Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Erkinger Weg - Bad Liebenzell

· 2 Bewertungen · Wanderungen · Nordschwarzwald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schild der Erkinger Statue auf dem Marktplatz
    / Schild der Erkinger Statue auf dem Marktplatz
    Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Wegweiser zur Turmbesteigung
    / Wegweiser zur Turmbesteigung
    Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Hilf mit, dass unsere Natur so schön bleibt!
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Riesen Tisch auf dem Erkinger Weg
    Foto: Alexandra Nußbaumer, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Der Turmbau auf dem Erkinger Weg
    Foto: Alexandra Nußbaumer, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Aussicht zur Burg Liebenzell
    Foto: Alexandra Nußbaumer, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Das Kinderzimmer des Erkingers
    Foto: Alexandra Nußbaumer, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Der Erkinger Weg in Bad Liebenzell
    Foto: Alexandra Nußbaumer, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
m 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km
Auf einer Strecke von 6,6km bietet die Abenteuer-Tour für Groß und Klein spannende Stationen aus der sagenhaften Welt des berühmten Riesen.
geöffnet
mittel
6,6 km
2:45 h
245 hm
245 hm
Auf 6,6 km Strecke bietet der Erlebnispfad spannende Stationen aus der sagenhaften Welt des berühmten Riesen. Auf der ca. 2,5 stündigen Abenteuerreise für Groß und Klein gibt es so einiges zu entdecken und erkunden, denn der verwunschene Pfad führt unter Anderem vorbei am Kinderzimmer des Riesen, seinem Esstisch – einer wahrlich riesigen Überraschung –, dem Turmbau, der zeigt, welch großen Durst ein Riese denn hat, einigen Hörstationen und zahlreichen weiteren, liebevoll gestalteten Wegpunkten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Besteigung des 34 m hohen Turms der Burg Liebenzell und der atemberaubende Ausblick weit ins Nagoldtal und auf die Höhen rund um Bad Liebenzell.

Autorentipp

Ein tolles Highlight der Tour ist die Besteigung des Burgturms, der einen einmaligen Blick auf Bad Liebenzell und das Nagoldtal garantiert.

Bitte Öffnungszeiten beachten: Montag bis Sonntag 10:00 - 16:30 Uhr bei guter Witterung.

Profilbild von Vanessa Lotz
Autor
Vanessa Lotz
Aktualisierung: 05.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
471 m
Tiefster Punkt
313 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten: Das Parken an der Burg sowie das Begehen von Waldwegen, Wegrändern, Waldflächen sowie Felsen erfolgt auf eigene Gefahr! An den geschützten Felsen sowie an Denkmälern wie Grenzsteinen keinerlei Abschläge machen.

 

Bitte beachten: Die Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet und nicht barrierefrei.

 

Weitere Infos und Links

https://www.tourismus-bad-liebenzell.de/aktivitaeten/erkinger-weg/

Start

Markplatz Bad Liebenzell (313 m)
Koordinaten:
DG
48.771500, 8.732238
GMS
48°46'17.4"N 8°43'56.1"E
UTM
32U 480325 5402089
w3w 
///verursacher.scheibe.ausschau

Ziel

Marktplatz Bad Liebenzell

Wegbeschreibung

Start der Tour ist vor dem Kurhaus in Bad Liebenzell bei der großen Erkinger Statue. Zunächst gehen wir am Rathaus vorbei Richtung Bundesstraße, links den Gehweg ca. 200 m entlang. Wir überqueren am ersten Wegweiser die Bundesstraße den Berg hinauf. Viele Stufen führen uns sogleich zu einem schönen Pfad. Über der Brücke der Freundschaft lohnt es sich, die mächtigen Bundsandsteinfelsen zu bewundern. Weiter geht unser verwunschener Pfad bergan und wir erhaschen von oben herab ab und zu einen Blick auf das Kurhaus mit dem schönen Kurgarten und in der Ferne im Osten den Höhenort Monakam.

 

Einmal wird es gleich spannend, denn ein riesiger Baum, der über dem Weg liegt, macht es notwendig, eine kleine Kletterpartie einzulegen. Bald darauf seid ihr aber an eurer ersten Station, dem Kinderzimmer des Riesen. Tisch und Bänke laden auf der Altschlossebene zu einer kleinen Verschnaufpause ein. Danach geht es auf einem Forstweg recht eben weiter, wo schon nach wenigen 100 m beim Wasserwerk Finkenberg euch an zwei Bänken ein grandioser Ausblick zur Burg und nach Bad Liebenzell erwartet.

Nach diesem Ereignis für die Augen, kommt bald eine Reise in die Vergangenheit, der Turmbau. Fünf große Weinfässer zeigen, welchen großen Durst der Riese hatte. Aber heute ist kein Wein mehr drin, sondern, wenn ihr ordentlich an den Fässern kurbelt, erfahrt ihr viel über den Riesen Erkinger. Weiter geht unser Weg leicht bergab, wo euch nach ca. 15 Minuten mit dem Tisch und dem Stuhl des Riesen, wahrlich eine riesige Überraschung erwartet. Ein herrlicher Platz im Lengenbachtal, der zu einer Rast einlädt.

Nach diesem besonderen Ereignis wenden wir uns nach rechts und wandern dem sprudelndem Lengenbach entlang Richtung Ort, bis wir ein Haus mit einem Wasserrad entdecken. Hier geht es an einer großen Mauer leicht den Berg hinauf, wo gleich darauf die nächste Station auf euch wartet, ein riesiges Buch. Darin erfahrt ihr nochmals mehr über den Riesen. Danach gehen wir Richtung Straße überqueren diese, gehen links 50 m auf dem Gehweg und biegen dann rechts in einen kleinen Weg ein.

