Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Nagoldtalradweg - Kultur und Genuss

Radfahren · Schwarzwald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nagoldursprung
    / Nagoldursprung
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldursprung
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldursprung Beschilderung Zuwegung
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldursprung Infotafeln
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre oberer See - LIegewiese
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre oberer See - Spielplatz
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre Zwischenstaumauer
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre untere Staumauer (Hauptdamm) - Infotafeln zur Erbauung und Restauration
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre untere Staumauer (Hauptdamm)
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre untere Staumauer (Hauptdamm)
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Nagoldtalsperre untere Staumauer (Hauptdamm)
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Skulptur Nagold
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Blick auf die Innenstadt Nagold
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Aussicht auf Nagold
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Klosteranlage Wildberg
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Klosteranlage Wildberg
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Klosteranlage Wildberg
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Klosteranlage Wildberg
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Calwer Marktplatz
    Foto: Manuela Röskamm, Stadt Calw
  • / Kloster Hirsau Infotafel Parkplatz
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau Eingang
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau Infotafeln am Eingang
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau Infotafeln am Eingang
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau Eingang
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau Eingang
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kloster Hirsau
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Café im Kloster
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Bad Liebenzell
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Kurpark Bad Liebenzell
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Ortseingang Pforzheim entlang der Nagold
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Ortseingang Pforzheim entlang der Nagold
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Park Pforzheim
    Foto: Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
m 1000 800 600 400 200 80 60 40 20 km Historische Wasserrad-Anlage Wildberg, Rathaus Arrestturm Kloster-Anlage Maria Reuthin Wildberg, Bahnhof

Vom Ursprung in Besenfeld bis zur Mündung in die Enz nach Pforzheim fahren Sie entlang der Nagold und genießen die wunderschöne Natur des Nördlichen Schwarzwaldes.

 

geöffnet
mittel
95,1 km
10:00 h
152 hm
672 hm

Die Tour startet am Ursprung der Nagold in Besenfeld-Urnagold und führt stetig leicht bergab bis nach Pforzheim. Hier erleben Sie die vielseitigen Fasetten des Nagoldtals. Von Natur bis Kultur ist alles dabei und es warten viele Highlights auf unsere Gäste, wie beispielsweise ein Stausee, die Nagoldtalsperre (Erzgrube), das Kleeb in Nagold, die Hermann Hesse Stadt Calw oder auch die Klöster in Wildberg und Hirsau. Entspannen können Sie an vielen Orten entlang der Tour. Dabei sind sicherlich die Nagoldauen und Enzauen bei Pforzheim ein besonderer Ruheort.

 

Beachten Sie die Rückfahrtspläne von Pforzheim nach Besenfeld-Urnagold.

 

Autorentipp

Die Highlights entlang der Tour werden in der Kartenansicht beschrieben. Erfahren Sie, welche Kultur- und Genusshighlights an der Strecke warten!

 

outdooractive.com User
Autor
Pro-cyCL Professional cycling Christian Ludewig
Aktualisierung: 13.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Urnagold, 830 m
Tiefster Punkt
Mündung in die Enz, Pforzheim, 250 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Altstadt Nagold
Camping Carpe Diem
Gasthof Hotel Krone Wildberg
Landgasthof Sonne

Sicherheitshinweise

Es gilt die StVo.!

 

Ausrüstung

Wetterbedingte Kleidung
Verpflegung
Handy mit Notfallnummern

 

Start

Besenfeld - Urnagold am Ursprung der Nagold (810 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.603061, 8.437659
UTM
32U 458543 5383484

