkverwaltung Eifel
  • / Ge- und Verbote
    Foto: Janina Vogel, Nationalparkverwaltung Eifel
m 500 400 300 200 8 6 4 2 km

Ursprünglicher Wald, teilweise verschlungene Pfade und herrliche Aussichten säumen diesen Rundweg.

 

mittel
Strecke 10 km
3:03 h
312 hm
312 hm

Gleich zu Beginn führt Sie ein steiler Pfad den Eichenmischwald empor. Geschafft – der schwerste Teil liegt hinter Ihnen. Ab dem Bereich der Nationalpark-Infotafel (Kreuzung mit Asphaltstraße) rückt ein herrlicher Buchennaturwald in den Beobachtungsfokus. Dieses Waldstück ist bereits seit den 1970er Jahren sich selbst überlassen und verhilft uns zu einem Blick in die Zukunft des Nationalparks Eifel: Laubmischwälder verschiedenster Altersklassen aus überwiegend Buchen mit jeder Menge stehendem und liegendem Totholz. Das Zuhause vieler Tiere, Pflanzen und Organismen. Ebenso interessant sind die Pilze, die abgestorbene Bäume mit ihren Fruchtkörpern bevölkern. Der weitere Wegeverlauf ist nicht weniger spannend. Ihre Wanderunterlage – ein ehemaliger Wirtschaftsweg – wird langsam vom Wald zurückerobert. Es folgt ein dichter, schattiger Pfad durch jungen Buchenwald, der Sie über einen Verbindungsweg zum Forsthaus Dedenborn samt Obstgarten und Fernblick bringt. Anschließend finden Sie über verschlungene Pfade an den Rand des Ortes Dedenborn und stoßen auf den Eifelsteig, der Sie vorbei an idyllischen Mähwiesen wieder zum Ausgangspunkt führt.

 

Autorentipp

Im Nationalpark-Infopunkt im Heilsteinhaus erhalten Sie weitere Informationen rund um den Nationalpark Eifel.

 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
519 m
Tiefster Punkt
280 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Restaurant-Café Haus am See
Eifelhaus

Sicherheitshinweise

Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier – häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. ihn so schnell wie möglich verlassen.

Die Teilnahme an Veranstaltungen und das Betreten des Nationalparks erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Weitere Infos und Links

Nationalpark-Infopunkt

Im Heilsteinhaus
Franz-Becker-Str. 2
52152 Simmerath-Einruhr
Tel.: +49 (0) 2485. 317
Fax: +49 (0) 2485. 319

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-88

 

E-Mail: info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

 

Start

Nationalpark-Infopunkt Einruhr (im Heilsteinhaus) (288 m)
Koordinaten:
DD
50.583751, 6.380732
GMS
50°35'01.5"N 6°22'50.6"E
UTM
32U 314579 5606813
w3w 
///aussehen.beliebten.essbar

Ziel

Nationalpark-Infopunkt Einruhr (im Heilsteinhaus)

Wegbeschreibung

Charakter der Tour : mittelschwere Wanderung auf Waldwegen sowie mehrere Abschnitten auf schmalen Pfaden (teilweise steil und ausgesetzt). Tourverlauf größtenteils durch Wald.

Tipp:

Im Wanderführer „Kurze Wanderungen im Nationalpark Eifel“ finden Sie neben Anregungen für weitere Touren ab Einruhr auch viele Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt.

Einkehrmöglichkeit :

Während der Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. In Einruhr stehen Ihnen zu Beginn und am Ende der Tour viele Einkehrmöglichkeiten zur Verfügung. Darunter auch der Nationalpark-Gastgeber Restaurant „Eifelhaus“:

www.eifelhaus-einruhr.de

https://www.hausamseeeifel.de

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Aus Richtung Köln mit der Bahn nach Kall Bf und von dort aus weiter mit dem Bus SB82 bis Vogelsang IP. Dort in den Bus 63 umsteigen und bis Einruhr fahren

Aus Richtung Aachen mit dem Bus SB63 bis Simmerath Bushof und dort in den Bis 63 umsteigen und bis Einruhr fahren.

