www.sellrainer-huettenrunde.at

Frage

SHR Hochalpin Tour-2: Die Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe

Details

Stefan W.

24.05.2021 · Community
Hallo, plane die Tour im August mit zwei zusätzlichen Stationen. Will von Praxmar über den Zischgeles zum Westfalenhaus. Und zwischen Winnenbachseehütte und Schweinfurter noch die Pforzheimer Hütte einschieben. Ist dafür eine Gletscherausrüstung erforderlich, oder reichen Spikes? (Speedhiking / Trailrunning). Da ich alleine und schnell unterwegs sein will ist eine Gletscherüberschreitung ausgeschlossen.

5 Antworten

Antwort von Bruno Kohl  · 24.05.2021 · alpenvereinaktiv.com
Grüß Gott Stefan, ich will versuchen, Deine Fragen soweit als möglich zu beantworten. Um diese Jahreszeit ist voraussichtlich kein oder nur wenige Fin in den Jöchern. Wenn Du Leichtsteigeisen (Edelrid 6 Point Schuhkrallen) mitnimmst bist Du auf der sicheren Seite, fall es morgen noch leicht gefroren ist. Ansonsten viel Spaß. Herzliche Grüße Bruno. NS: Du musst einen Sommerschlafsack zur Hüttennächtigung mitbringen. Unterzieh Dich vor Antritt der Tour einem Antigenschnelltest.
Antwort von Stefan W. · 24.05.2021 · Community
Hallo Bruno, vielen Dank für die hilfreichen Tipps! Hab die kahtoola EXOspikes, solange es nicht zu steil wird (über 30 Grad) waren die bisher immer ausreichend. Anfang Juli hab ich, zum Glück, meine 14 Tgae nach der 2. Impfung hinter mir. Das mit dem Sommerschlafsack (und Kopfkissenbezug auf einigen Hütten) habe ich auch schon gelesen. Im Vergleich zum Hüttenschlafsack leider ca. 1-2 kg mehr und vor allem viel Platz im Rucksack. Hoffe ich komme mit dem geplanten 35l Rucksack und max 10kg incl Wasser und Essen aus. Zur Not wird Seife und Komfortklamotten auf der Hütte gespart. An der Sicherheitsausrüstung wird nicht gespart. Bin noch geschockt von dem Vorfall in China. 21 Tote in einer Nacht, das wird Folgen für internationale Wettkämpfe haben.
Antwort von Franz-Xaver Six  · 24.05.2021 · alpenvereinaktiv.com
Servus Stefan, den geplanten Streckenverlauf kann ich nicht ganz nachvollziehen. Falls Du vom Westfalenhaus über das Längentaljoch und die Geislehnscharte zur Winnebachseehütte möchtest, folgende Hinweise: Zum Längentaljoch ist evtl. noch Firn (mäßig steil) vorhanden. Der Abstieg von der Geislehnscharte zum Bachfallferner ist ein Klettersteig und damit entsprechende Ausrüstung empfehlenswert. Der Bachfallferner ist flach und ohne große Spaltengefahr.
Antwort von Stefan W. · 25.05.2021 · Community
Hallo Franz-Xaver, danke für die Warnung. Auch wenn der Bachfallferner sehr verlockend ist, der Klettersteig Kategorie B fällt für mich auf einer Solotour aus. Klettersteigausrüstung nehm ich für einen Klettersteig auf der ganzen Tour garantiert nicht mit und der Abstieg vom Kletterteig auf den Gletscher soll laut Berichten das schwerste sein. Höhenlinien und Fotos sahen jetzt nicht so schwer aus, aber sowas muss ich selber gesehen haben um einschätzen zu können, ob ich das mache, oder lasse. Entweder gehe ich dann über das Winnebachjoch (schade um das Längental), oder ich umgehe durch das Sulztal/Gries.
Antwort von Bruno Kohl  · 25.05.2021 · alpenvereinaktiv.com
Grüß Gott Stefan, soweit ich die Geislehnscharte beurteilen kann, ist diese als Klettersteig leichter geworden wie bisher, über die Schuttrinne nach oben. Michael Riml (Hüttenwirt Winnebachseehütte) kennt den aktuellen Stand bestimmt. Beim Schlafsack ein Tipp. Ich habe mir einen EXPLORER Light 600 angeschafft. Mit 700 g sehr leicht und ausreichend warm. Bei letztjährigen und diesjährigen Tour auf den GTA zählt, bei täglich 1500 hm hoch und runde,r für einen älteren Herrn wie mich, jedes Gramm.
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet deine Antwort?