Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen Etappe

Schömberg- Calw

Wanderungen · Nördlicher Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Weg ins Schweinbachtal führt über das Steinerne Brückle
    / Der Weg ins Schweinbachtal führt über das Steinerne Brückle
    Foto: Vanessa Lotz, CC BY, Alex Kijak
  • Wandern Deluxe auf urigen Waldpfaden
    / Wandern Deluxe auf urigen Waldpfaden
    Foto: Vanessa Lotz, CC BY, Alex Kijak
  • Das Schweinbachtal bietet Naturgenuss pur
    / Das Schweinbachtal bietet Naturgenuss pur
    Foto: Vanessa Lotz, CC BY, Alex Kijak
  • Der Pfad führt am Wasser entlang und quert den Bach häufig
    / Der Pfad führt am Wasser entlang und quert den Bach häufig
    Foto: Vanessa Lotz, CC BY, Alex Kijak
  • Mit Trittsteinen überquert man mehrmals den Schweinbach
    / Mit Trittsteinen überquert man mehrmals den Schweinbach
    Foto: Vanessa Lotz, CC BY, Alex Kijak
  • Ein Teil des Kloster Hirsau in Calw
    / Ein Teil des Kloster Hirsau in Calw
    Foto: Vanessa Lotz, Stadt Calw
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Von Schömberg aus führt die letzte Etappe über offene Flächen, durch kleine Orte und dichte Wälder und das idyllische Schweinbachtal nach Hirsau und vom Kloster zurück nach Calw.

mittel
16,9 km
8:00 h
157 hm
445 hm

Die letzte Etappe der Rundtour Stiefelreise führt den Wanderer von Schömberg bis an den Ausgangspunkt nach Calw. Dabei durchquert man dichte Wälder, genießt Ausblicke über weite offene Flächen und landschaftliche Highlights wie das Schweinbachtal.

Von Schömberg aus geht die Tour über Oberlengenhardt und Zainen bis Oberkollbach und dann führt ein schmaler Pfad durch das wunderschöne Schweinbachtal bis zum eindrucksvollen Kloster Hirsau. Hier sollte man unbedingt ein bisschen Zeit einplanen, denn die historischen Gemäuer und das anliegende Klostermuseum halten spannende Entdeckungen bereit.

Anschließend führt die schwarz-rote Raute des Ostwegs den Wanderer auf Waldpfaden und -wegen zurück in die Innenstadt von Calw an den Startpunkt am Marktplatz.

Autorentipp

Am Steinernen Brückle findet der Wanderer einen idyllischen Pausenplatz und im Innenhof des Klosters bietet sich ein Stopp im Klostercafé an.

outdooractive.com User
Autor
Vanessa Lotz
Aktualisierung: 10.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
687 m
Tiefster Punkt
328 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eventuell Wanderstöcke und ausreichend zu trinken sowie Proviant

Start

Rathaus in Schömberg (630 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.786956, 8.645227
UTM
32U 473940 5403833

Ziel

Marktplatz in Calw

Wegbeschreibung

Wir starten am Rathaus in Schömberg zur dritten und letzten Etappe der Stiefelreise. Die blaue Raute führt uns in Richtung Oberlengenhardt. Wir halten uns an der ersten Möglichkeit links und laufen durch den Kurpark. Weiter der blauen Raute folgend gelangen wir an den Hauptwegweiser (HWW) "Schömberg Kurpark" und folgen der blauen Raute weiter Richtung Oberlengenhardt.

Links vor dem Sportheim führt sie uns durch den Wald, dann überqueren wir die Straße und gehen neben der Straße weiter Richtung Oberlengenhardt. Ein paar hundert Meter weiter führt uns die blaue raute links in den Wald (Clauseweg) und an der nächsten Gabelung halten wir uns links. An der folgenden Kreuzung gehen wir den Weg rechts hinauf und gelangen über einen schmalen Pfad auf eine offene aussichtsreiche Wiese.

Am "Hohenzollernblick" gehen wir rechts weiter und folgen immer noch der blauen Raute, diesmal nach Zainen. Am HWW "Unterm Zollernblick" führt uns die gelbe Raute nach rechts weiter nach Zainen und an der Johanniskirche halten wir uns links und folgen der gelben Raute nach Zainen. An der Straße gehen wir nach rechts weiter und am Ortsende von Oberlengenhardt links der gelben Raute folgend. Wir gehen über die Wiese auf den Waldrand zu und am Waldrand rechts weiter, bevor der Weg dann links in den Wald führt. Im Wald folgen wir immer dem Weg gerade aus, bis wir wieder aus dem Wald gelangen und nach 100m folgen wir dem Schotterweg rechts. Am HWW "Hintere Äcker" gehen wir gerade aus (gelbe Raute weiterhin) bis nach Zainen, am Ortseingang finden wir den HWW "Zainen Wolfäcker". Die gelbe Raute führt uns dann weiter Richtung Oberreichenbach und Hirsau. Am nächsten HWW "Zainen Calmbacher Straße" überqueren wir die Straße und folgen ab hier wieder der blauen Raute, diesmal in Richtung Unterkollbach.

