Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Über Rotensol ins Holzbachtal (KONUS)

Wanderungen · Nördlicher Schwarzwald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wir folgen der malerischen Alb auf der Schweizerwiese
    / Wir folgen der malerischen Alb auf der Schweizerwiese
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Auf der Wanderung kommen wir durch den pittoresken Ortsteil Rotensol
    / Auf der Wanderung kommen wir durch den pittoresken Ortsteil Rotensol
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Das Hotel Restaurant Vinothek Lamm lädt zum Einkehren oder auch zu einer Weinverkostung ein
    / Das Hotel Restaurant Vinothek Lamm lädt zum Einkehren oder auch zu einer Weinverkostung ein
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Im Sommer blühen auf dem Teich farbenfrohe Seerosen
    / Im Sommer blühen auf dem Teich farbenfrohe Seerosen
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Die historischen Grenzsteine sind Relikte der ehemaligen Grenze zwischen dem Königreich Württemberg und dem Großherzogtum Baden
    / Die historischen Grenzsteine sind Relikte der ehemaligen Grenze zwischen dem Königreich Württemberg und dem Großherzogtum Baden
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Offene Landschaften und saftige Wiesen tun sich zwischen den Ortsteilen Rotensol und Neusatz auf
    / Offene Landschaften und saftige Wiesen tun sich zwischen den Ortsteilen Rotensol und Neusatz auf
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • Verweilmöglichkeit mit Aussicht
    / Verweilmöglichkeit mit Aussicht
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Dem Wegweiser an der Neusatzer Höhe folgen wir in Richtung Igelsbrunnenteich
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Auf ruhigen Wanderwegen lässt sich die Natur in vollen Zügen genießen
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / An der Heckmann-Hütte vorbei geht es hinab ins Holzbachtal
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Der Holzbach begleitet und entlang des Weges
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Auf dem Mühlenweg geht es Richtung Marxzell
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Blumenpracht am Wegesrand
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Auf naturnahen Pfaden geht es durch das Maisenbachtal
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Das Fahrzeugmuseum Marxzell lohnt einen Besuch
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Am Bahnhof Marxzell geht es mit der S1 zurück nach Bad Herrenalb
    Foto: Corinne Feger, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 Bad Herrenalb/Bahnhof Siebentäler Therme Bad Herrenalb Schweizer Wiese Bad Herrenalb/Bleiche Brandplatte Muttertal Hotel Restaurant Lamm Rotensol/Am Grenzweg Rotensoler Heide Neusatzer Höhe Heckmann-Hütte Bergschmiede Mühlenweg Maisenbachsteg Hoher Stich

Sie wandern von Bad Herrenalb aus über den idyllischen Ortsteil Rotensol bis nach Marxzell. Von dort geht es mit der Stadtbahn S1 zurück nach Bad Herrenalb.

geöffnet
mittel
12,1 km
3:33 h
210 hm
319 hm

Über den Ortsteil Rotensol geht es hinunter ins romantische Holzbachtal, einst eines der mühlenreichsten Täler des Nordschwalzwaldes, bis nach Marxzell. Im Herbst herrscht eine ganz besondere Stimmung auf den Wanderwegen rund um Rotensol.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:
Gastronomie in Rotensol, Marxzell und Bad Herrenalb.

Das Fahrzeugmuseum am Tourenziel in Marxzell lohnt einen Besuch. Hier gibt es über 100 Autos, 150 Motor- und Zweiräder, 23 Traktoren und 16 Feuerwehrautos zu entdecken und so einige Raritäten. 

outdooractive.com User
Autor

Tourist-Info Bad Herrenalb

Aktualisierung: 17.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
561 m
Tiefster Punkt
250 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderkleidung, Getränke, Rucksackvesper, Kamera

Weitere Infos und Links

Tourist-Info Bad Herrenalb
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Tel: 07083/5005-55
E-Mail: info@badherrenalb.de
www.badherrenalb.de

Start

Bahnhof Bad Herrenalb (350 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.802070, 8.439454
UTM
32U 458838 5405604

Ziel

Bahnhof Marxzell / Bad Herrenalb

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof gehen wir über den P+R Parkplatz neben der Wagenhalle und an der Siebentäler Therme vorbei über die Schweizerwiese bis zum Ortsausgang Bad Herrenalb, überqueren den Kreisel und folgen dem Fußweg Mönchstraße nach Rotensol hinauf.

