Planiraj rutu do ovdje Kopiraj rutu
Via ferata recommended route

Vom Lanzenpass zu den Klettersteigen auf den Monte Zermula und den Zuc della Guardia und zurück

Via ferata · Carnic Alps
Odgovoran za ovaj sadržaj
ÖAV Sektion Hermagor Ovjereni partner 
  • Die Lanzenalm mit Parkplatz
    Die Lanzenalm mit Parkplatz
    Fotografija: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 5 4 3 2 1 km
Schöne Bergtour zum Klettersteig (Via ferrata Amici della Montagne) auf den Zermula  und den Klettersteig (Via ferrata degli Alpini al Zuc della Guardia)  auf den Zuc della Guardia. 
zahtjevno
Udaljenost 6 km
5:15 sata
614 m
614 m
2.145 m
1.531 m

Der Monte Zermula erstreckt sich südlich parallel zum Grenzkamm. Der breite, langgezogene Rücken und die seltsame Gesteinsform erinnert an ein Felsriff. 

Der Klettersteig  führt durch die plattengepanzerte Nordwand des Monte Zermula, wobei immer wieder Bänder von einer zur nächsten Plattenpassage leiten. Sehr guter, meist ausgezeichneter Fels, lediglich die Ausstiegsrinne ist steinschlaggefährdet und weist brüchigen Fels auf.  Insgesamt, vor allem auch mit dem interessanten Abstieg, ein lohnendes Unternehmen. Hervorragende Rundsicht vom Gipfel.

Der Zuc della Guardia erhebt sich wie ein Zuckerhut aus dem satten Grün der Umgebung.

Im Frühsommer verwandelt sich dieses Gebiet in ein Blumenmeer.

Profilna slika Juergen Hilgenberg
Autor:
Juergen Hilgenberg
Ažurirano:: kolovoza 17, 2022
Težina
B/C zahtjevno
Izdržljivost
Iskustvo
Pejzaž
Najviša točka
Monte Zermula, 2.145 m
Najniža točka
Lanzenalm, 1.531 m
Najbolje doba godine
sij
velj
ožu
tra
svi
lip
srp
kol
ruj
lis
stu
pro
ekspozicija
SIJZ
točka susreta
304 m, 1:00 sata
visina zida
310 m
Dužina uspona
310 m, 1:45 sata
Descent
2:30 sata

Vrste staza

Staza 82,38%Via ferrata 17,61%
Staza
4,9 km
Via ferrata
1,1 km
Prikaži visinski profil

Savjeti, naznake i linkovi

Das Sicherungsseil am Klettersteig des Monte Zermula ist ganz neu und in 14 Teilstücke gegliedert. Die Abstände der Sicherungen sind gering und das Seil ist gut gespannt.

Gleiches gilt auch für den Klettersteig auf den Zuc della Guardia. 

Start

Parkplatz am Lanzenpass (1.556 m)
Koordinate:
DD
46.565911, 13.170976
DMS
46°33'57.3"N 13°10'15.5"E
UTM
33T 359826 5158552
w3w 
///resources.fleeced.altered
Show on Map

Odredište

Parkplatz am Lanzenpass

Detaljne upute

Vom Lanzenpass folgt man der Beschilderung bzw. der Rot-gelben (teilweise auch rot-weiße) Kreismarkierungen. Zuerst auf einem Fahrweg einige Meter nach Süden, dann beim Wegweiser rechts ab und durch den Wald aufwärts. Man folgt dem Steig und quert über ein Blockgelände unterhald der Nordwand des Vorgipfels in das Schuttkar. Auf dem Steig, zuletzt über leichtem Fels (1) zum Einstieg unterhalb einer markannten Verschneidung.

