Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Wassererlebnisweg rund um Rattendorf

Wanderung · Gailtaler Alpen
LogoÖAV Sektion Hermagor
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hermagor Verifizierter Partner 
  • Die Überreste der Heidenmauer in Rattendorf
    / Die Überreste der Heidenmauer in Rattendorf
    Foto: Walter Mörtl, Dr. Verderber
  • / Der Soldatenfriedhof in Rattendorf
    Foto: Walter Mörtl, Dr. Verderber
  • / Schautafeln entlang des Wasserweges
    Foto: Walter Mörtl, Dr. Verderber
  • / Rattendorf im Gailtal
    Foto: Walter Mörtl, Dr. Verderber
m 640 620 600 580 4 3 2 1 km
Die Besucher des Wassererlebnisweges in Rattendorf wandern zum Teil auf dem Schutzdamm rund um die Ortschaft Rattendorf und werden mit Schautafeln über Wasser, Fauna und Flora aufgeklärt. Auch die Überreste einer alten römischen Wehranlage, der sogenannte „Heidenmauer“, sind auf diesem Lehrpfad zu sehen.
leicht
Strecke 5 km
1:30 h
65 hm
74 hm
655 hm
596 hm

Autorentipp

Die Energie des Wassers prägt die Landschaft.
Profilbild von Manuel Mörtl
Autor
Manuel Mörtl
Aktualisierung: 17.01.2017
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
655 m
Tiefster Punkt
596 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten: Gasthäuser in Rattendorf und in Jenig;

Start

Gailbrücke Rattendorf/Jenig (607 m)
Koordinaten:
DD
46.627340, 13.253629
GMS
46°37'38.4"N 13°15'13.1"E
UTM
33T 366311 5165234
w3w 
///festem.einzelteilen.zubereitet

Ziel

Gailbrücke Rattendorf/Jenig

Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt befindet sich südlich der Gailbrücke Rattendorf (der Bahnhof befindet sich Nördlich der Gailbrücke), hier befindet sich dann auch ein Rastplatz. Wir gehen zunächst Richtung Osten, dem sogenannten Zerimbach entlang. Informationstafeln erläutern die Verbauungsmaßnahmen und geben Informationen über die Tierwelt der Region. Diese begleiten uns am ganzen Weg. Die Urgewalt des Wassers wird durch die verbogenen Brückenträger verdeutlicht. Der Doberbach ist im Sommer oft trocken. Seltene Pflanzen, typisch für Trockenrasen, wachsen am Wegrand und auf den Wiesen. Der kleine Soldatenfriedhof erinnert an den 1. Weltkrieg und an die karnische Front. Im Uhrzeigersinn wandern wir am Waldrand des Bergfußes, dann über eine Wiese und kommen an den Überresten der sogenannten Heidenmauer vorbei, die eine römische Sperranlage war. Wir blicken ins obere Gailtal über einen künstlich angelegten Teich, auf dem sich oft Enten befinden. Mit schöner Aussicht über Rattendorf kehren wir zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus oder Zug, kommend von Richtung Villach oder Kötschach-Mauthen bis zur Haltestelle Rattendorf/Jenig fahren. Fahrpläne finden sie auf  www.oebb.at .

Anfahrt

Von der Südautobahn A2, Abfahrt Hermagor weiter auf der B111 bis Hermagor. Bei dem Kreisverkehr die 2 Ausfahrt nehmen und Hermagor in Richtung Kötschach Mauthen durchqueren. Der Bundesstraße immer weiter folgen bis nach Jenig und vor der Tankstelle nach Links Richtung Rattendorf bzw. Bahnhof abbiegen. 

Parken

Bei der Bahnstation Rattendorf/Jenig sind kostenlose Parkplätze verfügbar.

Koordinaten

DD
46.627340, 13.253629
GMS
46°37'38.4"N 13°15'13.1"E
UTM
33T 366311 5165234
w3w 
///festem.einzelteilen.zubereitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe werden nicht benötigt und der Weg ist großteils auch für Kinderwagen geeignet.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
65 hm
Abstieg
74 hm
Höchster Punkt
655 hm
Tiefster Punkt
596 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.