Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Pfadwanderung hinab ins malerische Rohnbachtal

Wanderungen · Nordschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Hohlohturm am Kaltenbronn im Herbst
    / Der Hohlohturm am Kaltenbronn im Herbst
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Hin und wieder führt der Pfad durch waldige Abschnitte
    / Hin und wieder führt der Pfad durch waldige Abschnitte
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Herbstfarben entlang des Weges
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Hütte am Toten Mann lädt zu einer Rast ein
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Immer wieder lichtet sich der Wald und gibt Ausblicke ins Rohnbachtal frei
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Kurz vor dem Rombachhof schlängelt sich der Pfad durch die Bäume
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Im Rombachtal angekommen erblicken wir den Rombachhof
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Gegen Ende führt ein Naturweg am Rombach entlang
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Ein Wiesenweg führt vorbei an der Hütte zur Forsthütte samt Salbe- und Wiedenofen
    Foto: Vanessa Lotz, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
m 1000 900 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne Streckenwanderung vom Kaltenbronn durch das Hohlohmoor und vorbei am Hohlohturm mit grandioser Aussicht. Anschließend folgen tolle Pfade und Naturwege bis ins Tal.
mittel
Strecke 15,4 km
4:30 h
165 hm
440 hm

Der Bus bringt uns auf den Kaltenbronn, wo wir unsere abwechslungsreiche Streckenwanderung mit zahlreichen Naturhighlights starten. Zunächst folgt ein recht steiler Anstieg, bevor wir das Hohlohmoor genießen dürfen. Vom nahegelegenen Hohlohturm genießen wir eine tolle Aussicht ins Murg- und Rheintal über die Schwarzwaldhöhen. Ein Schotterweg führt uns zur Prinzenhütte und weiter, bis ein kleiner Pfad durch die Hochebene beginnt.

Diesem folgen wir ein gutes Stück durch die Heidesträucher und Heidelbeeren; zwischendurch passieren wir tolle Waldstücke, bis wir an die Lichtung samt Rasthütte am "Toten Mann" gelangen. Von hier aus folgen wir der gelben Raute, ein kurzes Stück auf einem Schotterweg, dann führt uns ein Naturweg bergab und immer wieder öffnet sich der Blick ins Tal.

Schlussendlich gelangen wir zum Rombachhof und folgen ab hier dem rauschenden Bach. Es geht über eine große Wiese mit altem Salbe- und Wiedenofen, dann folgen wir dem Schotterweg im Wald bis nach Enzklösterle.

Autorentipp

Die Hütte beim Toten Mann bietet eine tolle Rastmöglichkeit, Trinken und Vesper nicht vergessen!
Profilbild von Vanessa Lotz
Autor
Vanessa Lotz 
Aktualisierung: 26.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
986 m
Tiefster Punkt
585 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Pfad des Mittelwegs durch die Hochfläche ist häufig feucht und an manchen Stellen matschig, weshalb gutes Schuhwerk wichtig ist.

Start

Infozentrum Kaltenbronn (860 m)
Koordinaten:
DD
48.706545, 8.432227
GMS
48°42'23.6"N 8°25'56.0"E
UTM
32U 458228 5394990
w3w 
///engen.bahnbrechenden.würdevoll

Ziel

Enzklösterle

Wegbeschreibung

Wir starten am Infozentrum Kaltenbronn und folgen dem Mittelweg (rote Raute mit weißem Strich in der Mitte) den steilen Weg hoch zum Hohlohsee. Am Wegweiserstandort Hohlohsee vorbei laufen wir durch das Moor und zum Hohlohturm. Von hier aus folgen wir weiter dem Mittelweg Richtung Buchenloh und Toter Mann. Wir erreichen den Wegweiser Buchenloh und folgen dem Mittelweg an der Prinzenhütte samt Wegweiser vorbei und bald über einen langen Pfad bis zum Standort Toter Mann samt Rastplatz.

Ab diesem Platz verlassen wir den Mittelweg und folgen nun der gelben Raute Richtung Rombach und Enzklösterle. Mal Naturweg, mal Pfad, mal kurze Schotterpassagen führen uns zum Rombachhof. Weiter der gelben Raute folgend kommen wir zum Standort Riesteich. Von hier aus folgen wir nach wie vor der gelben Raute Richtung Eichgraben und Rußhütte. Am Standort Eichgraben folgen wir dem Waldweg Richtung Bergweg und Rußhütte und an der Rußhütte angekommen treffen wir auf den Premiumweg "Heidelbeerweg", der uns mit dem Bollenhut Symbol markiert ein shcönes Stück entlang der Enz vorbei am Hetschelhof Richtung Enzklösterle führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Tour startet am Kaltenbronn und führt nach Enzklösterle. Wir empfehlen die Busfahrt ab Enzklösterle auf den Kaltenbronn und dann den Start der Streckenwanderung.

Die Buslinie 7781 verkehrt am Wochenende von Altensteig auf den Kaltenbronn und hält an mehreren Haltestellen in Enzklösterle, ein guter Einstiegspunkt ist beim Adventure Goldplatz.

Unter der Woche verkehrt die Linie 7780. In Sprollenhaus oder Bad Wildbad muss auf die Linie 722 umgestiegen werden.

https://www.infozentrum-kaltenbronn.de/wp-content/uploads/2021/05/Enzkloesterle-Sommer21-1.pdf 

Parken

Wer mit dem Auto nach Enzklösterle kommt, der findet Parkmöglichkeiten zum Beispiel an der Tourist Information oder an der Sporthalle

Koordinaten

DD
48.706545, 8.432227
GMS
48°42'23.6"N 8°25'56.0"E
UTM
32U 458228 5394990
w3w 
///engen.bahnbrechenden.würdevoll
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes, wasserfestes Schuhwerk, ausreichend zu Essen und Trinken

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
165 hm
Abstieg
440 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.