Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenwege

Natur in der Stadt - Naturerlebnisweg

Themenwege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Jana Stoll, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
Karte / Natur in der Stadt - Naturerlebnisweg
0 150 300 450 600 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6 1.8 2 Calws Steine (Kleiner geologischer Stadtführer) Die Nagold - mehr als nur eine Wasserstraße Untere Nagoldbrücke - Hochwasserschutz Bäche in der Calwer Innenstadt Vielseitig: der Nutzgarten

Wilde Natur und urige Geschmackserlebnisse zeichnen Deutschlands größten Naturpark aus − den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Ziel des Naturparks ist es, die schöne und intakte Schwarzwaldlandschaft zu erhalten und es Gästen sowie Einheimischen zu ermöglichen, den Schwarzwald naturverträglich zu erleben. Die Stadt Calw liegt genau im Nordosten des Naturparks. Sie liegt wunderschön, eingebettet im Nagoldtal, zwischen dem hügeligen, wiesen- und heckenreichen „Gäu“ auf der Ostseite des Flusses und den ausgedehnten Nadelwäldern des Naturparks im Westen. Nur wenige Schritte vom Calwer Marktplatz entfernt, im Stadtgarten, beginnt der Stadtwald, der die Innenstadt fast nahtlos mit dem Schwarzwald verbindet. Calw liegt zudem am Westrand des Heckengäus, einer reizvollen Natur- und Erholungslandschaft zwischen Nordschwarzwald und Stuttgart sowie den Städten Pforzheim und Nagold. Das Heckengäu wird von Weißdorn- und Schlehenhecken, Wacholderheiden und Streuobstwiesen geprägt. Seine kleingliedrige Kulturlandschaft bietet eine reiche Fauna und Flora, fantastische Panoramaaussichten, Erholung und vielfältigen Genuss im Einklang mit der Natur.

leicht
2,1 km
0:40 h
68 hm
50 hm

Jede Stadt ist ein Biotop, genauer gesagt ein System von Biotopen. Stadtökologie ist der Bereich der Ökologie, der sich mit den Lebewesen in der Stadt beschäftigt. Sie ist Teildisziplin der Biologie und erforscht die Beziehungen von Pflanzen, Tieren und Menschen, die hier leben, sowie deren Umwelt. Die Stadt ist aber bekanntermaßen an erster Stelle ein von Menschen für Menschen geschaffenes Biotop und so lässt sich auch das Lebewesen Mensch ökologisch betrachten. Ökologische Gesichtspunkte sind es schließlich, die dazu dienen, das Wohlbefinden des Menschen in „seinem“ Biotop auch bei weiterhin steigenden Ansprüchen zu sichern. Hier spielt Stadtökologie weit in politische, soziale und ökonomische Bereiche hinein eine tragende Rolle, auch wenn andere Disziplinen wie die Geschichts-, Sozial- und Kulturwissenschaften ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Der Mensch übernimmt in „seinem“ Biotop eine besondere Verantwortung zur Erhaltung und Gestaltung von Lebensräumen, die von sogenannten Kulturfolgern in Besitz genommen worden sind. Das sind Tiere und Pflanzen, die dem Menschen in Städte und Dörfer gefolgt sind und dort größere oder kleinere zusammenhängende naturnahe Flächen gefunden haben, neue Lebensräume, die es vielleicht außerhalb der Stadt gar nicht mehr so ausgeprägt gibt.

Autorentipp

Auch außerhalb der Stadt, in den Stadtteilen, gibt es einiges in der Natur zu entdecken:

Von Baum zu Baum-Wanderung

  • Drei Linden am Welschen Häusle in Heumaden
  • Zwei Wellingtonien beim Klinikum Nordschwarzwald
  • Ulmen bei der Klosterruine Hirsau
  • Linden am Friedhofseingang in Holzbronn
  • Große Buche am Eichwäldle in Stammheim
  • Die Forche am Doma (zwischen Stammheim und Holzbronn)

Für Abendteurer: Schluchten, Felsen und Höhlen

  • Die Wolfsschlucht in Ottenbronn
  • Schweinbachtal
  • Rötelbachtal
  • Fuchsklinge
  • Xanderklinge
  • Bruderhöhle
  • Wackelfels am Welzberg
  • Der Gimpelstein Calw
  • Kuckucksfelsen bei Alzenberg
  • Stubenfelsen bei Kentheim

Wildgehege und Lehrpfade

  • Schwarzwildgehege
  • Rotwildgehege in Hirsau
  • Baumlehrpfad bei Stammheim
outdooractive.com User
Autor
Jana Stoll
Aktualisierung: 27.11.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
385 m
Tiefster Punkt
330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.calw.de/Naturerlebnisweg

Start

Zentraler Omnibusbahnhof Calw (ZOB) (344 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.714642, 8.741629
UTM
32U 480994 5395766

Ziel

Calwer Stadtgarten

Wegbeschreibung

Die Station 1 führt uns zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), hoch hinauf auf das oberste Parkdeck. Dort bietet sich uns ein herrlicher Ausblick auf die Stadt. Hinter uns (im Osten) geht es hinauf ins Obere Gäu, unter und vor uns liegen das Nagoldtal und die Stadt. Dahinter (im Westen) breitet sich der Schwarzwald aus. Die Nagold fließt nach Norden (nach rechts).

