Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Baiersbronner T1 Stöckerkopf-Tour

· 1 Bewertung · Mountainbike · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Baiersbronn Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Stöckerkopf
    / Auf dem Stöckerkopf
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / am Feldweg Bergerweg
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Biker treffen auf Wanderer
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Biker treffen auf Wanderer
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / MIteinander
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Stöckerkopf
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Stöckerkopf
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Sankenbachsee
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
m 1000 900 800 700 600 500 30 25 20 15 10 5 km Baiersbronn - Glasmännlehütte Sankenbachsee

Von jedem etwas - Trails, Aussicht, Naturgenuss

Trailanteil: 10%

Aktueller Hinweis 

Wir möchten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten, die aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften auch beim Biken zu beachten. Auf den Mountainbike Strecken im Baiersbronner Wanderhimmel gibt es viele schmale Trailabschnitte, auf denen die Abstandsregelung von 1,5 m und das Kontaktverbot oft nur schwer einzuhalten sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend die empfohlene Fahrtrichtung einzuhalten. Diese finden Sie auf der Karte mit Pfeilen dargestellt.

Bitte beachten Sie die Verordnungen auch an beliebten Rastmöglichkeiten und vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

 

30,2 km
4:11 h
983 hm
983 hm

Gut geeignete Feierabendtour für fahrtechnisch und konditionell fitte Biker mit längeren Anstiegen, knackigen Trails, Panorama und Naturgenuss. Am Stöckerkopf geht es über die Cross-Country-Strecke der Baiersbronner Biker und dann vorbei am Sankenbachsee auf die Höhen. Ein paar Trails führen bergab ins Ellbachtal und zurück nach Baiersbronn.

 

Autorentipp

  • Wissenswertes zur Geschichte am Erlebnispfad "Im Tal der Hämmer" in Friedrichstal
  • Stimmung am Sankenbachsee
  • Barfußweg am Holzweg

Höchster Punkt
868 m
Tiefster Punkt
533 m

Einkehrmöglichkeit

Café am Eck
Café Hofbäck
Pizzeria Stöckeralm da Giuseppe
Flößer-Schänke
Sportalm-Bistro
Baiersbronn - Glasmännlehütte

Sicherheitshinweise

Kinder:

Die Tour ist für Jugendliche ab ca. 12 Jahren geeignet, gute Kondition und Fahrtechnik vorausgesetzt. Schwarze Trailabschnitte sollten ggf. umfahren werden.

Weitere Infos und Links

Tipps zu dieser Strecke:

 

Einkehr:

  • Glasmännlehütte am Stöckerkopf nach dem ersten Anstieg (am Oberen Sohlberg rechts halten)
  • diverse Möglichkeiten in Baiersbronn
  • und in unmittelbarer Nähe zum Startpunkt

Start

Baiersbronn Sesselbahn (552 m)
Koordinaten:
DG
48.500683, 8.365058
GMS
48°30'02.5"N 8°21'54.2"E
UTM
32U 453096 5372146
w3w 
///eroberungen.machen.öffnen

Ziel

Baiersbronn Sesselbahn

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Parkplatz der Sesselbahn in Baiersbronn geht es zum Einrollen zunächst die schmale Straße im Sankenbachtal hinauf. Am Wildgehege geht es links und der erste längere Anstieg wird erstrampelt.

Die Belohnung gibt es mit einer super Aussicht auf den Kernort Baiersbronn. Eine Naturweg-Abfahrt mit einem extremen Steilstück hinunter Richtung Friedrichstal folgt. Munter geht es auf halber Höhe am Hang entlang zur Michaeliskirche.

Danach gilt es wieder einige Höhenmeter bergauf zu überwinden, zuerst auf einer unbefahrenen Straße, dann auf einem Schotterweg und schließlich auf Naturwegen bis hinauf zum Gruberkopf. Aussicht gibt es hier keine; die Belohnung gibt es in Form von kniffligen Trails auf der Cross-Country-Strecke der Baiersbronner Biker.

Diese endet wieder am Wildgehege Sankenbach und dieses Mal geht es weiter gemütlich bergauf zum Naturhighlight der Tour, dem Sankenbachsee. Den kleinen Abstecher hinunter zum Seeufer sollte man keinesfalls auslassen. Über den Heinzelberg geht es hinauf bis auf ca. 860m. An der Kienberghütte lohnt sich eine Pause auf der Himmelsliege, bevor man rechts in die Abfahrt startet.

Ein breiter Weg bringt uns mit toller Aussicht immer bergab zum Höllkopf und weiter zum Kienbach. Eine anspruchsvolle Spitzkehrenabfahrt führt hinunter zum Wanderparkplatz Grünes Plätzle. Von hier aus führt die Strecke noch über einen versteckten Trail hinunter zum Bergsträßle. Ab hier heißt es wieder bergauf strampeln bis zum Höllrain, wo die Trinkflaschen aufgefüllt werden können. Weiter geht es zunächst auf einem flachen Trail und dann auf breiten Wegen zum Barfußweg am Holzpfad.

Ein kurzer Trail führt uns hinab zum Bergergrund. Über eine Wiese geht es mit Aussicht zurück nach Baiersbronn, wo die verdiente Einkehr wartet.

Es gibt zwei Abkürzungsmöglichkeiten:

  • 1. Abkürzung - Stöckerkopf: Am Wildgehege Sankenbach geradeaus fahren und die Cross-Country-Strecke der Baiersbronner Biker auslassen.
  • 2. Abkürzung - Höllkopf: Am Höllkopfwegle direkt in den Trail bergab einbiegen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn:

Bahnhof Baiersbronn, von dort der Mountainbike-Beschilderung Richtung Sesselbahn folgen (800m).

Parken

Parkplatz an der Sesselbahn Baiersbronn (gebührenfrei), Sankenbachstraße, 72270 Baiersbronn

Koordinaten

DG
48.500683, 8.365058
GMS
48°30'02.5"N 8°21'54.2"E
UTM
32U 453096 5372146
w3w 
///eroberungen.machen.öffnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

E-Mountainbike: Mit dem E-Mountainbike die Abkürzung 1 - Stöckerkopf (am Wildgehege Sankenbach direkt geradeaus) sowie die ausgeschilderten Umfahrungen am Kienbachtrail und Bergergrundtrail nutzen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Johanna Uher
28.08.2017 · Community
Tolle Tour mit hohem Singletrail Anteil. Sehr gut ausgeschildert. So macht Trailsurfen Spaß !
mehr zeigen
Paul Poscotti
22.08.2016 · Community
Die Tour fand ich genial! Nur zu empfehlen für Singletrail Junkies!! Einige schmale und technisch anspruchsvolle Singletrails bergab. Die Tour ist auch mit "T1" Schildern im Wald bestens ausgeschildert. Wegen den technischen und steilen Abfahrten, nicht für MTB Anfänger oder Kinder geeignet.
mehr zeigen
Gemacht am 19.08.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
30,2 km
Dauer
4:11h
Aufstieg
983 hm
Abstieg
983 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.