Durch die Verschneidung (stark geglätteter, sehr guter Fels) steil hinauf (C), ungesicherte Querung nach links, kurz bergab (B) und über ein plattige Rippe (B, B/C) sehr schön aufwärts auf einen Absatz. Nach links zum Beginn einer phantastischen Wasserrillenplatte. Über sie in herrlicher Kletterei (C, eventuell kurz C/D) aufwärts, dann wieder nach links über ein Bändersystem (teilweise ungesichert) in eine Rinne. Durch diese, stellenweise über plattigen Fels (B, Stellen B/C) zum Ausstieg in einer Gratscharte. Kurz bergab (A) zu einem alten Kriegssteig. Über ihn nach Westen auf den nahen Gipfel, etwa 15 Minuten vom Ausstieg.

Abstieg auf dem sehr gut angelegten Normalweg (Weg Nr. 442), der durch die ungemein steilen Grashänge der Südseite verläuft, abwärts, vorbei an einigen Kriegsstellungen und Kavernen und über Wiesenhänge in den Sattel (Forca Lanza 1831 m) vor dem Monte Pizzul.

Nach einigen Metern weiter abwärts zweigt der Steig zum Klettersteig auf den Zuc della Guardia ab.

Dieser beginnt mit einer senkrechten Leiter (C) und führt dann zu einer Verschneidung, der man nach links hinauf folgt (B bis C) und das Wandbuch erreicht. Danach erreicht man eine Kanzel, wendet sich dort nach rechts, geht kurz am Grat entlang und steigt dann in einer Verschneidung über stufigen Felsen zum Gipfel.

Beim Abstieg über den gerölligen und steilen Nordwestrücken (versichert) erreicht man bald den Latschengürtel und dann den Weg 442a, dem man zum Lanzenpass folgt.

 

 

 

 

Bilješka


sve bilješke o zaštićenim područjima

Kako stići do tamo?

Auffahrt auf den Lanzenpass (Passo del Cason di Lanza) ist Pontebba. Der Ort ist durch das Kanaltal oder über den Naßfeldpass (Passo Promollo) erreichbar. Von Pontebba  führt eine sehr schmale, oft recht steile und teilweise abenteuerliche, jedoch durchgehend asphaltierte Straße auf die Passhöhe. 

Parkiranje

Parkplatz am Lanzenpass

Koordinate

DD
46.565911, 13.170976
DMS
46°33'57.3"N 13°10'15.5"E
UTM
33T 359826 5158552
w3w 
///resources.fleeced.altered
Dolazak vlakom, automobilom, pješice ili biciklom

Autor preporučuje ovu literaturu:

Klettersteige Julische, Bergverlag Rother

Preporuke autora karte

Kompass Karte 1: 50.000, Blatt 60, Gailtaler und Karnische Alpen

Tabbacco Karte 1: 25.000, Blatt 018, Alpi Carniche Orientali

Oprema

Übliche Wanderausrüstung, Klettersteigset und Helm, ggf. Stöcke für den Abstieg. Zum Trinken nicht vergessen.

Pitanja i odgovori

Postavi prvo pitanje

Imaš pitanje o ovom sadržaju? Postavi ih ovdje


Recenzije

Napiši prvu recenziju

Pomozi drugima ostavljanjem prve recenzije


Slike drugih


Težina
B/C zahtjevno
Udaljenost
6 km
Trajanje
5:15 sata
Uspon
614 m
Nizbrdica
614 m
Najviša točka
2.145 m
Najniža točka
1.531 m
Kružna tura S lijepim vidikom Odmorište s osvježenjem Tura po vrhovima Kulturno-povijesna znamenitost Botaničke znamenitosti Potpuno osigurana staza (užadi) Klasična ferata

statistike

  • Sadržaj
  • Prikaži slike Sakrij slike
Features
Karte i staze
  • 2 Odredišne točke
  • 2 Odredišne točke
Udaljenost  km
Trajanje : sata
Uspon  m
Nizbrdica  m
Najviša točka  m
Najniža točka  m
Za promjenu dometa vidljivosti, gurni strelice jednu prema durgoj.