Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Rund um den Maienbergkopf

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • "Bogen-Birke" im Bannwald
    / "Bogen-Birke" im Bannwald
    Foto: Peter Mast, isocont GmbH
Karte / Rund um den Maienbergkopf
m 800 750 700 6 5 4 3 2 1 km Dobel Ortsmitte Dobel Ortsmitte Dobel/Brenntenwaldweg Dobel/Am Aussichtsturm Pfützenhäusle Dobel/Brenntenwaldweg
Kurztour durch den Bannwald auf 700-m-Höhenniveau. Aussichtsreich und interessant.
leicht
Strecke 6,5 km
1:41 h
82 hm
82 hm
Vom Dobler Kurhaus, vorbei am Sportplatz, bis zum Pfützenhäusle-Platz (mit "Lothar-Kreuz"). Auf dem Großlohweg (Waldsträßchen) bis zum Abzweig Maienbergkopfweg (Richtung "Ilsebank") . Durch den Bannwald, vorbei an einem Wildacker, über den Maienbergkopf zurück bis zum "Lothar-Kreuz" und von dort bis zum Kurhaus. In den Monaten Mai bis Oktober kann der Dobler Aussichtsturm bestiegen werden (kleiner Abstecher von der eigentlichen Route). Leider bieten sich im Sommer immer weniger Aussichtsstellen, weil sich der Bannwald kräftig entwickelt.
Profilbild von Peter Mast
Autor
Peter Mast
Aktualisierung: 26.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
737 m
Tiefster Punkt
680 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Bannwald "Maienbergkopf"

Der Orkan Lothar hat hier am zweiten Weihnachtstag des Jahres 1999 seine Spuren hinterlassen. Nach dem ersten Schock über die enormen Schäden wurden bald auch die positiven Seiten dieses Jahrhundertsturms für Natur und Landschaft erkannt. Die   „Verjüngungskur“ für den Wald hatte großartige Aussichten und Landschaftsbilder geschaffen, die leider durch das Wachsen der Bäume immer mehr eingeschränkt werden. Vom Maienberg reicht der Blick nur noch an einigen Stellen über die nahen Schwarzwaldberge und Orte hinaus in die Rheinebene bis zum Kaiserdom in Speyer, hinüber zum Pfälzerwald, zum Odenwald und Stromberg. Im Westen konnte einst  das Schwestergebirge jenseits des Rheins, die Vogesen, ausgemacht werden. Teile der riesigen Sturmwurffläche auf dem Maienberg wurden im Jahr 2002 zum Bannwald erklärt. In einem Gebiet von 121,7 ha Größe, was etwa 170 Fußballplätzen entspricht, wird der Wald ohne die ordnende Hand des Forstmannes zum Urwald von morgen heranwachsen können. Wenn schon keine herrlichen Aussichten mehr bestehen, so können doch Eindrücke dazu gesammelt werden, wie sich ein solcher Bannwald im Laufe der Jahre entwickelt. 

Die 7 km lange Strecke weist nur geringe Höhenunterschiede auf. Die Wege sind gut begehbar.

Start

Kurhaus Dobel (695 m)
Koordinaten:
DG
48.796766, 8.492300
GMS
48°47'48.4"N 8°29'32.3"E
UTM
32U 462714 5404987
w3w 
///sinn.eingebaute.fachbegriff

Ziel

Kurhaus Dobel

Wegbeschreibung

Vom Dobler Kurhaus, vorbei am Sportplatz, bis zum Pfützenhäusle-Platz (mit "Lothar-Kreuz"). Auf dem Großlohweg (Waldsträßchen) bis zum Abzweig Maienbergkopfweg (Richtung "Ilsebank") . Durch den Bannwald, vorbei an einem Wildacker, über den Maienbergkopf zurück bis zum "Lothar-Kreuz" und von dort bis zum Kurhaus. In den Monaten Mai bis Oktober kann der Dobler Aussichtsturm bestiegen werden (kleiner Abstecher von der eigentlichen Route).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Linie 719 (Bad Wildbad - Bad Herrenalb)

 Linie 716 (Pforzheim - Bad Herrenalb)

Linie X63 (Calw-Bad Herrenalb)

Anfahrt

Aus dem Raum Karlsruhe über Bad Herrenalb und die L340.

Aus dem Raum Pforzheim und Raum Calw durch das Enztal (B294), ab Eyachbrücke über die L340

Parken

Parkplatz beim Dobler Kurhaus

Koordinaten

DG
48.796766, 8.492300
GMS
48°47'48.4"N 8°29'32.3"E
UTM
32U 462714 5404987
w3w 
///sinn.eingebaute.fachbegriff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Heike Götz
03.05.2020 · Community
Wir waren mit kleineren Kindern (4+7) auf dem Weg. Die haben das bewältigen können. Der Bannwald hat schon was - mit den moosüberwachsenen Steinen und dunklen Ecken im Unterholz. Der Weg ist ein guter Fahrweg und darf im Bannwald auch nicht verlassen werden. Ein bis zwei gute Möglichkeiten, in die Rheinebene zu schauen, herrlich. Die Tour ist nicht spektakulär, aber sehr familientauglich (sogar mit Kinderwagen).
mehr zeigen
Gemacht am 02.05.2020
karlheinz bräutigam 
12.09.2018 · Community
die tour hat mich nicht grade umgehauen. viel wald um einen herum, wenig fast null aussicht. in der gegend gibt es schöneres.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,5 km
Dauer
1:41 h
Aufstieg
82 hm
Abstieg
82 hm
Rundtour faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.