Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderwege

Schwarzwald-Ostweg

· 2 Bewertungen · Fernwanderwege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • /
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
m 1200 1000 800 600 400 200 200 150 100 50 km Schleitheimer Randenturm Aussichtsturm Ruine Steinegg Ruine Waldau Burg Bernecke

Der Schwarzwald-Ostweg von Pforzheim nach Schaffhausen ist eine rund 245 km lange Nord-Süd-Fernwanderstrecke durch den Schwarzwald, die in zwölf Tagesetappen bewältigt werden kann.

schwer
245,5 km
60:00 h
5.064 hm
4.918 hm

1. Etappe: Pforzheim - Bad Liebenzell (ca. 25 km)

Wir starten den Schwarzwald-Ostweg an der Kupferkammer und wandern zunächst durch das Würmtal zur Ruine Liebeneck und dann weiter über Hamberg und vorbei an der Ruine Steinegg nach Neuhausen. Über das Monbachbrückle gelangen wir schließlich ins Monbachtal und kurz darauf nach Bad Liebenzell.

2. Etappe: Bad Liebenzell - Oberhaugstett (ca. 21 km)

Gleich zu Beginn unserer zweiten Etappe wandern wir zur Wolfschlucht bei Ernstmühl und weiter nach Hirsau, ein Teilort von Calw. Dort befindet sich übrigens die alte Klosterruine Aurelius aus dem 11. Jahrhundert, die garantiert einen Besuch wert ist. Wir verlassen Hirsau und marschieren vorbei am Wanderheim Zivalstein  und einer Burgruine und gelangen über Bad Teinach nach Oberhaugstett.

3. Etappe: Oberhaugstett - Pfalzgrafenweiler (ca. 22 km)

Wir wandern an der Ortschaft Wart vorbei zur Burg Berneck und weiter über Altensteig, die Kohlsägemühle und die Zinsbachmühle nach Pfalzgrafenweiler.

4. Etappe: Pfalzgrafenweiler - Freudenstadt (ca. 18,5 km)

Nach etwa 9 km gelangen wir nach Obermusbach, durchqueren den Ort, verlassen ihn wieder in südlicher Richtung und kommen am Ort Untermusbach vorbei. Wir wandern weiter durch Frutenhof und zum Marktplatz in Freudenstadt.

5. Etappe: Freudenstadt - Alpirsbach (ca. 21,5 km)

Unser erstes Ziel an diesem Tag ist der Friedrichsturm auf dem Kienberg. Von dort oben genießen wir die tolle Aussicht und marschieren anschließend an Rodt vorbei nach Ödenwald und erreichen auf dem Forchenweg den Ort Alpirsbach.

6. Etappe: Alpirsbach - Schramberg (ca. 19 km)

Wir verlassen Alpirsbach über den Marktplatz, wandern nacheinander durch Rötenbach, Fräulinsberg und die Siedlung Holzebene. An der ehemaligen badisch-württembergischen Grenze entlang, wandern wir über Aichhalden teilweise steil bergab nach Schramberg.

7. Etappe: Schramberg - Villingen (ca. 27,5 km)

Dem Ostweg folgend, gelangen wir über einen steilen Anstieg zuerst nach Tischneck, daraufhin an Hardt vorbei und weiter zur Ruine Waldau. In Königsfeld passieren wir das Albert-Schweitzer-Haus und marschieren weiter durch den Wald und ein Naturschutzgebiet über Mönchweiler nach Villingen.

8. Etappe: Villingen - Sunthausen (ca. 16,5 km)

Über ein freies Feld und anschließend durch Wiesen und Wälder geht es am ehemaligen Naturdenkmal Hölzlekönig vorbei zum Kriegerdenkmal des Schwarzwaldvereins und wenig später zum Naturschutzgebiet Schwenninger Moos. Hier befindet sich übrigens auch der Neckarursprung. Vorbei an Bad Dürrheim geht es über den Sunthauser See Richtung Sunthausen.

9. Etappe: Sunthausen - Geisingen (ca. 16 km)

Wir marschieren auf dem Wanderweg durch das Feriendorf Öfingen und weiter über die Blatthalde und die Hubertushütte auf den Hörnerkapf. Kurz darauf erreichen wir hinter dem Rossberg (834 m) Geisingen.

