Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Výšlapy doporučený výlet

Spitzegel (2118 m)

· 1 recenze · Výšlapy · Gailtal Alps
Za tento obsah odpovídá:
ÖAV Sektion Hermagor Ověřený partner 
  • Spitzegel 1
    Spitzegel 1
    Fotografie: Manuel Mörtl, ÖAV Sektion Hermagor
m 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese Tour ist eine echte Herausforderung an Kondition und Technik, einerseits wegen des großen Höhenunterschieds zwischen Tal und Gipfel, andererseits ist der letzte Teil des Anstieges eine Kletterei im 1. Schwierigkeitsgrad, daher nur trittsicheren und schwindelfreien Bergsteigern zu empfehlen. Diese gilt auch für den Weiterweg zum Vellacher Egel. Dafür lohnt die einzigartige Aussicht wie aus einem Flugzeug.
vysoká
Délka 20,2 km
8:45 h
1 500 m
1 500 m
2 077 m
598 m

Tip autora

Die Aussicht vom Spitzegel und vom Vellacher Egel ist einzigartig, sehr interessante Felsschichtung.
Profilový obrázek Walter Mörtl
Autor
Walter Mörtl
Datum poslední změny: 19.02.2016
Náročnost
vysoká
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Stupeň nebezpečí
Nejvyšší bod
2 077 m
Nejnižší bod
598 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Bezpečnostní informace

Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist erforderlich.

Variante 2 ist nur für gute Bergsteiger geeignet!

Tipy a rady

Einkehrmöglichkeiten: Schlugas Gasthaus in Obervellach und das Laudinzenhaus, das im Sommer bewirtschaftet ist;

Start

Obervellach (610 m) (597 m)
Souřadnice:
DD
46.631381, 13.396141
DMS
46°37'53.0"N 13°23'46.1"E
UTM
33T 377230 5165451
what3words 
///odplout.vzorek.udělaný

Cíl

Obervellach (610 m)

Popis trasy

Von Obervellach bei Hermagor wandern wir auf einer Asphaltstraße den Vellacher Bach entlang Richtung Radnig. Nach ca. 200 m hinter dem letzten Wohnhaus zweigt der Steig 248 rechts ab, dem wir bis zur Obervellacher Alm/Laudinzenhaus folgen werden. Es ist ein langer Waldweg, den wir vor uns haben und der auch Schotterwege quert. Nach etwa 1 ½ Stunden sind wir beim Obervellacher Stand angekommen, wo früher Kühe geweidet wurden, bevor sie auf die Alm kamen. Der Schotterweg führt über einen Graben mit markanten Felsabbrüchen ober uns und danach rechts abzweigend und steil Richtung Norden. Nach einer Stunde kommen wir zu einer nicht ständig fließenden Quelle mit Brunntrog und danach erreichen wir eine Lichtung mit Jagdhütte, hier haben sie eine schöne Aussicht, Rastplatz 1530 m. Die im Sommer bewirtschaftete Laudinzenhütte, 1676 m,  lädt zu kurzem Innehalten ein, bevor wir über den Weg 229 in 1 1/4 Stunden und kurzer Kletterei auf dem Gipfel stehen. Als Belohnung genießen wir eine fantastische Aussicht wie aus dem Flugzeug.

 

Varianten für den Rückweg:

1. Variante: (Diese Variante ist auf der Karte eingezeichnet!) Rückweg wie Aufstieg, ca. 3 - 4 h. 

2. Variante: Über Weg 229 am Grat entlang, teilweise ausgesetzt in 2 h zum Vellacher Egel – 2108 m - und von diesem in 3 – 4 h ins Tal nach Khünburg abzusteigen ist eine anstrengende Möglichkeit für sehr gute Bergsteiger. Am Vellacher Egel liegt uns der Pressegger See direkt zu Füßen und der Weg führt teilweise durch Latschen zum Vellacher Sattel und durch steile Grasflanken talwärts, hier kann man in ruhigen Zeiten den Gämsen beim Äsen zusehen. Nach dem Marterl für den verunglückten Jäger Eberhard Butter queren wir eine breite Schuttriese, bevor uns der Wald aufnimmt und die Markierung Nr. 249 über den Untervellacher Stand, 1474 m, zur Zanklgrotte leitet. Von dort am Muttergottesfelsen vorbei nach Khünburg. Von Khünburg gelangen wir über die Wege 12 und 13 zum Ausgangspunkt zurück. Der Abstieg vom Vellacher Egel nimmt ca. 3 ½  bis 4 Stunden in Anspruch. 

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

snadno dostupné veřejnou dopravou

Kommend von Villach oder Hermagor mit dem Bus zur Haltestelle Obervellach oder mit dem Zug bis zur Haltestelle Vellach-Khünburg und dann zu Fuß zum Startpunkt in Obervellach (ca. 20 min). Fahrpläne finden sie auf www.oebb.at.

Příjezd

Von Villach:
Von der Südautobahn A2, Abfahrt Hermagor weiter auf der B111 bis Obervellach fahren. Bei Obervellach rechts abbiegen und den Ort nach Norden durchqueren.

Von Hermagor:
Auf der B111 Richtung Villach fahren, in Obervellach (nach ca. 2 km) bei der Abbiegespur nach links abbiegen und den Ort nach Norden durchqueren.

 

Parkování

Im Norden von Obervellach gibt es nach einer kleinen Brücke links Parkmöglichkeiten (neben dem Bach).

Souřadnice

DD
46.631381, 13.396141
DMS
46°37'53.0"N 13°23'46.1"E
UTM
33T 377230 5165451
what3words 
///odplout.vzorek.udělaný
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Výstroj

Normale Wanderausrüstung mit guten Wanderschuhen.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

4,0
(1)
Christian Stotter 
09.07.2020 · Community
Sehr langer Waldanteil. Alpin wird’s erst ab der Vellacher Alm. Kletterstellen recht einfach. Mit dem Fahrrad kann man den mühsamen Waldweg im Anstieg abkürzen.
Více
Am Gipfel
Fotografie: Christian Stotter, Community
Blick zum Weißensee
Fotografie: Christian Stotter, Community
Fotografie: Christian Stotter, Community
Die kurze Kletterstelle
Fotografie: Christian Stotter, Community
Blick zum Pressegger See
Fotografie: Christian Stotter, Community

Fotografie ostatních

+ 1

Hodnocení
Náročnost
vysoká
Délka
20,2 km
Doba trvání
8:45 h
Stoupání
1 500 m
Klesání
1 500 m
Nejvyšší bod
2 077 m
Nejnižší bod
598 m
snadno dostupné veřejnou dopravou Vyhlídky Okružní trasa Možnost občerstvení Vrcholová trasa Exposed sections Tajný tip Vyžadován scrambling hřbet / hřeben

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.