Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Baiersbronner T7 Tonbach Obertal Tour

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Baiersbronn Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • MTB Tour um den Priorstein
    / MTB Tour um den Priorstein
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • / Priorstein in Baierbronn, Tonbach
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • / Blick auf den Huzenbacher See
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • / Genussbiken auf der Klemisse
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • / Auf Trails geht es zum Priorstein
    Foto: Verena Braun, Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
m 1100 1000 900 800 700 600 500 400 35 30 25 20 15 10 5 km Huzenbacher Seeblick

Panorama, Wildnis und knackige Trails

Trailanteil: 13%

Aktueller Hinweis 

Wir möchten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten, die aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften auch beim Biken zu beachten. Auf den Mountainbike Strecken im Baiersbronner Wanderhimmel gibt es viele schmale Trailabschnitte, auf denen die Abstandsregelung von 1,5 m und das Kontaktverbot oft nur schwer einzuhalten sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend die empfohlene Fahrtrichtung einzuhalten. Diese finden Sie auf der Karte mit Pfeilen dargestellt.

Bitte beachten Sie die Verordnungen auch an beliebten Rastmöglichkeiten und vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

 

schwer
37,5 km
4:45 h
982 hm
982 hm

Tour über die Höhen und durch den Nationalpark mit Panoramaaussichten und knackigen Trails.

Autorentipp

  • Himmelsliegen am Priorstein
  • Huzenbacher Seeblick
  • Aussicht vom Rastplatz am Tannenfelstrail

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Höchster Punkt
942 m
Tiefster Punkt
522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Sonnenhalde **** - Restaurant
Baiersbronn - Wanderhütte Sattelei
Baiersbronn-Reichenbacher Höfe - Seidtenhof

Sicherheitshinweise

Kinder:

Die Tour ist für Kinder und Jugendliche nicht geeignet wegen teilweiser Absturzgefahr.

Weitere Infos und Links

Tipps zu dieser Strecke:

 Einkehrmöglickeiten:

  • Seidtenhof zu Beginn der Tour
  • Wanderhütte Sattelei zum Ende der Tour
  • diverse Möglichkeiten in Baiersbronn

Start

Baiersbronn Rosenplatz (532 m)
Koordinaten:
DG
48.508263, 8.369175
GMS
48°30'29.7"N 8°22'09.0"E
UTM
32U 453407 5372986
w3w 
///helfer.verheiraten.waggon

Ziel

Baiersbronn Rosenplatz

Wegbeschreibung

Nach dem Start am Rosenplatz mitten in Baiersbronn geht es zunächst über Radwege und Nebenstraßen bis zum Einstieg ins Tonbachtal. Eine steile Wiese führt uns hinauf zum Seidtenhof. Danach geht's weiter hauptsächlich auf Forstwegen immer bergauf. Ein kurzes knackiges Naturwegstück unterhalb des Bruckenbergs ist die Herausforderung bei diesem Anstieg. Danach wartet am Priorstein die Belohnung in Form von einer super Aussicht und Himmelsliegen zur Entspannung. Aber auch danach geht es immer weiter bergauf und auch der Anstieg oberhalb des Riesenstein hat es in sich. Anschließend wird es flacher und wir erreichen den Nationalpark Schwarzwald. Über einen idyllischen Naturweg kommen wir zum Huzenbacher Seeblick, der bei jedem Wetter und in jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist.

Weiter geht es immer auf Forstwegen, mal bergab, mal bergauf, über den Überzwercher Berg und immer weiter durch den Nationalpark bis zum Einstieg in den ersten längeren Trail bergab am Neuberg. Das Bergwegle fängt nass an und wird dann zu einem gut zu fahrenden Trail, der aber anspruchsvoll ist. Immer wieder sind Engstellen und Wurzelpassagen zu meistern. Eine steile Treppe führt auf einen Forstweg hinab, den wir queren und weiter auf dem Trail bleiben. Im Anschluss geht es wieder gleichmäßig bergauf bis auf die Höhe. Vom Münstereck zum Tanzplatz führt uns ein schmaler Trail, der bergauf schwierig zu fahren ist. Wer will, nutzt die Umfahrung. Von der Elmehütte geht es weiter zum Guldenberg und von dort in einen anspruchsvollen Trail bergab. Der Wald lichtet sich bald und der Trail windet sich mit atemberaubender Aussicht auf die Walterhütte immer am Hang hinab. Wie immer ist auch hier darauf sehr zu achten, dass die Hinterreifen während der Abfahrt nicht blockieren. Nach der Querung des letzten Forstweges kommt noch eine Schlüsselstelle, durch die das Bike irgendwie hindurch manövriert werden muss.

Weiter geht es in leichtem Bergauf und Bergab Richtung Satteleihütte. Eine Schlusseinkehr bietet sich entweder hier oder direkt in Baiersbronn an. Der von der Sattelei bergab führende Trail ist nochmal was für Spitzkehrenliebhaber. Zum Schluss rollen wir locker nach Baiersbronn zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn:

Bahnhof Baiersbronn, von dort der Mountainbike-Beschilderung Richtung Rosenplatz folgen (800m).

Parken

  • Parkhaus am Rosenplatz (gebührenpflichtig), Rosenplatz, 72270 Baiersbronn
  • Parkplatz am Freibad (gebührenfrei, ca. 250m zum Startpunkt), Wilhelm-Münster-Straße 26, 72270 Baiersbronn

Koordinaten

DG
48.508263, 8.369175
GMS
48°30'29.7"N 8°22'09.0"E
UTM
32U 453407 5372986
w3w 
///helfer.verheiraten.waggon
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

E-Mountainbike: Nicht geeignet.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Profilbild
Bjoern Stolle
24.05.2020 · Community
Im Vergleich zu den Touren T6, T8, und T10 hängt die T7 ein wenig nach. Lange Zeit ohne Trailabschnitte (bergab), erst am Ende wird es richtig knackig, dafür dann umso schöner. Tolle Aussichten am Priorstein, Huzenbacher Seeblick und auf den letzten Trailabschnitten. Beschilderung ist okay, einige knifflige Stellen sind mit Navi besser zu fahren. Ein Lob gilt den Machern dieser tollen Touren, das macht echt Fun! Trotzdem geht es beim nächsten Mal wieder auf die T8 oder T6!
mehr zeigen
Gemacht am 24.05.2020
Michael Baumstark
17.06.2017 · Community
Den T7 sind wir heute gefahren mit sehr viel Wirtschaftswegen und sehr anspruchsvollen, meist fahrbaren Trails Teilweise musste man die Trails auch bergauf gehen und das Bike schieben. Eine Kopfsache ist das Auf und Ab, teilweise kommt man nach 200 hm auf und ab auf einer Kreuzung 200 m weiter von der Kreuzung wo man losgefahren ist an ohne dabei an berauschenden Ausblicken o. ä. Vorbeigekommen zu sein. Teilweise ist die Streckenführung etwas dubios zum Beispiel kurz vor der Sattelei wo sich der Bikeweg um 50 m vom Wanderweg trennt, der super fahrbar wäre, geht der Bikeweg selbst über eine gefährliche Rinne vor der vorbildlich mit Schild gewarnt wird um dann in 50 m auf den Wanderweg zurückzuführen. Landschaftlich schön. Ohne Navi nicht zu fahren da Beschilderung deutliche Mängel hat. Grundkonzept super wegen der Ausführung nur 3 Sterne
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
37,5 km
Dauer
4:45h
Aufstieg
982 hm
Abstieg
982 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.