Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Výšlapy doporučený výlet

Monte Cocco 1.941 m und Schönwipfel 1.911 m

· 1 review · Výšlapy · Carnic Alps
Za tento obsah odpovídá:
ÖAV Sektion Hermagor Ověřený partner 
  • Beim Tourbeginn
    / Beim Tourbeginn
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Aufstieg, links der Weg erkennbar
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Aufstieg, in der Bildmitte unterhalb des Zaunes das Ende des Schotterweges erkennbar
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Gipfelkreuz des Monte Cocco
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Blick vom Monte Cocco, recht erkennbar der Monte Lussari mit der Skipiste
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Vom Monte Cocco, von rechts: Gartnerkofel, Trogkofel, Roßkofel
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Der Schönwipfel vom Monte Cocco
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Der Monte Cocco vom Aufstieg zum Schönwipfel
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Auf dem Gipfelplateau des Schönwipfels
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Der Poludnig vom Schönwipfel
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Vom Schönwipfel von links: Starhand, im Hintergrund der Dobratsch, dann Oisternig, davor der Sagran
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg zur Scharte beim kalten Brunnen
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / An der Scharte beim kalten Brunnen
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg, Blick zum Mangart, rechts der Jalovec, links zurückliegend der Triglav
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / ein wichtiges Hinweisschild beim Abstieg
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / eins der wenigen, dafür umso größeren Hinweisschilder
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg, in der Bildmitte der Oisternig
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Osteria Camoscio
    Fotografie: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Monte Cocco und der Schönwipfel sind zwei im Sommer wenig begangene Gipfel, im Winter sind Skitourengeher recht häufig anzutreffen. Sie sind darum für den Berggeher im Frühjahr und im Herbst von besonderem Reiz.
střední
Délka 8,6 km
5:00 h
866 m
866 m
1 941 m
1 172 m

Vom Parkplatz führt der Weg recht steil bis zum Sattel herauf, der Weg auf die beiden Gipfel ist dann weniger anstrengend. Der Abstieg vom Schönwipfel zur Uggovitzer Alm ist zuerst weglos, später geht es auf einem Pfad weiter bis zur Scharte beim kalten Brunnen, früher ein nicht öffentlicher Grenzübergang zwischen Österreich und Italien. Ab hier geht der Weg problemlos hinab, später auf einem Pfad bis zum Ausgangspunkt.

Auf der gesamten Tour gibt es so gut wie keine Markierungen!

Profilový obrázek Juergen Hilgenberg
Autor
Juergen Hilgenberg
Datum poslední změny: 12.08.2018
Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
Monte Cocco, 1 941 m
Nejnižší bod
Osteria del Camascio, 1 172 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Start

Bei der Brücke oberhalb der Osteria del Camoscio (1 177 m)
Souřadnice:
DD
46.544773, 13.472805
DMS
46°32'41.2"N 13°28'22.1"E
UTM
33T 382912 5155711
what3words 
///spící.hází.lenošení

Cíl

Bei der Brücke oberhalb der Osteria del Camoscio

Popis trasy

Vom Parkplatz auf einem Fahrweg, an der Abbiegung rechts halten weiter an mehreren Abzweigungen nach rechts vorbei bis zu einer einer Brücke nach links. Kurz nach der Brücke führt der Anstieg zuerst über einen betonierten steilen Weg, dann auf einem Schotterweg bis dieser bei einer Einzäunung nach rechts weiterführt. Ab hier über Almgelände den Steigspuren folgend weiter steil hinauf bis zu einem Sattel (1.814 m).

Vom Sattel links weg ebenfalls über Steigspuren ohne Markierungen auf den Monte Cocco.

Den gleichen Weg zurück zum Sattel.

Vom Sattel und nach rechts über Almböden wieder ohne Markierungen, vorbei an einer Lacke auf den Schönwipfel (Cima Bella). 

Vom Schönwipfel zuerst über Almböden in nordöstlicher Richting ohne erkennbare Wegspur hinab bis zu einem schon von Weitem erkennbaren weißen Grenzstein, hier beginnt links ein deutlicher Pfad durch den Wald in Richtung der Uggowitzer Alm. Sobald es möglich ist den Weg in Richtung Nordosten verlassen und über Almböden bis zur Scharte beim kalten Brunnen gehen. Ab hier dem Forstweg folgen, bis dieser auf den Aufstiegsweg trifft. Bei einer Gabelung dann rechts halten und auf einem Forstweg weiter, vorbei an einem alten Kasernenbau, bis links ein nicht markierter Pfad (Achtung, hier dem Hinweisschild "Val Uque" folgen) über eine kleine Wiese und dann in den Wald abgeht. Dieser trifft später wieder auf einen Forstweg auf dem nach einiger Zeit der Parkplatz erreicht wird. erreicht wird.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Příjezd

Von Tarvis auf der Bundestrasse durch das Kanaltal bis zur zweiten Ortseinfahrt von Ugovizza. Durch den Ort und in mehreren Kehren auf einer schmalen Strasse bis zu einer Abzweigung nach links. An dieser vorbei, ebenso an der kurz darauf folgenden Abzweigung nach rechts vorbei und weiter in das Tal bis zur nächsten Abzweigung nach links. Kurz hinter der Abzweigung ist dann die Parkmöglichkeit. 

Parkování

Am Wegrand bei der Brücke oberhalb der Osteria del Camoscio

Souřadnice

DD
46.544773, 13.472805
DMS
46°32'41.2"N 13°28'22.1"E
UTM
33T 382912 5155711
what3words 
///spící.hází.lenošení
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Tabacco Karte Nr. 016, 1:25.000

Výstroj

Normale Wanderausrüstung, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Základní vybavení pro horskou turistiku

  • Pevné, pohodlné a nepromokavé turistické boty nebo pohory
  • Správně vrstvené oblečení odvádějící vlhkost
  • Turistické ponožky
  • Kvalitní batoh (s pláštěnkou)
  • Ochrana před sluncem, deštěm a větrem (kšiltovka, opalovací krém, vodě a větru odolná bunda a kalhoty)
  • Sluneční brýle
  • Turistické hole
  • Dostatečné množství pitné vody a jídla
  • Lékárnička včetně sady na ošetení puchýřů
  • Bivakovací spací pytel
  • Deka
  • Čelovka
  • Kapesní nůž
  • Píšťalka
  • Mobilní telefon
  • Hotovost
  • Navigace/mapy a kompas
  • Nouzové kontakty
  • Občanský průkaz

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Lezecká helma dle potřeby
  • Na základě vybrané aktivity se generují seznamy "základního" a "technického" vybavení. Nejsou úplné a slouží jen jako návrhy, co bys měl/a zvážit při balení.
  • Pro tvou bezpečnost by sis měl/a pečlivě přečíst všechny pokyny, jak správně používat a udržovat tvé zařízení.
  • Zajisti prosím, aby vybavení, které sis s sebou přivezl/a, vyhovovalo místním zákonům a nezahrnovalo zakázané položky.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

5,0
(1)
Michael Hentsch
20.06.2017 · Community
Steil-sehr steil der Anfang aber dann eine tolle Tour mit super Rundumblick
Více
Dienstag, 20. Juni 2017 19:24:35
Fotografie: Michael Hentsch, Community

Fotografie ostatních

Dienstag, 20. Juni 2017 19:24:35

Hodnocení
Náročnost
střední
Délka
8,6 km
Doba trvání
5:00 h
Stoupání
866 m
Klesání
866 m
Nejvyšší bod
1 941 m
Nejnižší bod
1 172 m
Okružní trasa Vyhlídky Možnost občerstvení Vrcholová trasa

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.