Ziel

Hauptbahnhof Pforzheim

Wegbeschreibung

Abschnitt 1 - Vom Ursprung bis nach Altensteig

Wir starten unsere gemeinsame Tour in Besenfeld-Urnagold am Nagoldursprung. Es geht den Schotterweg bergauf zur B294. Ab der Infotafel folgen wir immer der Ausschilderung und den Zwischenwegweisern des Nagoldtalradweges. Wir überqueren die B294 und halten uns an der kommenden Gabelung links. Es geht auf dem Schotterweg leicht bergauf bis zur Gewerbestraße Besenfeld. Auf der Gewerbestraße biegen wir rechter Hand ein auf die B294. Nach 400 m biegen wir links ein auf die Urnagolder Straße. Es geht leicht bergab bis km 2,2. Hier biegen wir am Brunnen links bergab ab und folgen weiter dem Radweg. An der Gabelung links halten. Auf dem Mühlenweg geht es vorbei an der Jugendherberge. Bei km 2,85 an der Gabelung links bergab weiterfahren. Entlang des Kuhlbach geht es weiter. Dieser mündet bei km 3,9 in die Nagold welcher wir weiter folgen nach Schorrental. Der Schotterweg geht über in die Schorrental Straße. Vorbei an dem Gasthaus Forelle münden wir ein auf die Nagoldtalstraße. Dieser folgen wir durch das Sägewerk bis km 5,2. Hier biegen wir links ab in Richtung Göttelfingen. Hinter dem Sägewerk geht es bergauf weiter bis km 5,8. Wir verlassen die Straße und fahren weiter auf dem Waldweg weiter in Richtung Erzgrube. Der Waldweg mündet nach 3,2 km ein in die Erzgruber Straße an welcher wir rechter Hand einbiegen. der Straße folgen bis zum Kreisverkehr. Den Kreisverkehr in der zweiten Ausfahrt verlassen. Nach 200m links abbiegen in die Seestraße und dem Radweg folgen entlang der Erzgrube. Bitte beachten Sie die hier aufgestellten Sicherheitshinweise und andere Gäste der Nagoldtalsperre. Vorbei an der Zwischensperre der beiden Seen geht es weiter bis zur Staumauer. Nach einer kurzen Rast bei den Infotafeln geht es bergab weiter. Vorsicht bzgl. der geschlossenen Schranken unten am Wasserwerk. Die L362 wird leicht rechter Hand überquert und es geht auf dem asphaltierten Radweg weiter bis zur Pfaffenstube. An der L362 rechts abbiegen und der Straße folgen bis Altensteig. Bei km 23, am Sportplatz, links abbiegen und danach rechts halten. Die Jahnstraße mündet in die Karlstraße welcher wir bergab folgen. Vor der Brücke links abbiegen in die Rosenstraße. Es geht durch die schöne Altstadt Altensteigs weiter auf der Bahnhofstraße bis zum Kreisverkehr Ortsausgangs.

 

Abschnitt 2 - Von Altensteig nach Nagold

Linker Hand dem Radweg folgen und bei km 26,5 links halten. Es geht durch die Rechtskurve weiter auf der L348 in Richtung Wart. Der Radweg zweigt rechts ab bei km 27,2. Vorbei an der Monhardter Wasserstube folgen wir dem Radweg immer geradeaus weiter bis nach Ebhausen. Bitte beachten Sie in Ebhausen die Einmündungen wo den Radweg kreuzen. Stellenweise sind es schlecht einsehbare Stellen. Auf dem Nagoldtalradweg durchfahren wir Ebhausen. Bei km 32,9 überqueren wir die Straße und halten und rechts weiter in Richtung Nagold. Wir kommen rein nach Rohrdorf. Bei km 33,8 ist eine gefährliche Einmündung! Es geht geradeaus weiter. Bei km 37,1 mündet der Nadoldtalradweg auf den Parkplatz am Ortseingang Nagold. Wir fahren linker Hand auf dem Parkplatz weiter in Richtung Kleeb. Vorbei am Freibad geht es direkt dahinter rechts weg und die Nächste links. Hier haben Sie die Möglichkeit einen Abstecher in die Altstadt Nagolds zu machen. Ansonsten an der Statue rechts die Brücke überqueren und danach links halten. Es geht weiter auf der Straße "Unterm Wehr". Bei km 38,4 macht der Weg einen rechts links Knick und geht über in den Neuwiesenweg. Nach rund 200 m links abbiegen und vorbei am Sportplatz anschließend links abbiegen. Wir überqueren die Brücke und halten uns rechts. Am Bauhofgelände und Wohnmobilstellplatz verlassen wir Nagold und genießen den Wegverlauf entlang der blühenden Wiesen.

