Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Qualitätswege

Qualitätsweg "Große Runde über die Teufelsmühle"

(13) Qualitätswege • Schwarzwald
  • Teufelsmühle
    / Teufelsmühle
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Fotograf: Herbert Rauter
  • /
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Fotograf: Herbert Rauter
  • /
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Fotograf: Herbert Rauter
  • Blick vom oberen Gaistal
    / Blick vom oberen Gaistal
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Fotograf: Herbert Rauter
  • Ausblick von der Teufelsmühle auf das Murgtal
    / Ausblick von der Teufelsmühle auf das Murgtal
    Foto: Touristik Bad Herrenalb
  • Naturdenkmal Großes Loch
    / Naturdenkmal Großes Loch
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Fa. Compusign, Gerstner
  • Klosterkirche Bad Herrenalb
    / Klosterkirche Bad Herrenalb
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V._Fotograf Steffen Schmid
  • Wegweiser Große Runde über die Teufelsmühle
    / Wegweiser Große Runde über die Teufelsmühle
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Touristik Bad Herrenalb
  • Rißwasenhütte
    / Rißwasenhütte
    Foto: Touristik Bad Herrenalb , Rick Eichner
  • Hirschwinkelhütte
    / Hirschwinkelhütte
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Rick Eichner
  • Hahnenfalzhütte
    / Hahnenfalzhütte
    Foto: Touristik Bad Herrenalb, Rick Eichner
Karte / Qualitätsweg "Große Runde über die Teufelsmühle"
400 600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 Bad Herrenalb/Bahnhof Albtaljagdhaus Rißwasen Rißwasenhütte Einstieg/Großes Loch Großes Loch Grenzertparkplatz Teufelsmühle Teufelsmühle Teufelsmühle Steinerne/Sitzbank Hahnenfalzhütte Hahnenfalzhütte Axtloh Hülsgraben Skiheim/Talwiese Talwiese Hirschwinkelhütte
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Diese anspruchsvolle Wanderung ist seit 2016 als Qualitätsweg "traumtour" nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbands zertifiziert; sie kombiniert einige Teilstrecken vorangegangener Touren: über den Quellenerlebnispfad und das Große Loch zur Teufelsmühle und durchs Gaistal zurück.

Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

schwer
15,2 km
4:53 Std
623 m
622 m
alle Details

Im Herzen der Siebentäler Stadt Bad Herrenalb, am Rathausplatz (Touristik) beginnen wir mit unserer aussichtsreichen „Traumtour“, durch den Torborgen auf die Klosterstraße. Zunächst gehen wir auf den Quellenerlebnispfade und folgen einer blauen Libelle, in Richtung Albtalweg. Der Quellenerlebnispfad führt uns zum Albtaljagdhaus, wo wir rechts in Richtung Rißwasenhütte abbiegen. Dort halten wir uns an die Beschilderung „Einstieg Großes Loch“ bis zum Großen Loch. Von hier weiter zur Teufelsmühle . Zurück gehen wir Richtung Steinerne Sitzbank und Hahnenfalzhütte . Dem Brudesweg folgend gelangen wir über Axtloh zum Skiheim Talwiesenschänke. Nun wenden wir uns nach links Richtung Talwiese und gehen weiter bis zur Hirschwinkelhütte. Über den Schanzweg gelangen wir zurück nach Bad Herrenalb.

Mit einer Länge von 15 km ist diese Tour ideal für anspruchsvolle Wanderer, die Wert legen auf naturbelassene Wege, abwechslungsreiche Landschaft und die Einbindung von Naturattraktionen. 

Autorentipp

Am Nordhang des Grenzertkopfes durchwandert man auf dieser Tour die naturbelassene Waldschlucht Großes Loch. Die schroffe Schlucht entstand vor ca. 200 Millionen Jahren und ist heute ein besonders schützenswertes Naturdenkmal.

Auf dieser Tour finden sie die Hartwig- und Rißwasenhütte als Schutzhütten und Rastplatz, sowie die Hahnenfalzhütte die teilweise bewirtschaftet ist. Eine Grillmöglichkeit befindet sich an der Hirschwinkelhütte.

outdooractive.com User
Autor

Touristik Bad Herrenalb

Aktualisierung: 12.10.2017

Schwierigkeit schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
913 m
363 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
geologische Highlights
Heilklima
kulturell / historisch
TopTipps

Sicherheitshinweise

Empfehlung für bevorzugte Wanderzeit: Frühling, Sommer und Herbst (je nach Wetter bis Ende November, Vorsicht: rutschiges Laub).

Im Winter ist es aufgrund Rutschgefahr und Schneefall eher nicht zu empfehlen, den Weg zu wandern.