10. Etappe: Geisingen - Achdorf (ca. 23 km)

Zuerst geht es bergauf zum Gutshof Wartenberg, wo sich auch das Jagdschloss und die Burgruine Wartenberg befinden. Schließlich wandern wir steil bergab ins Donautal nach Gutmading und erneut bergauf zum höchsten Punkt des Schwarzwald-Ostweges mit 921 Höhenmetern. Daraufhin lassen wir zuerst Hondingen und anschließend den Eichberg hinter uns und gelangen anschließend nach Achdorf.

11. Etappe: Achdorf - Stühlingen (ca. 16,5 km)

Auf einem Wanderpfad hoch über der Wutach wandern wir vorbei am Sturzdobel, am Mannheimer Felsen und durch das Naturschutzgebiet Wutachflühen in Richtung Gimmelshofen. Weiter geht es auf den letzten Kilometern in südwestlicher Richtung über die Kuhhalde zu unserem Etappenziel Stühlingen.

12. Etappe: Stühlingen - Schaffhausen (ca. 19 km)

Von Stühlingen wandern wir nach Osten Richtung Oberwiesen, wobei wir die Schweizer Grenze überqueren. Wir durchwandern die Gemeinde Schleitheim und im Anschluss geht es über Wiesenwege und -pfade weiter in östliche Richtung. Im Wald wandern wir recht steil bergauf, bis wir den Randenturm erreichen. Oberhalb von Hemmental richtet sich der Weg nach Süden und wir wandern schließlich entlang des Hemmentaler Bachs hinunter nach Schaffhausen.

Profilbild von Hanna Finkel
Autor
Hanna Finkel
Aktualisierung: 25.05.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
921 m
Tiefster Punkt
256 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Pforzheim, Calwer Straße (256 m)
Koordinaten:
DG
48.877534, 8.699044
GMS
48°52'39.1"N 8°41'56.6"E
UTM
32U 477933 5413885
w3w 
///wild.wiegen.seil

Ziel

Schaffhausen, Bahnhofstraße

Wegbeschreibung

Pforzheim - Hamberg - Neuhausen - Bad Liebenzell - Hirsau bei Calw - Calw - Bad Teinach - Oberhaugstett - Berneck - Altensteig - Pfalzgrafenweiler - Obermusbach - Frutenhof - Freudenstadt - Rodt - Ödenwald - Alpirsbach - Rötenbach - Holzebene - Aichhalden - Schramberg - Tischneck - Königsfeld - Villingen - Sunthausen - Öfingen - Geisingen - Gutmading - Hondingen - Achdorf - Stühlingen - Schaffhausen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Pforzheim

Anfahrt

Auf der A8 zur Ausfahrt Pforzheim-Nord (44), weiter über die Hohenäckerallee ins Zentrum von Pforzheim

Parken

Parken in Pforzheim

Koordinaten

DG
48.877534, 8.699044
GMS
48°52'39.1"N 8°41'56.6"E
UTM
32U 477933 5413885
w3w 
///wild.wiegen.seil
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Profilbild von Rosa Rietzler
Rosa Rietzler

Hallo Dirk,

vielen Dank für deine Nachricht! Ich habe inzwischen die letzte Etappe von Stühlingen nach Schaffhausen ergänzt.

Viele Grüße

Rosa von Outdooractive

mehr zeigen
Dirk S
10.10.2017 · Community
ACHTUNG! Diese Tour von Hanna Finkel zeigt nicht den kompletten Ostweg! Die letzte Etappe, die Strecke von Stühlingen nach Schaffhausen, fehlt hier!
mehr zeigen
Gemacht am 14.09.2017
Peter Hallmann 
16.09.2016 · Community
Eine beeindruckende Tour, die - anders als der West- und der Mittelweg - mit der Jurastufe und der Baar-Hochfläche auch Gebiete außerhalb des Schwarzwaldes streift. Diesen Weg würde ich aber nicht als Einstiegstour für Fernwanderungen empfehlen. Aber wenn man beispielsweise West- oder Mittelweg schon kennt, ist der Ostweg eine sehr gute Ergänzung - und fügt dem Bild vom Schwarzwald nochmals neue Facetten hinzu. Die Beschilderung lässt an einigen - glücklicherweise wenigen - Stellen aber zu wünschen übrig (die outdooractive-App war hier mehrmals die "Rettung"). Auf alle Fälle ist der Ostweg der am wenigsten frequentierte der drei großen Schwarzwaldwege - aus meiner Sicht ein großer Vorteil.
mehr zeigen
Gemacht am 06.09.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
245,5 km
Dauer
60:00h
Aufstieg
5.064 hm
Abstieg
4.918 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.