Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Drei-Täler-Tour Straubenhardt

· 5 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: isocont GmbH
  • / Drei-Täler-Tour Straubenhardt - Impressionen
    Foto: Katrin Bock, Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e. V.
m 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Herrliche Aussichten und idyllische kleine Bachtäler charakterisieren diese Rundtour. 
mittel
Strecke 15,2 km
4:00 h
282 hm
278 hm

Vom Wanderparkplatz an der Schwanner Warte bietet sich eine herrliche Panoramasicht über Straubenhardt hinweg in Richtung Norden bevor man durch den Wald und Wiesen am idyllischen Axtbach in Richtung Langenalb wandert. Auf den anschließenden Feldern und Wiesen lässt sich die Sonne genießen, dann geht die Wanderung weiter an der Pfinz entlang bis in das malerische Tal am Feldrennacher Bach. In Conweiler kann man den römischen Dreigötterstein bestaunen bevor es wieder an den Startpunkt geht. Hier kann man den Tag bei weiter Sicht in den Gastronomiebetrieben ausklingen lassen.

 

Autorentipp

Die Schwanner Warte ist ein lohnendes Ausflugsziel: Traumhafte Sicht und jede Menge Einkehrmöglichkeiten.
Profilbild von Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Autor
Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Aktualisierung: 26.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
493 m
Tiefster Punkt
277 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Entlang der Tour folgt man den grünen Wegweisern mit dem Logo der "Albtal.Touren"  an Kreuzungen und der Raute des Schwarzwaldvereins auf den Wegen selbst.

Start

Wanderparkplatz an der Schwanner Warte (471 m)
Koordinaten:
DD
48.839497, 8.548070
GMS
48°50'22.2"N 8°32'53.1"E
UTM
32U 466838 5409712
w3w 
///praktisch.kirsche.zubereitet

Ziel

Wanderparkplatz an der Schwanner Warte

Wegbeschreibung

Startpunkt der Tour ist am Wanderparkplatz an der Schwanner Warte. Von hier aus folgt man dem Wanderweg (blaue Raute) in Richtung Westen. Am Segelflugplatz entlang geht es bei wunderbarer Fernsicht über den Panoramaweg bis an den Waldrand. Kurz nachdem man von der asphaltierten Straße abgebogen ist, führt ein Pfad hinein in den Wald. An der Straße folgt man dem Schotterweg nach Westen bis wieder ein Pfad nach links abbiegt und zum Parkplatz Axtbachtal führt. Hier wird der Forstweg überquert und man wandert den idyllischen Pfad am teilweise wiesengesäumten Axtbach entlang bis an den Waldrand. Hier wendet man sich nach links, überquert den Bach und biegt kurz dahinter nach rechts in einen Waldweg in Richtung Langenalb ab. Diesem folgt man durch Wald und Wiesen bis in den Ort. Der Quellenstraße folgt man nach rechts, überquert die Landstraße und wandert auf der Jägerstraße wieder aus Langenalb hinaus. Ein Stück folgt man der asphaltierten Straße und biegt dann den zweiten Feldweg nach links ab. Durch die Wiesen, vorbei an den Quellen der Pfinz folgt man dem Weg bis an den Waldrand und wandert daran entlang weiter. Hier trifft man wieder auf einen Wanderweg (gelbe Raute), dem man am Waldrand entlang nach Nordosten folgt. Nach der Straßenüberquerung biegt man am nächsten Hauptwegweiser nach links ab und wendet sich gleich wieder in einen Waldweg rechts, dem man bis zum Feldrennacher Bach folgt. Hier kann man eine Pause einlegen und die Füße im Wasser kühlen. Danach nimmt man den Wanderweg in Richtung Süden, biegt aber an der nächsten Kreuzung nach links ab und folgt dem Feldrennacher Bach durch sanfte Wiesen an eine Brücke. Hier quert man den Bach und folgt dem Pfad auf der anderen Bachseite bis nach Feldrennach. Der Ort wird immer am Bach entlang geradeaus durchquert. An der Schwanner Straße quert der Weg und führt hinauf zum Waldrand und dort und am Friedhof entlang nach Conweiler hinein. Dem Beschilderten Wanderweg folgt man bis zum Römischen Dreikönigsstein. Ab hier folgt man dem Ganzhornweg und geht an der Kirche vorbei die Allmendstraße entlang bis an das Ortsende. Kurz vorher folgt man dem Wiesenweg am Ortsrand entlang, biegt am Ende nach rechts ab, am Wasserreservoir nach links bis man die Dennacher Straße erreicht. Dieser folgt man bis an das Flugfeld, biegt aber vorher links ab und folgt dem Weg bis an den Wanderparkplatz an der Schwanner Warte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Stadtbahnlinie S11 von Karlsruhe Albtalbahnhof bis Haltestelle Ittersbach Rathaus bei Toureinstieg  südlich von Ittersbach ca. 800 m von der Tour entfernt

Anfahrt

A5 Basel - Karlsruhe, Ausfahrt Ettlingen, weiter über die L564 in Richtung Bad Herrenalb, in Busenbach Richtung Karlsbad/Straubenhardt 

Parken

kostenfreier Wanderparkplatz an der Schwanner Warte

Koordinaten

DD
48.839497, 8.548070
GMS
48°50'22.2"N 8°32'53.1"E
UTM
32U 466838 5409712
w3w 
///praktisch.kirsche.zubereitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Norbert NN
22.11.2021 · Community
Schöne Wanderung, auch im Herbst. Unspektakulär, aber viel über Wald- und Wiesenpfade, z.T. entlang von Bächen. Die Beschilderung ist fast überall ausreichend, passt aber nicht immer zum gpx-Track (am Anfang, ganz im Norden). In der Broschüre Albtal.Wandern ist diese Tour in umgekehrter Reihenfolge beschrieben, aber angeblich nur 13,5 km lang und hat nur 215 HM.
mehr zeigen
Gemacht am 20.11.2021
Markus Branke
02.08.2021 · Community
Schöne abwechslungsreiche Tour. Unterwegs immer wieder Sitzbänke zum Ausruhen. Beschilderung fand ich etwas wenig sodaß ich froh war den GPX-track dabei zu haben.
mehr zeigen
Gemacht am 31.07.2021
Christine Stoll
23.08.2020 · Community
Es ist eine schöne Wanderung, mit herrlichem Ausblick.
mehr zeigen
Sonntag, 23. August 2020 17:34:45
Foto: Christine Stoll, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,2 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
282 hm
Abstieg
278 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.