Gleich darauf lässt uns ein uralter Pflasterweg erahnen, dass wir richtig auf dem Weg zur Burg sind. An einem großen Torbogen bekommt ihr an einer Tafel noch mehr über den Riesen zu erfahren. Die Burg vor Augen, steigen wir noch einige steile Stufen hinauf und stehen vor dem 34 m hohen Turm, den es von März bis Oktober von 10:00 -16:30 Uhr zu besteigen gilt.

Oben angelangt erwartet uns eine atemberaubende Aussicht in das tief unten liegende Nagoldtal und auf die Höhen rund um Bad Liebenzell. Schaut auch einmal durch das Fernrohr und überlegt, was ihr alles seht, denn ihr wollt ja sicher später darüber berichten. Nach dieser spannenden Reise in die Vergangenheit, geht es wieder in die Natur. Ein Forstweg mit guter Markierung, führt uns in den Wald Richtung Norden.

Wenn der Weg eine Linkskurve macht, müssen wir vor einem mächtigen Felsen im spitzen Winkel rechts in einen verwunschenen Pfad abbiegen. Es ist der Karl-Mohl-Weg. Pure Natur und ein abenteuerlicher, wilder Pfad begleitet uns stetig bergab. Plötzlich endet der Wald und ihr steht an den steilen Wiesen des Burgberges. Wenn ihr jetzt helle Glöckchen hört, so sind es die Ziegen, die von Mai bis Oktober über den Burgberg beweiden. Gleich darauf grüßt euch von oben herab wieder die mächtige Burg. Wir umrunden auf einem schmalen Weg den Burgberg, kommen an die Stadtmauer und treffen auf den Weg, den wir hergekommen sind. Es geht zurück bis zur Straße, diese überqueren wir nach rechts und gehen bis zum großen Buch, dann führt uns der Weg, bei einem Schmuckatelier, links steile Stufen hinunter zum Stadtsee. Von dort sind es nur noch wenige Minuten zu unserem Ausgangspunkt dem Kurhaus. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Kulturbahn (Pforzheim - Horb - Tübingen)

 

von Pforzheim über Unterreichenbach nach Bad Liebenzell

 

von Tübingen bzw. Horb über Calw nach Bad Liebenzell

 

Anfahrt

Über die A8

Abfahrt Pforzheim West (auch Abfahrt Pforzheim Ost möglich) auf die B 463 Richtung Calw

 

Abfahrt Leonberg auf die B 295 Richtung Weil der Stadt

 

Über die A81

Abfahrt Herrenberg auf die B 296 Richtung Calw

 

Parken

 Parkplatz Kurhaus

 

Parkhaus Bürgerzentrum

 

Parkplatz Paracelsus-Therme

 

Parkplätze am Bahnhof und in der Regulastraße

 

Koordinaten

DG
48.771500, 8.732238
GMS
48°46'17.4"N 8°43'56.1"E
UTM
32U 480325 5402089
w3w 
///verursacher.scheibe.ausschau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes, wasserabweisendes und knöchelhohes Schuhwerk mit gutem Profil. Fernglas für Aussichtspunkte. Ausreichend Flüssigkeit und Proviant.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Ulrich Rentschler
03.10.2020 · Community
Für die Mühen, die man sich für die Attraktionen gegeben hat, hätte der Weg sicher 4 oder 5 Sterne verdient. Er hat nach der Querung der Bundesstraße und dem Aufstieg über die Treppen auch sehr gut angefangen. Interresantes über den Riesen und auch Aussichten auf die Burg waren schön. Ab dem Riesentisch ist man dann wieder nach Bad Liebenzell zurückgelaufen. Hier war aber die Beschilderung nicht mehr gut und wir haben uns auf dem Panoramaweg verlaufen, vielleicht auch weil ein Teil des Wegrandes mit Flatterleine abgesperrt war. Wir hätten ab dem Riesentisch direkt zur Burg gehen sollen. Hätte uns viele Höhenmeter erspart und auch nichts verpasst. Beim Aufstieg zur Burg ist die Ankündigung der Beweidung durch Ziegen sehr verwirrend. Der Schwarzwaldverein hat ein daueraftes Umleitungsschild angebracht, dass der Weg gesperrt ist und man über die Landstraße gehen muss. Da wir dies ignorierten, mussten wir feststellen das es keine Sperrung zur Burg gab. Nach dem Tor durch die Stadtmauer gab es dann eine Sperrung wegen der Ziegen mit Kette und Schild, die den Rückweg betraf. Daraufhin sind wir die Schleife nach der Burg nicht gegangen und sind wieder direkt abgestiegen. Die Beschilderung und Wegeinformation sollte noch verbessert werden.
mehr zeigen
Gemacht am 03.10.2020
Gartenhäuschen
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Felsenweg
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Bäderarchitektur
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Erkingers Kinderstube
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Im Burgberg
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Oben angekommen
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Blick vom Turm
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Blick vom Turm
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Foto: Ulrich Rentschler, Community
Stadtsee mit Burgblick
Foto: Ulrich Rentschler, Community

Fotos von anderen

Gartenhäuschen
Felsenweg
Bäderarchitektur
Erkingers Kinderstube
+ 8

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
245 hm
Abstieg
245 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.