Ausrüstung

Festes Schuhwerk


Weitere Infos und Links

Touristik Bad Herrenalb
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Tel: 07083/5005 55
E-Mail: info@badherrenalb.de

www.badherrenalb.de

Start

Touristik Bad Herrenalb (363 m)
Koordinaten:
Geogr. 48.797150 N 8.436180 E
UTM 32U 458593 5405059

Ziel

Touristik Bad Herrenalb

Wegbeschreibung

Im Herzen der Siebentäler Stadt Bad Herrenalb, am Rathausplatz (Touristik) beginnen wir mit unserer aussichtsreichen „Traumtour“. Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Durch den Torbogen neben der Touristik, erreichen wir die Ruine des Zisterzienser Klosters mit der Wunderkiefer auf dem Torbogen der Vorhalle. Der Weg führt uns weiter an der Klosterscheuer  vorbei auf den Quellenerlebnispfad. Hier folgen wir zunächst der kleinen blauen Libelle „Quelli“ in Richtung Albtalweg. Dieser führt uns zum Albtaljagdhaus , hier biegen wir rechts ab in Richtung Rißwasenhütte  und halten uns an die Beschilderung „Einstieg Großes Loch“, bis wir dieses erreichen. Das Große Loch ist eine naturbelassene Waldschlucht, die vor ca. 200 Millionen Jahren entstanden und heute ein Naturdenkmal ist. Von hier gehen wir zur Teufelsmühle , die wir zur längeren Rast mit grandioser Aussicht nutzen können. In Richtung der Steinerne Sitzbank und Hahnenfalzhütte, folgen wir dem Brudesweg über Axtloh ins Obere Gaistal, wo ebenfalls im Skiheim Talwiesenschänke eine Einkehrmöglichkeit besteht. Hier wenden wir uns nach links Richtung Talwiese und gehen weiter zur Hirschwinkelhütte. Über den schattigen im Wald gelegenen Schanzweg gelangen wir vorbei an einer Grillstelle hinunter nach Bad Herrenalb zum Ausgangspunkt zurück.

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

  • Mit der S1 ab Karlsruhe Hauptbahnhof über Ettlingen bis Bahnhof Bad Herrenalb, weiter mit der Buslinie 244 bis Bad Herrenalb Rathausplatz oder der Linie 116  bis Bad Herrenalb Hotel Post.
  • Mit der Buslinie 244 ab Baden-Baden über Gernsbach (S 8 aus Freudenstadt Anschluss an Bus 244) bis Bad Herrenalb Rathausplatz

Anfahrt:

mit dem PKW:

Aus Richtung Frankfurt oder Basel kommend Autobahn A5, Ausfahrt Ettlingen, dann der Beschilderung folgend.
Aus Richtung Stuttgart kommend Autobahn A8, Ausfahrt Karlsbad/Bad Herrenalb, dann der Beschilderung folgend.

 

Parken:

P+R am Bahnhof Bad Herrenalb und am Ortseingang (von Ettlingen kommend am Kreisel rechts)
Kostenpflichtige Parkplätze an der Therme
Kostenpflichtiger Parkplatz am Rathaus
Kostenpflichtiger Parkplatz am Sägwasenplatz 
Waldparkplatz oberhalb des Friedhofes kostenfrei


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Touristik Bad Herrenalb: Pocketguide Wandern (D,EN,F)
  • Tourismusgemeinschaft Albtalplus: Wegweiser - 25 Wanderungen durch das Albtal
  • Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald: Wandererlebnis

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kartografie F. Ruppenthal GmbH: Wanderparadies Albtal. (Erhältlich in der Touristik Bad Herrenalb) 
  • Kompass: Schwarzwald Nord - Wandern, Fahrradfahren. ISBN: 978-3-85026-654-3
  • LGL: Oberes Enztal. ISBN: 978-3-89021-737-6
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Ju Ma
15.10.2017
Sind heute nun zum 2ten mal diese Tour gelaufen und waren begeistert! Die Wege und die Natur sind abwechslungsreich, wenig „Autobahnwaldwege“, man kommt hier schon auf seine Kosten...
Bewertung

Sven Scheffel
12.10.2017
Eine sehr schöne Wanderung! Meine Vorschreiber sagten im Grunde schon alles. Ergänzen möchte ich noch, dass die Tour auch mit Hunden gut gemacht werden kann. Etwas trittsicher sollten die Vierbeiner sein und an einigen Stellen wäre es vorteilhaft, wenn sie hinter ihren Menschen gehen, was evt. Zuhause geübt werden kann. Kleine Bäche und Quellen zum Trinken findet man über die komplette Tour verteilt.
Bewertung

Markus Reinhart
20.08.2017
Schöne Wanderung, überwiegend auf naturbelassenen Forstwegen. Ideal im Sommer zu laufen, da der Streckenverlauf meistens im Wald ist. Die Bewirtung und das Essen in der Talwiesenschänke können wir wirklich empfehlen. Insgesamt ist der Weg gut ausgeschildert. Vom Schwierigkeitsgrad eher mittel einzustufen, keinesfalls schwer.
Bewertung
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Sonntag, 20. August 2017, 19:51 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community
Sonntag, 20. August 2017, 19:52 Uhr
Sonntag, 20. August 2017, 19:52 Uhr
Foto: Markus Reinhart, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 15,2 km
Dauer 4:53 Std
Aufstieg 623 m
Abstieg 622 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.