Im Ort wenden wir uns nach links und kommen am Restaurant Vinothek Lamm vorbei. Wir folgen der Straße und biegen nach dem Clubhaus nach links auf einen asphaltierten Weg ab und gehen am Sportplatz entlang. Jetzt kommen wir an einem Teich vorbei, der im Sommer mit Seerosen bedeckt ist, und zu einer kleinen Rast einlädt. Von dort folgen wir dem Höhenrundweg, der uns an der ehemaligen Grenze zwischen Baden und Württemberg entlangführt. Dieser ehemalige Grenzweg ist gespickt mit historischen Grenzsteinen.  Dem Höhenrundweg folgen wir weiter bis zur Neusatzer Höhe. Dem Wegweiser folgen wir in Richtung Igelsbrunnenteich durch einen Laubwald. Vorbei an der Heckmann-Hütte wandern wir auf dem Totenweg. Jetzt gelangen wir nach der Linkskurve an einen beinahe zugewucherten Pfad (Augen offen halten, leicht zu verfehlen). Diesen laufen wir in Richtung Holzbachtal links hinab. (Alternativ kann der breite Forstweg weiter begangen werden bis zum nächsten Linksabzweig, welchem dann gefolgt wir). Jetzt gelangen wir ins liebliche Holzbachtal und folgen zunächst dem Holzbach entlang des Waldes. Später erreichen wir den Maisenbach und gelangen durch das Maisenbachtal bis nach Marxzell im Albtal.

Vom Bahnhof Marxzell geht es mit der S-Bahn S1 zurück nach Bad Herrenalb.
Wer den Rückweg zu Fuß bevorzugt, kann ab dem Bahnhof Marxzell dem Graf-Rhena-Weg zurück nach Bad Herrenalb folgen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

KONUS-Tour:
Mit der S1 ab Karlsruhe über Ettlingen bis Bad Herrenalb Bahnhof.

Rückfahrt:
von Marxzell mit der S1 bis Bad Herrenalb Bahnhof.


Informationen zu Verbindungen finden Sie auf www.kvv.de und www.avg.info.

Mit Ihrer KONUS-Gästekarte, die Sie über den Kurtaxenbeitrag ab einer Übernachtung in Bad Herrenalb erhalten, fahren Sie kostenlos im gesamten Schwarzwaldgebiet (weitere Infos zur KONUS-Karte erhalten Sie auf www.badherrenalb.de).

Anfahrt

mit dem PKW:

  • Aus Richtung Frankfurt oder Basel kommend Autobahn A5, Ausfahrt Ettlingen, dann der Beschilderung folgend.
  • Aus Richtung Stuttgart kommend Autobahn A8, Ausfahrt Karlsbad/Bad Herrenalb, dann der Beschilderung folgend.

 

Parken

  • P+R am Bahnhof Bad Herrenalb
  • Kostenpflichtiger Parkplatz am Ortseingang (von Ettlingen kommend am Kreisel rechts)
  • Kostenpflichtige Parkplätze an der Therme
  • Kostenpflichtiger Parkplatz am Rathaus
  • Kostenpflichtiger Parkplatz am Sägwasenplatz 
  • Waldparkplatz oberhalb des Friedhofes Bad Herrenalb kostenfrei (Waldparkplatz Albtalweg)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  •  Touristik Bad Herrenalb: Pocketguide Wandern (D,EN,F)

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kartografie F. Ruppenthal GmbH: Wanderparadies Albtal. (Erhältlich in der Touristik Bad Herrenalb) 
  • Kompass: Schwarzwald Nord - Wandern, Fahrradfahren. ISBN: 978-3-85026-654-3
  • LGL: Oberes Enztal. ISBN: 978-3-89021-737-6

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,1 km
Dauer
3:33 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
319 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.