Anfahrt

Aus Richtung Köln über die B553 und A1 Richtung Euskirchen über die B266 über Mechernich, Kall und Schleiden-Gemünd bis Einruhr.

Aus Richtung Aachen über die B258 bis hinter Roetgen, dann links abbiegen auf die B266 über Lammersdorf und Kesternich bis Einruhr.

Anschrift für Navigationsgeräte:

Nationalpark-Infopunkt Einruhr (im Heilsteinhaus), Franz-Becker-Str. 2 in 52152 Simmerath-Einruhr

 

Parken

In Einruhr stehen Ihnen viele Parkplätze zur Verfügung (zum Teil kostenpflichtig).

 

Koordinaten

DD
50.583751, 6.380732
GMS
50°35'01.5"N 6°22'50.6"E
UTM
32U 314579 5606813
w3w 
///aussehen.beliebten.essbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderungen im Nationalpark Eifel –  10 Touren zwischen 5 und 18 Kilometern, 1. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 12,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2068-7, J.P.-Bachem-Verlag (2007)

Kurze Wanderungen im Nationalpark Eifel  – 14 leichte Touren zwischen 1 und 7,5 Kilometern, 2. Band der ThemenTouren-Reihe, Autoren: Maria A. Pfeifer, Gabriele Harzheim und Georg Brunemann, 14,95 Euro, ISBN: 978-3-7616-2644-3, J.P.-Bachem-Verlag (2013)

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Nationalpark Eifel“ im Maßstab 1:25.000, Eifelverein e.V. (2015), ISBN: 978-3-944620-02-2, Preis: 10 Euro

 

Ausrüstung

Mit festem Schuhwerk, der Witterung angepasster Kleidung, ausreichend zu Trinken und Verpflegung aus dem Rucksack sind Sie bestens für diese Tour gerüstet.

 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Martin Bauer  · 27.02.2021 · Community
(Wie) ist dieser Wanderweg markiert?
mehr zeigen
Es gibt keine durchgehende Markierung. Der Weg ist aber leicht zu finden. Folge zu Beginn dem Wildkatzenkopf (Markierung Wildnis-Trail) bis auf den Hügel. Biege oben dann links in den Waldweg ab, folge dem ersten rechts beschilderteten Pfad und biege am Ende nach rechts ab. Kurz hinter dem Forsthaus geht's links Richtung Dedenborn in die Waldstraße. Folge der Markierung des Eifelsteig nach rechts, vorbei am Eifelblick Wolfshügel, bis zur Schutzhütte. Dort nach links wieder mit dem Katzenkopf bergab zurück nach Einruhr. Viel Spaß bei der Wanderung
1 more reply

Bewertungen

4,2
(5)
Franz Xsver
24.10.2021 · Community
Als tolle Herbstwanderung gemacht. Sehr schöne herbstliche Aus- und Weitblicke.
mehr zeigen
Gemacht am 24.10.2021
Linda Fu
24.05.2021 · Community
Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Schöne Route mit sehr schönen Aussichten auf die Rur und dem Rursee. Fast die ganze Zeit durch den Wald, der Anfang (und das Ende) sind relativ steil, aber gut machbar.
mehr zeigen
Gemacht am 23.05.2021
Sasa Wutteufelchen
31.05.2020 · Community
Eine sehr schöne Route. Anfangs geht es ein längeres Stück bergauf , aber für den Ausblick lohnt es sich. Die Wege sind meist im Wald und dadurch ist es angenehm kühl .
mehr zeigen
Gemacht am 31.05.2020
Foto: Sasa Wutteufelchen, Community
Foto: Sasa Wutteufelchen, Community
Foto: Sasa Wutteufelchen, Community
Foto: Sasa Wutteufelchen, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
3:03 h
Aufstieg
312 hm
Abstieg
312 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.