Wir gelangen auf die Igelslocher Straße und gehen weiter auf der Straße gerade aus bis zum HWW "Bettelstock". Die gelbe Raute führt weiter gerade aus nach Unterkollbach und wir kommen erneut an einen HWW namens "Bettelstock", hier folgen wir der gelben Raute nach links Richtung Tiroler Wald. Nach einigen hundert Metern führt uns eine kleine Holzbrücke über den Kollbach und wir folgen dem Waldpfad, der dann in einen Schotterweg mündet. Weiter gerade aus gelangen wir an den HWW "Tiroler Wald". Hier wechseln wir wieder auf die blaue Raute, der wir nach rechts Richtung Oberkollbach folgen.

Wir wandern aus dem Wald in den Ort hinein und halten uns hier links der blauen Raute folgend. Am HWW "Oberkollbach Tiroler Weg" gehen wir über die Straße gerade aus und folgen der blauen Raute Richtung Schweinbachtal. An der Ecke Tiroler Weg/ Birkgasse gehen wir links auf dem Schotterweg weiter und am Baum rechts. Im Wald folgen wir der blauen Raute gerade aus und halten uns kurz darauf an der kleinen Gabelung rechts. Wir überqueren einen kleinen Weg und und gehen zunächst weiter gerade aus. Am HWW "Simmersfelder Weg"folgen wir der blauen Raute Richtung Schweinbachtal, es führt ein schmaler Weg rechts leicht bergauf. Wir gehen weiter auf dem schmalen Höhenpfad und am HWW "Felsenmeer" links der gelben Raute folgend auf dem Altburger Kirchenweg Richtung Schweinbachtal.

Es folgt ein breiter Weg, den wir überqueren und gerade aus geht es steil zur Straße hinunter, hier bitte aufpassen wegen dem Verkehr! Wir überqueren die Straße und folgen auf der anderen Straßenseite der gelben Raute den schmalen Pfad hinab und überqueren den Bach wahlweise mit den Trittsteinen oder über die Brücke (Steinernes Brückle). Am HWW "Schweinbachtal Steinernes Brückle" gehen wir nach rechts auf der gelben Raute Richtung Hirsau. Der Pfad führt links hinab durch das wunderschöne Schweinbachtal. Wir überqueren den Fluss einige Male und genießen den tollen Waldpfad. Am Ende des schmalen Pfades gelangen wir auf einen Schotterweg. Hier gehen wir rechts und gleich wieder nach links. Nach ein paar hundert Metern führt die gelbe Raute links bergab auf einen Pfad  und am HWW "Schweinbachtal" folgen wir weiter der gelben Raute links nach Hirsau. Der Weg führt am Wildgehege entlang und über den Bach. Wir gehen an der Straße entlang bergab und überqueren am Zebrastreifen die Straße. Vor uns liegt nun das eindrucksvolle Gelände des Kloster Hirsau, dem man unbedingt einen Besuch abstatten sollte.

 Vom Kloster aus geht man dann am besten die Straße noch ein Stück bergab Richtung Hotel Kloster Hirsau und überquert die Straße wieder, um zum HWW "Hirsau" zu gelangen. Von hier aus folgen wir der rot-schwarzen Raute des Ostwegs nach Calw zur Panoramastraße/ Altburger Weg bergauf. An der nächsten Möglichkeit gehen wir der Raute folgend rechts und am HWW "Altburger Weg" links die Stufen in den Wald hinauf. Zunächst laufen wir auf einem Pfad weiter bergauf, dann führt ein breiterer Weg links weiter. Am HWW "Schinderbach" gehen wir links hinunter nach Calw, queren kurz darauf rechts gelegen ein Bachbett und gehen dann auf dem Schotterweg links weiter. Unten auf der Asphaltstraße beim Schotterwerk angekommen folgt man der Straße Richtung Calwer Innenstadt bis zum Ausgangspunkt der Tour.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Nr. 873 Bad Liebenzell Bad Wildbad im Maßstab 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,9 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
157 hm
Abstieg
445 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.