Wir gehen zur Nikolausbrücke. Das ist die mit der Kapelle und der Hermann-Hesse-Statue. Die Brücke wurde 2011 generalsaniert. Unvorstellbar, dass hier noch vor wenigen Jahren Autos und Schulbusse gefahren sind.

Wir gehen auf der Unteren Brücke über die Nagold. Baden Württembergs Fließgewässer haben einen schweren Stand. Da macht die Nagold keine Ausnahme. Die enge Tallage macht sich hier wieder negativ bemerkbar.

Wenn Sie einen besonders idyllischen Platz kennen lernen wollen, dann kommen Sie mit über den Marktplatz und die Altburger Straße hoch bis zur städtischen Bibliothek und dann steil rechts hinunter zur Quelle des Hagbrunnenbachs in den Hermann-Hesse-Garten.

Diesmal treffen wir uns vor der Calwer Stadtkirche. Hier stand eine im jahr 1830 gepflanzte Linde, die wegen einer Pilzkrankheit leider gefällt werden musste. Das im Frühjahr 2011 neu gepflanzte Bäumchen wird 170 Jahre wachsen müssen, bis es die Klimaleistung der gefällten Linde erreichen kann. Auch von Tieren wimmelt es nur so an der Stadtkirche, aber sie sind nicht ohne Weiteres zu entdecken.

Wenn wir nun in den "Zwinger" gehen, sehen wir die Vielfalt einer in Generationen gewachsenen Gartenlandschaft mit ihren ökologischen Nischen. Neben Tomaten, Bohnen und Chinesischen Laufenten gibt es hier noch idealen Lebensraum für Wildtiere und Wildpflanzen.

Unser Weg führt uns nun durch den "Zwinger" zu den "Hundert Stäffele". Der Schwarzwald liegt hinter, die Stadt vor uns. Am Horizont auf der anderen Seite der Nagold sind die Muschelkalkhänge des Heckengäus zu sehen. Neben dem lokalen Klimamacher Stadtgarten demonstrieren wir Ihnen an diesem Platz das Klima Calws in seiner Gesamtübersicht.

Wir gehen die Schillerstraße hinunter, durch den Schießberg und gehen zum Georgenäum. Die dort dazu gehörende Mauer in diesem Bereich schauen wir uns etwas genauer an. Man kann hier Stunden zubringen und hat dann immer noch nicht jedes Pflänzchen, jedes Moos, jedes Spinnlein oder jedes Käferlein entdeckt.

Vom Geogenäum gehen wir ein Stück nach oben in den Calwer Stadtgarten. Lernen wir sie kennen, die grüne Oase der Stadt, die auch Ausgangspunkt vieler Wanderwege in den nahen Schwarzwald ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn:
  • Strecke Pforzheim - Calw - Horb - Tübingen (Kulturbahn).
  • Fernzugverbindungen (EC, IC, ICE) erreichen Sie am besten in Karlsruhe mit Anschlusszügen über Pforzheim (Kulturbahn, Linie 774).
  • Bei Anreise über Stuttgart empfehlen wir die Weiterfahrt mit der S-Bahn S6 Stuttgart - Weil der Stadt mit Umstieg auf die Buslinie 670 nach Calw.

Anreise mit dem Bus:

  • Großraum Stuttgart Buslinie 670 DB Bahn Regiobus / Volz; (Calw-Weil der Stadt) Anschluss an die S6
  • Raum Böblingen / Sindelfingen:
    Buslinie 763 DB Bahn Regiobus; Calw-Böblingen (Anschluss an die S1)
  • www.efa-bw.de

Anfahrt

Anreise mit dem Auto:

Autobahn A8 von Karlsruhe:
Ausfahrt Pforzheim-West (ca. 25 km); Weiterfahrt über die Bundesstraße 463 Richtung Calw

  • Autobahn A8 von Ulm/Stuttgart:
    Ausfahrt Leonberg (ca. 30 km), Weiterfahrt über die Bundesstraße 295 in Richtung Weil der Stadt nach Calw
  • Autobahn A81 von Süden/ Bodensee:
    Ausfahrt Gärtringen-Stadtmitte  (ca. 20 km), Weiterfahrt über die K 1075; in der Nähe von Deckenpfronn links auf die K 1022. Am Kreisel die erste Ausfahrt nehmen und auf der B 296 weiter Richtung Calw fahren.
  • Planen Sie Ihre Anreise mit dem Auto bei http://www.map24.de

Parken

Parkhäuser und Parkplätze in Calw

www.calw.de/Parken

  • Parkhaus Calwer Markt
    234 Stellplätze, durchgehend geöffnet
  • Parkhaus ZOB
    287 Stellplätze, durchgehend geöffnet
  • Parkhaus Kaufland
    535 Stellplätze, durchgehend geöffnet
  • Parkhaus Haggasse
    119 Stellplätze, durchgehend geöffnet
  • Weitere Parkhäuser/Parkplätze
    Krankenhaus (85), Tiefgarage Turnhalle Badstraße (48), Bahnhofstraße (27), Alter Bahnhof (155)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,1 km
Dauer
0:40 h
Aufstieg
68 hm
Abstieg
50 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.