Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Calwer 24-Stunden Wanderung

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Schönbuch & Heckengäu Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Calwer 24-Stunden Wanderung
m 600 500 400 300 70 60 50 40 30 20 10 km

Die Route führt vom Schwarzwald durch das Heckengäu. Dabei stehen die Natur und die Kultur im Fokus: Erleben Sie die Schönheit des Heckengäus "Natur.Nah".

Calw - Hirsau - Bad Liebenzell - Monbachtal - Monbachschlucht - Schellbronn - Aussichtsturm Hohe Warte - Hohenwart - Hamberg - Steinegg - Naturschutzgebiet Büchelberg - Weil der Stadt - Dätzingen - Venusberg - Aidlingen - Deufringen - Röser Hüten - Freibad Stammheim

mittel
71,2 km
19:13 h
1530 hm
1430 hm
Die hier dargstellte Wanderung wurde als zweite Calwer 24 Stundenwanderung Natur, Kultur und Grenzerfahrung von 18. Bis 19. Mai 2013 vom Schwarzwaldverein Calw angeboten.
outdooractive.com User
Autor

Landratsamt Böblingen

Aktualisierung: 10.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
573 m
Tiefster Punkt
308 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei einer 24 Stunden Wanderung sind mehrere hier nicht weiter erläuterte Details vor- und während der Wanderung zu beachten, daher ist es nicht zu empfehlen auf eigene Faust eine solche lange Wanderung zu machen. Sie können selbstständig diese Wanderung in für Sie entsprechende Etappen trennen. Die entsprechende Symbole in der Landkarte sind dabei hilfreich. Bitte beachten Sie, dass Sie als Wanderer selbst die Verantwortung für Ihr Handeln tragen.

Weitere Infos und Links

www.calw.de/Wandern

Start

Calw, Bahnhof (354 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.718602, 8.739710
UTM
32U 480854 5396207

Ziel

Calw, Freibad

Wegbeschreibung

Ab dem Bahnhof Calw führt der Weg unter der B 296 hindurch zum Marktplatz, dem eigentlichen Startpunkt. Ab dem Marktplatz führt die Strecke über die Biergasse hinunter zur Nagold, dann nach der Straßenbrücke der K 4325 nach links und erneut nach rechts auf den Schwarzwald Ostweg mit der Markierung Schwarz-Rote Route über Hirsau, Bad Liebenzell, Monbachtal und die Monbachschlucht. Am Ende der Monbachschlucht bei der Monbachbrücke trennen sich Ostweg und der Wegverlauf der 24h Wanderung. Die 24h Wanderung führt über die Monbachbrücke, markiert mit einer blauen Raute über Schellbronn und dem Aussichtsturm Hohe Warte nach Hohenwart. Weiter mit der Gelben Raute zum Schützenhaus Hohenwart. Ab dort geht der Weg ohne Markierung nach links in die Kienleswiesenklinge und dann auf einem schmalen Pfad oberhalb des Würmtal wieder auf den mit der Gelben Raute markierten Weg nach Hamberg. Ab Hamberg folgt die 24h Wanderung dem Schwarzwald-Schwäbische Alb-Allgäuweg HW5 über Steinegg zum Büchelberg bis zum Parkplatz Weil der Stadt an der L 343. Ab dort geht die 24h Wanderung ohne Markierung weiter nach Weil der Stadt über die Josef-Anton-Gall Straße, dann die Treppen abwärts zur Lessingstraße. Dort halblinks weiter über die Schellingstraße und nach rechts am Spitalweiher. Am Ende der Straße nach links über die Hessentalstraße und zusammen mit dem Talackerbach unter der Bahnlinie durch die Calwer Gasse zum Marktplatz Weil der Stadt. Ab dem Marktplatz geht die 24h Wanderung erneut dem HW5 folgend über die L1182 und die ehemalige Bahnlinie nach Dättzingen. Ab Dätzingen führt die 24h Wanderung ohne Markierung über die Schlossstraße und Alte Steige am Waldrand entlang, dann am Naturdenkmal der gelben Raute folgend nach links kurz durch den Wald und hinauf zum Venusberg und weiter nach Aidlingen. Am Rand von Aidlingen trennen sich Markierung und Strecke erneut. Hier führt die Strecke vom Ortsrand über die Furtholzstraße, dann rechts in die Göthestraße und am Ende der Straße in die weiterführende Hermann-Hessestraße, über die Auptstraße und den Bach Aid in den Forchenweg und wieder zum Waldrand, wo die Gelbe Raute den Weg nach rechts weiter an Deufringen vorbei nach Dachtel führt. Ab dem Ortsrand von Dachtel führt der Weg ohne Markierung am Rand der Bebauung weiter, dann zum Storrenberg und durch den Wald zur Billingshalde, dann durch den Wald und über die K4300, im Anschluss daran über den Landwirtschaftlichen Weg mit dem Namen Weinstraße zur K 4363 und geradeaus in Nördlicher Richtung weiter zur Schutzhütte bei Althengstett. Hier ändert der Weg seine Richtung und führt nach Westen, dann ein paar Meter über die gelbe Raute, bevor der Weg am Täfelberg nach links abbiegt und am Zaun der Graf Zeppelin Kaserne nach Calw in den Kimmichwiesenweg, über die B296 weiter führt. Nachdem die B296 überquert wurde führt der Weg auf dem Radweg parallel zur B296 nach Stammheim und dort über die Talstraße zum Endpunkt, dem Freibad in Calw Stammheim.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn:
- Strecke Pforzheim - Calw - Horb - Tübingen
- Fernzugverbindungen (EC,IC,ICE) erreichen Sie am besten in Karlsruhe mit Anschlusszügen über Pforzheim
- bei Anreise über Stuttgart empfehlen wir die Weiterfahrt mit der S-Bahn S6 Stuttgart - Weil der Stadt mit Umstieg auf die Buslinie 670 nach Calw

Anreise mit dem Bus:
- Großraum Stuttgart Buslinie 670 DB Bahn Regiobus/Volz; (Calw-Weil der Stadt) Anschluss an die S6
- Raum Böblingen/Sindelfingen: Buslinie 763 DB Bahn Regiobus; Calw-Böblingen

Anfahrt

Anreise mit dem Auto:
- Autobahn A8 von Karlsruhe : Ausfahrt Pforzheim-West (ca. 25 km); Weiterfahrt über die Bundesstraße 463 Richtung Calw
- Autobahn A8 von Ulm/Stuttgart: Ausfahrt Leonberg (ca. 30 km), Weiterfahrt über die Bundesstraße 295 in Richtung Weil der Stadt nach Calw
- Autobahn A8 von Süden/Bodensee: Ausfahrt Gärtringen-Stadtmitte (ca. 20 km), Weiterfahrt über die K 1075; in der Nähe von Deckenpfronn links auf die K 1022. Am Kreisel die erste Ausfahrt nehmen und auf der B 296 weiter Richtung Calw fahren

 

Parken

Calwer Parkhäuser: ZOB, Calwer Markt, Kaufland
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

L7118 Pforzheim; L73118

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
71,2 km
Dauer
19:13h
Aufstieg
1530 hm
Abstieg
1430 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.