Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour Etappe 6

Pforzheim – Mittelmeer: 6.Etappe Kalte Herberge - Schattenmühle Wutachschlucht

Wanderungen · Südschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
  • /
  • / Hellewander Kapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Russenkreuz auf der Hochebene Schwärzenbach
    Foto: Dr. Angelika Kovačić-Laule, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Freibad Friedenweiler mit Klostersee
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Der Gasthof im Herzen von Friedenweiler ©Jürgen und Angela Knoll
  • /
  • / Rötenbacher Schanzen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Unterer Zugang zur Saurenbachschlucht
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wasserfall in der Rötenbachschlucht
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Rötenbachschlucht
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Die Wutach bei der Rötenbachmündung
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Flusskraftwerk Stallegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Staumauer des Kraftwerks Stallegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Stallegger Tanne
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Stallegger Tanne
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Stallegger Brücke
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Flusskraftwerk Stallegg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Gasthaus Schattenmühle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 25 20 15 10 5 km Russenkreuz Kapfhütte Steinbühl Schattenmühle Wiedenkreuz Steinbruch Rötenbachschlucht Schanzen Hörnle Rastplatz
Über die Höhen des Südschwarzwaldes hinunter in die Wutachschlucht.
mittel
Strecke 29 km
8:30 h
387 hm
757 hm
Von der Kalten Herberge folgend wir den Wegzeichen des Mittelweges weiter nach Süden. Wir sind mitten in dem wechselnden Landschaftbild des Südschwarzwaldes mit weiten offenen Wiesenflächen und den typischen Nadelwälder. Bei den offenen Hochflächen wie z. B. der Gemeindeverband Schwärzenbach mit vielen Höfen,  sind schöne Fernsichten bis in die Berner Alpen keine Seltenheit. Die zerstreüten Gehöfe zeigen, wie einmal diese, von Menschen geschaffene, Kulturlandschaft entstanden ist und die Menschen mit Vieh- und Waldwirtschaft ihr karges Leben fristeten. Am Wegpunkt Wiedenkreuz verlassen wir den Mittelweg und steuern Friedenweiler an.  Der kleine Ort wird von einer ehemaligen Klosteranlage dominiert. Die große Pfarrkirche St. Johannes ist ein Zeugnis dieser Zeit. Wir wandern durch das liebliche Klosterbachtal und gelangen so nach Rötenbach. Zunächst steuern wir die Saurenbachschlucht an um dann in die Rötenbachklamm einzusteigen. Über schmale Naturpfade und angelegte Brücken kommen wir dem Wutachtal näher. An der Mündung des Rötenbachs in die Wutach folgen wir der Wutach talabwärts. Vorbei am Stausee des Stalleg Kraftwerks und der alten Stalleeger Holzbrücke geht es zum Räuberschlössle.  Dem Flusslauf folgen ist die Schattenmühle der nächst möglich Ausstieg aus der Wutachschlucht. Mit einem Gasthaus Schattenmühle, dass zum rasten und übernachten einlädt. Von hier ist es auch möglich mit dem Bus zurück nach Löffingen zu fahren.
Profilbild von Bruno Kohl
Autor
Bruno Kohl 
Aktualisierung: 30.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Höchster Punkt
1.136 m
Tiefster Punkt
651 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Engel Hochberg
Höhengasthaus Kalte Herberge
Loipenhäusle Schwärzenbach
Schattenmühle
Wutach-Zentrum Schattenmühle Hotel
Gasthof - Pension Steppacher

Start

Kalte Herberge (1.023 m)
Koordinaten:
DD
47.999995, 8.196818
GMS
48°00'00.0"N 8°11'48.5"E
UTM
32T 440086 5316611
w3w 
///traf.ungern.analoges

Ziel

Schattenmühle Wutachschlucht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.999995, 8.196818
GMS
48°00'00.0"N 8°11'48.5"E
UTM
32T 440086 5316611
w3w 
///traf.ungern.analoges
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
29 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
387 hm
Abstieg
757 hm
Etappentour Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.