 

Abschnitt 3 - Von Nagold nach Calw

Bei km 41,4 geht es rechts weg und unter einer Unterführung durch. Bitte beachten Sie die Fahrspuren! Nach weiteren 1,5 km rechts abbiegen und die Nagold über die Holzbrücke überqueren. Hier geht es linker Hand bergauf. Auch hier bitte die Fahrspuren beachten! Der Radweg mündet auf die Mühlhalden Straße. Nach 200 m bergab rechts halten. Es geht entlang der Nagold durch das idyllische Tal weiter bis km 48,6. Hier fahren wir rein nach Wildberg. Am Kloster und Wohnmobilstellplatz fahren wir danach rechts weg und weiter auf der Klosterstraße. Rechter Hand der Nagold fahren wir weiter bis km 49,7 und überqueren diese dann abermals über eine Holzbrücke. Nach der Brücke rechts halten. An der Straße vorne links einbiegen und anschließend an der B463 (Talstraße) rechts einbiegen. Nach 150 m links abbiegen in die Talstraße (L349). Am Bahnhof rechts abbiegen und die Gleise auf der Straße "Saronweg" überqueren. Nach den Gleisen rechts halten. Geradeaus dem Wegeverlauf folgen. Bei km 51,3 nach der Unterführung links halten und dem Kengelweg folgen. Dem Radweg 2,5 km folgen und dann rechts halten an der Gabelung. In Seitzental rechts halten und am folgenden Gastronom Mühle der Straße linker Hand folgen ins Kohlertal. Rechts abbiegen bei km 56,4 und nach weiteren 100 m links halten. Unterhalb der Ruine Waldeneck geht es weiter in Richtung Teinach. Am E-Werk vorbei geht es an der Straße rechts weg. Vorne an der Einmündung in die L347 haben Sie die Wahl einen Abstecher nach Teinach zu unternehmen. Dies beträgt ca. 7 km und 50 Höhenmeter mehr an Wegstrecke. Ansonsten biegen wir rechts ab und durchfahren den Kreisverkehr geradeaus in Richtung Calw. Entlang der B463 geht der Radweg weiter nach Kentheim. Weiter geht es dann auf dem Radweg in Richtung Calw. Bei km 62,5 biegen wir links ab in die Tanneneck Straße. Dem Straßenverlauf folgen wir immer geradeaus bis in die Innenstadt von Calw. Am Herman Hesse Platz halten wir uns leicht links und nach 100 m biegen wir rechts ab. Anschließend sofort links einbiegen in die Fußgängerzone. Nach der Durchquerung der Fußgängerzone überqueren wir die folgende große Kreuzung und fahren vorbei an der Feuerwache Calw. Auf dem Hirsauer Wiesenweg geht es weiter. Hier verlassen wir die Herman Hesse Stadt Calw und fahren weiter nach Hirsau.

 

Abschnitt 4 - Von Calw nach Bad Liebenzell

Die Straße geht über in die Uhlandstraße. Bei km 67,7 haben Sie die Wahl geradeaus weiter zu fahren zum Kloster Hirsau. Ansonsten geht es hier rechts weg. Wir unterqueren die B296 und fahren entlang eines Parkes weiter zum Parkplatz. Hier ist eine Ampelanlage zum Überqueren der Liebenzeller Straße (B463). Nach der Querung folgen wir dem Ernstmühler-Weg und halten uns an der kommenden Gabelung links. In Ernstmühl bei km 69,9 rechts abbiegen und nach der Bahnquerung links abbiegen. Wir folgen dem Radweg für weitere 2,3 km bis zum Ortseingang Bad Liebenzell. Auf dem Reuchlinweg geht es hinter der Therme bergab zur L343. Hier biegen wir links ab und überqueren abermals die Gleise. Direkt danach biegen wir rechts ab in die Regularstraße (L343a). Bei km 73,8 verlassen wir rechter Hand die Regularstraße. Auf dem Ulmenweg geht es aus Bad Liebenzell raus und weiter in Richtung Pforzheim.

