Bicycle Ride recommended route Stage 2

RurUfer-Radweg (Etappe 2) - Von Heimbach bis Jülich

· 3 reviews · Bicycle Ride · Eifel
Responsible for this content
StädteRegion Aachen Verified partner  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Rureifel Tourismus e.V.
  • / Zitadelle Jülich
    Photo: Museum Zitadelle Jülich
  • / Buntsteinfelsen bei Heimbach
    Photo: Simon Wittich, Rureifel Tourismus e.V.
  • /
    Photo: Rureifel Tourismus e.V.
  • / Indemann
    Photo: StädteRegion Aachen
  • /
    Photo: Grünmetropole e.V.
  • / Zitadelle Jülich
    Photo: Bildarchiv Indeland
  • / Zitadelle Jülich
    Photo: Stadt Jülich
  • / Burg Untermaubach
    Photo: Gemeinde Kreuzau
m 250 200 150 100 50 40 30 20 10 km Leopold-Hoesch-Museum und Papiermuseum Buntsandsteinfelsen Stausee Obermaubach Zitadelle Jülich Indeland
Zerklüftete Gesteinsformationen, Burgen und wild aufragende Felstürme sowie eine sanft gewellte Börde-Landschaft mit Ackerflächen und künstlich angelegten Flussarmen stecken diese Etappe ab. Düren mit seinem 50er Jahre-Charme, Jülich mit seinen Festungsbauwerken sowie das Indeland, das sich mitten im Strukturwandel vom Braunkohletagebau zu einer neuen Landschaft befindet prägen des Weiteren diese Etappe des RurUfer-Radwegs
easy
Distance 48.8 km
3:30 h
77 m
208 m

Von Heimbach geht es entlang des nördlichen Teiles im Nationalpark und unterhalb der hoch aufragenden Buntsandsteinfelsen Nideggens zum letzten Stausee der Rur. Unbedingt anschauen sollten Sie die Fischtreppe in Obermaubach, die es Wanderfischen ermöglichen wird, ihren normalen Lebenszyklus in die Laichgewässer der oberen Flussabschnitte wieder aufzunehmen. Danach verschwinden die Berge und große Auwälder umsäumen die Rur bis Düren. Ein Abstecher in die Kreisstadt lohnt, um dort am verkehrsberuhigten Marktplatz zu pausieren oder eines der Museen zu besuchen. Weiter geht es nach Jülich. Dort warten mindestens drei Besonderheiten. Bevor die Stadt erreicht wird, reizt der Besuch des Braunkohletagebaues Inden. Dieser kann mit einer 12 km langen Schleife umrundet werden. Der stählerne Indemann lädt zum Aufstieg und zu einem grandiosen Rundumblick.

In Jülich unbedingt auch die Zitadelle aus der Renaissance und den Brückenkopf-Park aus napoleonischer Zeit besuchen. Hier kann die dritte Etappe beendet werden.

Author’s recommendation

Wer sich vor der Tour noch über die Natur und Landschaft des Nationalpark Eifel informieren möchte, kann dies in der Ausstellung des Nationalpar-Tors in Heimbach.
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
221 m
Lowest point
77 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen.

Tips and hints

Rureifel-Tourismus e. V.
An der Laag 4
52396 Heimbach
Tel.: +49 24 46 / 80 579-0
Email:info@.rureifel-tourismus.de
Homepage :www.rureifel-tourismus.de

Start

Heimbach ( Nationalparktor) (206 m)
Coordinates:
DD
50.635507, 6.473309
DMS
50°38'07.8"N 6°28'23.9"E
UTM
32U 321328 5612339
w3w 
///managers.blackly.harvest

Destination

Jülich (Brückenkopfpark)

Turn-by-turn directions

Mit Ausnahme einiger kleinerer Steigungen geht es überwiegend flussabwärts ohne Steigungen. Die Etappe führt zur Hälfte über wassergebundene Wirtschaftswege und Uferwege, ansonsten geht es über asphaltierte Nebenstraßen und Wirschaftswege.

 

Streckenführung:

Die Route ist komplett mit em Logo des RurUfer-Radwegs beschildert. Folgen Sie einfach der wegweisenden Beschilderung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Fahren Sie mit Regionalzügen bis zum Bf. Düren. Von dort verkehrt die Rurtalbahn (RB 21 b) stündlich von Düren Bahnhof bis nach Heimbach.

Um zurück zum Startpunkt zu gelangen, fahren Sie von Jülich aus mit der Rurtlalbahn (RB 21a) bis Düren und steigen Sie dort um in die Rurtalbahn (RB 21b) Richtung Heimbach, die Sie zurück zum Startpunkt bringt.

 

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und Mitnahmebedingungen für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter:

Getting there

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "An der Laag, Heimbach" ein.

Parking

Parkmöglichkeiten sind am Nationalpark-Tor in Heimbach und am Bahnhof vorhanden.

Coordinates

DD
50.635507, 6.473309
DMS
50°38'07.8"N 6°28'23.9"E
UTM
32U 321328 5612339
w3w 
///managers.blackly.harvest
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Radtourenbuch "RurUfer-Radweg-Von der Quelle im Hohen Venn zur Mündung in die Maas" Esterbauerverlag 1:50.000, ISBN-978-3-85000-179-3 Preis: € 9,90

Equipment

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(3)
Fabian Cremer
May 09, 2020 · Community
Sehr schöne Tour. Auch Umleitungen sind gut ausgeschildert.
Show more
When did you do this route? May 09, 2020
Photo: Fabian Cremer, CC BY-SA, Community
Photo: Fabian Cremer, CC BY-SA, Community
Profile picture of Unbekannter Benutzer
Unbekannter Benutzer
May 21, 2016 · Community
Bernhard Brakonier
May 19, 2016 · Community
Einfach Super
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
easy
Distance
48.8 km
Duration
3:30 h
Ascent
77 m
Descent
208 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Flora and fauna Linear route

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view