Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Tour de Murg

· 2 Bewertungen · Radfahren · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zweckverband "Im Tal der Murg" Verifizierter Partner 
  • Familienradtour "Tour de Murg"
    / Familienradtour "Tour de Murg"
    Foto: Tourismus Zweckverband "Im Tal der Murg"
Karte / Tour de Murg
0 200 400 600 800 m km 10 20 30 40 50 60 66,7 km Länge

Die "Tour de Murg" ist unter den zahlreichen Radwanderwegen der Region Mittelbaden ein Highlight - mit der Bahn aufwärts, mit dem Rad abwärts.
leicht
63,7 km
8:00 h
124 hm
746 hm
Ganz bequem mit der Stadtbahn nach Baiersbronn oder Freudenstadt und abwärts mit dem Rad durch das Murgtal.
Für Familien mit Kindern ist die Tour talabwärts besonders empfehlenswert, da das Gefälle auf der Gesamtstrecke 500 Höhenmeter beträgt und somit das Vorankommen erheblich erleichtert. Dagegen stellt die Tour talaufwärts eine sportliche Herausforderung dar. In den warmen Jahreszeiten können Sie an zahlreichen Grill-, Rast- und Spielplätzen entlang der Strecke verweilen. Die Gesamtstrecke ist sowohl talab- als auch talaufwärts gut ausgeschildert. Die kreuzungsfreie Unterquerung der B 462 in Hörden macht den Radweg ab sofort attraktiver und sicherer.

Autorentipp

"Tour de Murg" - Radkarte und Fotoapparat nicht vergessen.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
730 m
123 m
Höchster Punkt
Freudenstadt Stadtbahnhof (730 m)
Tiefster Punkt
Rastatt Bahnhof (123 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Jeder Radfahrer hat sich entsprechend der Straßenverkehrsordnung zu verhalten.
Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Zur eigenen Sicherheit wird ein Fahrradhelm empfohlen.


 

Ausrüstung

Funktionsfähiges Fahrrad und der Witterung entsprechende Radbekleidung, Fahrradhelm.

Weitere Infos und Links

Freudenstadt, www.ferien-in-freudenstadt.de
Baiersbronn, www.baiersbronn.de
Forbach, www.forbach.de
Weisenbach, www.weisenbach.de
Gernsbach, www.gernsbach.de
Gaggenau, www.gaggenau.de
Kuppenheim, www.kuppenheim.de
Rastatt, www.rastatt.de


Kostenfreie Tour de Murg Karte erhältlich beim Zweckverband "Im Tal der Murg" und in allen Tourist-Infos im Murgtal.

Start

72250 Freudenstadt, Stadtbahnhof (737 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.467431, 8.409303
UTM
32U 456336 5368423

Ziel

76437 Rastatt, Hauptbahnhof

Wegbeschreibung

Startpunkt der Tour ist der Stadtbahnhof in Freudenstadt. In Christophtal beginnt ein neuer, asphaltierter Radweg, welcher an der talseitigen Böschung unterhalb der Bundesstraße 462 verläuft. Am Ortsausgang von Baiersbronn wird die B462 überquert, im Anschluss flache Etappe entlang großer Wiesenflächen bis kurz vor Huzenbach. Dort folgt ein kurzer heftiger Anstieg mit anschließender Bergabfahrt Richtung Bahnhof. Nach Überquerung der B462 kurzer Anstieg bis oberhalb von Schwarzenberg. Schattige Waldstücke säumen den weiteren Verlauf durch das immer enger werdende Murgtal. Ab dem Forbacher Ortsteil Gausbach folgt ein weiterer Anstieg entlang einer Ziegenwiese mit anschließender rasanter Abfahrt nach Langenbrand. Die asphaltierte Nebenstrecke führt weiter durch die Ortschaften Au im Murgtal bis nach Weisenbach. Auf der B462 geht es bis Hilpertsau. Von dort weiter über Nebenstraßen durch die Altstadt von Gernsbach, das Flößerdorf Hörden, Gaggenau und Unimog-Museum und Kuppenheim bis zum Endpunkt der Tour, dem Bahnhof von Rastatt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahn Karlsruhe-Rastatt-Freudenstadt (S41 oder S31), genaue Infos unter www.kvv.de

Anfahrt

ICE-Halt in Karlsruhe und Baden-Baden

Stadtbahn Karlsruhe-Rastatt-Freudenstadt (S41 oder S31)