 

Abschnitt 5 - Von Bad Liebenzell nach Pforzheim

Wir folgen dem Radweg bis ins Monbachtal. Nach einer weiteren Rast im Monbachtal geht es linker Hand weiter nach Unterreichenbach. Bei km 79,4 rechts halten. Wir folgen dem Radweg 1 km entlang der Nagold und vorbei an einer schönen naturbelassenen Steinlandschaft. Vorne an den Bannwaldinfotafeln geht es geradeaus weiter. Nach dem Klärwerk rechts halten und nach einem kurzen Anstieg links abbiegen. Bei km 81,6 links abbiegen und die B463 unterqueren. Bitte die Fahrspuren auch hier wieder einhalten! Wir folgen dem Radweg weiter bis Dillweißenstein. Der Wegeverlauf mündet bei einer Bushaltestelle mit Wendeplatz auf die Straße. Hier halten wir uns links und nach der Wendeplatte oben fahren wir rechts in die Belremstraße. Bei km 88,2 vor der Brücke links abbiegen und dem Weg bergab weiter folgen. Vorsicht - dieser Wegabschnitt ist stellenweise etwas eng! Bei km 89,6 mündet der Weg in die Friedenstraße. Diese verlassen wir wieder nach 200m rechter Hand. Entlang der Nagold geht es auf dem Nagoldtalradweg weiter bis km 91,9. Hier überqueren wir die Bleichstraße. Auf der Kallhardtstraße geht es weiter bis km 92,4. Rechts abbiegen und nach der Brücke abermals rechts halten. Den Park linker Hand durchqueren und die Jahnstraße bei der Unterführung queren. Bei km 93 an der Kirche rechts halten. Die Brücke an der Enz überqueren. Hier mündet die Nagold rechter Hand in die Enz! Nach der Brückenquerung links halten. Vorn an der Leopoldstraße rechts abbiegen und geradeaus bergauf dem Wegverlauf in Richtung Bahnhof folgen. Wir fahren geradeaus ein in die Bahnhofstraße und beenden unsere Tour am Eingang des Hauptbahnhofes Pforzheim.

 

Bitte beachten Sie die Rückfahrpläne, wie in der Tour beschrieben.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrplanauskünfte auf: www.efa-bw.de

Mit dem Bus bis Besenfeld oder mit der Bahn bis Pforzheim bzw. Calw ebenfalls gut erreichbar.

 

Anfahrt

Start Ursprung Urnagold - Besenfeld:

Mit dem Bus: Bis Besenfeld.
Mit dem Auto: B294 bis Besenfeld - Urnagold.

Start Pforzheim:
Mit der Bahn: Hauptbahnhof Pforzheim
Mit dem Bus: Bis Hauptbahnhof Pforzheim
Mit dem Auto: Über A8 kommend der B10 folgen bis Hauptbahnhof Pforzheim. Von B294 oder B463 kommend der Straße bis Hauptbahnhof ebenfalls folgen.

 

Parken

Nutzen Sie die umliegenden öffentlichen Parkplätze. Eventuell Gebührenpflichtig!

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Einen aktuellen Flyer erhalten Sie in den jeweiligen Touristinformationen entlang des Nagoldtalradweges.

Gern senden wir Ihnen auch ein aktuelles Exemplar mit allen dazugehörigen Erlebnisen zu.

 

Kartenempfehlungen des Autors

Einen aktuellen Flyer erhalten Sie in den jeweiligen Touristinformationen entlang des Nagoldtalradweges.

Gern senden wir Ihnen auch ein aktuelles Exemplar mit allen dazugehörigen Erlebnisen zu.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
95,1 km
Dauer
10:00h
Aufstieg
152 hm
Abstieg
672 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.