Tour hierher planen Tour kopieren
Nordic Walking empfohlene Tour

Dellach-Rüben-Gurina-Runde über Pflegerweg

Nordic Walking · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
NLW Tourismus Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Einstiegsstelle Dellacher Graben
    / Einstiegsstelle Dellacher Graben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Güterweg Dellach - Richtung Bergstraße Rüben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Abzweigung Forstweg - Richtung Rüben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Rübenstöffl
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Wegweiser Rübenstöffl-Richtung Graben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Weg Richtung Mittergraben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Mittergraben
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Weg Richtung Gurina
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Herkulestempel auf der Gurina
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Herkulestempel auf der Gurina
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Hallstattzeitliche Hügelgräber am Schmeißer Boden
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • /
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
  • / Soldatenfriedhof
    Foto: Tourismusinfo Nassfeld-Pressegger See, NLW Tourismus Marketing GmbH
m 1000 900 800 700 6 5 4 3 2 1 km
Walkingtour mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen
mittel
Strecke 6,7 km
1:45 h
366 hm
366 hm

Vom Dellacher Graben aus über den Forstweg und die Bergstraße nach Rüben - retour durch den Mittergraben auf die Gurina - zu den hallstattzeitlichen Hügelgräbern am Schmeißer Boden - anschließend zum Soldatenfriedhof und zurück zum Ausgangspunkt. Abwechslungsreicher Wegverlauf durch Waldgebiet mit wundervollem Panoramablick von der Gurina.

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke:

Gasthof Lenzhofer - Dellach (500 m Entfernung von der Sport- und Freizeitanlage)Dellacher Dorfwirt - Dellach (700 m Entfernung von der Sport- und Freizeitanlage)Jausenstation Stefan - Dellach (800 m Entfernung von der Sport- und Freizeitanlage)

Profilbild von S.B.
Autor
S.B.
Aktualisierung: 07.03.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
924 m
Tiefster Punkt
688 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Steiles Gelände im Mittergraben, Vorsicht, bei nassem Untergrund!

Weitere Infos und Links

http://gurina.dellach.at/

http://gurina.dellach.at/Herkules-Tempel.706.0.html

http://gurina.dellach.at/Huegelgraeber.1744.0.html 

Tourismusbüro Dellach - Ortszentrum Dellach (700 m Entfernung von der Sport- und Freizeitanlage) Tel.: 04718/301   

Start

Dellach (690 m)
Koordinaten:
DG
46.664044, 13.079994
GMS
46°39'50.6"N 13°04'48.0"E
UTM
33T 353119 5169622
w3w 
///engster.meistens.warte

Ziel

Dellach

Wegbeschreibung

Startpunkt Dellacher Graben: Dem Wegverlauf des Forstweges bis kurz vor dem Schranken folgen - immer geradeaus in Richtung St. Daniel weitergehen. Am Ende des Forstweges in Richtung Rüben abzweigen und dem Bergstraßenverlauf folgen. Der Weg führt direkt am Bergbauernhof "Rübenstöffel" vorbei, weiter über einen Waldweg durch den Mittergraben (steiles Gelände, jedoch mit Aufstiegshilfen versehen) bis auf die Gurina.
Beim Herkulestempel können Sie den wundervollen Panoramablick genießen und sich gemütlich zum Jausnen hinsetzen.Gehen Sie den Feldweg entlang bis zum Gurinabauern und anschließend über die Forststraße talwärts. Nach wenigen Wegminuten haben Sie die Möglichkeit, die Rekonstruktionen der hallstattzeitlichen Hügelgräber zu betrachten, die sich rechter Hand im Wald befinden. Wenn Sie der Bergstraße abwärts folgen, gelangen Sie zum Soldatenfriedhof. Von dort aus geht es weiter dem Waldrand entlang zurück zum Ausgangspunkt der Tour.  

 

 

Den selben Weg zurück gehen, bis zur Abzweigung Wieserberg - erkennbar durch einen Handlauf aus Holz (siehe Fotos). Nach dem Waldweg bei der Abzweigung Lenzhof/Welzberg, Panoramaweg rechts halten - in Richtung Dellach gehen. Vom Wieserbauer ausgehend die Bergstraße zurück - bis zur Ausgangsstelle.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt mit Bus und Bahn, Zu- und Ausstiegsmöglichkeit in Dellach

Anfahrt

auf der B111 Richtung Hermagor bis Dellach
von Richtung Klagenfurt – Villach – Abfahrt Gailtal/Hermagor – B111 Gailtalbundesstraße bis Dellach

Start der Tour im Dellacher Graben

Parken

Parkmöglichkeit beim Gemeindezentrum Dellach

Koordinaten

DG
46.664044, 13.079994
GMS
46°39'50.6"N 13°04'48.0"E
UTM
33T 353119 5169622
w3w 
///engster.meistens.warte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,7 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
366 hm
Abstieg
366 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.