Gäubahn Stuttgart-Singen, Eutingen-Freudenstadt

Fahrplanauskunft: www.bahn.de, www.kvv.de

Mit dem Auto: BAB A5 Karlsruhe - Basel (Abfahrt 53 oder 54), Abfahrt Rastatt Nord, weiter über B462 nach Freudenstadt oder
Bodenseeautobahn A 81, Ausfahrt Horb am Neckar (Nr. 30) - weiter auf der B 462 in Richtung Rastatt über Freudenstadt und Baiersbronn oder
Über die B 500 (Beginn: Baden-Baden-Lichtental, bekannt als "Schwarzwaldhochstraße" ) nach Freudenstadt

Parken

Parkplätze nahe dem Stadtbahnhof in Freudenstadt: Parkplatz Hindenburgstraße, Moosstraße, Ringstraße
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

kostenfreie Radkarte "Tour de Murg", erhältlich beim Zweckverband "Im Tal der Murg" und in allen Touristinfos im Murgtal

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Hermann-Josef Kerpen
02.07.2018
Ich bin die Tour bei wunderschönem Wetter von Freudenstadt nach Rastatt gefahren. Erster Tipp von mir: bei Anreise mit dem Rad-Express (9:24 Uhr ab Rastatt) darauf achten, dass die Tour am Bahnhof Freudenstadt Stadt (!) beginnt und nicht am Hauptbahnhof. Die Beschilderung der Tour wäre sicher noch verbesserungsfähig. Die Schilder "Tour de Murg" sind für meinen Geschmack sehr klein und auch nicht durchgängig angebracht. Oft sind es auch nur die grünen Richtungspfeile auf weißem Grund. Da sollte man nochmal ein wenig nachrüsten, denn je mehr ich nach Schildern suchen muss (und das war leider sehr oft der Fall), desto weniger kann ich mich auf die wirklichen schönen Aspekte konzentrieren, die diese Tour zu bieten hat. Auch die GPS-Datei ist nicht immer korrekt. Ein Beispiel: zoomt mal in der Karte auf Weisenbach. Die Linie mit den schwarzen Dreiecken zeigt den Track, wie er sich anhand der hier herunter geladenen Datei ergibt. Wer also an der Brücke nicht rechts Richtung Hilpertsau abbiegt, sondern geradeaus in den Ort fährt und dann links abbiegt, landet beim nächsten Rechtsabbieger auf einem Privatgelände. Selbst wenn er das ignoriert, ist der vorgesehene Weg über die Murg nur schwimmend zu machen, denn es gibt hier keine Brücke oder dergleichen. Ich vermute mal, hier hat jemand nachträglich an dem Track herum gebastelt. Ähnlich, wenn man auf Klosterreichenbach zoomt: der Weg zwischen den beiden schwarzen Pfeilen führt geradewegs durch einen Gewerbebetrieb... Leider hatte ich diese Situationen nicht nur die beiden Male. Entspanntes Fahren sieht für mich anders aus. Dennoch ist mein Fazit zur Tour de Murg (nicht Murks) positiv. Insbesondere im Mittelteil zwischen Schönmünzach und Gausbach gibt es eine wunderbare Landschaft zu bestaunen und es macht auf dem meist sehr gut ausgebauten Radweg einfach Spaß. Also, liebe Tour-Redakteure vom Tourismus-Verband: da habt ihr echt ein Juwel. Es fehlt noch am Feinschliff.
Bewertung
Gemacht am
01.07.2018
Foto: Hermann-Josef Kerpen, Community
Foto: Hermann-Josef Kerpen, Community
Foto: Hermann-Josef Kerpen, Community
Foto: Hermann-Josef Kerpen, Community
Foto: Hermann-Josef Kerpen, Community

Stefan Kohler
17.06.2017
Ein kleiner Hinweis zur Anreise mit der Stadtbahn. Die Nummerierung der Bahnen hat sich geändert und es verkehren nun die S8 und S81. Nur damit keine Verwirrung entsteht ;-)

Harald M
22.08.2014
Herrliche Tour. Wir haben sie allerdings nur bis zu unserem Hotel in Forbach gemacht
Bewertung
Gemacht am
21.08.2014

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
63,7 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
124 hm
Abstieg
746 hm
Streckentour familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.