Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour Etappe 4

Via Alpina (GTA) - Usseglio bis Rifugio Vulpot

Wanderungen · Italien
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Ortsstraße Usseglio
    / Ortsstraße Usseglio
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Museo an der Ortsstraße in Usseglio
    Foto: Joachim Altenhein, CC BY-SA, DAV Sektion Berlin
  • / Pfarrkomplex der Ortsstraße hinter Usseglio
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Perinera
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Margone
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Verlassene Häuser in Trappette
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Aufstieg
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Aufstieg
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Kurz vor dem, Bahndamm
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Der Bahndamm mit Warnung
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Lilie
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Auf dem Bahndamm
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Altes Haus am Bahndamm
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Bahndamm
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Bahndamm
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Bahndamm, manchmal etwas zugewachsen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Flussquerung
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Das Sicherungsseil ist rausgerissen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / 300m Tunnel (Taschenlampe!)
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Im Tunnel
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Türkenbund
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Letzte Schwierigkeit kurz vor dem Ende
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Lage di Malciaussia
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifugio Vulpot
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifugio Vulpot
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
m 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 km Rifugio Vulpot
Diese kurze Etappe führt hoch zu einem alten Bahndamm, der abwechslungsreich durch die Weiden und Felsen führt. Als Gimick gibt es einen Tunnel (Taschenlampe erforderlich!).
schwer
Strecke 10,8 km
4:00 h
762 hm
217 hm
Der Weg über dem Bahndamm ist nur erfahrenen Alpenwanderern zu empfehlen, da an einigen Stellen Trittsicherheit unabdingbar ist. Wer aber sich das zutraut, wird mit einem wilden, eindrucksvollen Weg belohnt.

Autorentipp

Die Tour ist die spannendere Alternative zum GTA-Talweg. Die offizielle GTA-Etappe führt bis Il Trucco. Diese sollte in Vulpot unterbrochen werden.
Profilbild von Joachim Altenhein
Autor
Joachim Altenhein
Aktualisierung: 09.12.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.819 m
Tiefster Punkt
1.260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Vulpot

Sicherheitshinweise

Taschenlampe und Trittsicherheit erforderlich!

Weitere Infos und Links

Zentrale Anlaufstelle zu allen GTA-Fragen und aktuelle Informationen zum Zustand der Wege: http://www.klingenfuss.org/gta.htm

Start

Usseglio (1.259 m)
Koordinaten:
DD
45.232485, 7.222712
GMS
45°13'56.9"N 7°13'21.8"E
UTM
32T 360490 5010313
w3w 
///kräftiges.frachter.angebotene

Ziel

Rifugio Vulpot

Wegbeschreibung

Man folgt der Talstraße noch durch den Ort Usseglio, vorbei an einem Museo in einem Pfarrkomplex, bis Villaretto. Am Ende des Ortes (ca. 1km vom Start, aber nicht uninteressant) biegt man links in eine kleine Straße ab, die noch 50m parallel zur Talstraße führt und dann über eine Brücke aufs andere Flussufer wechselt. Hier biegt man gleich nach rechts ab und folgt erst über Wiesen am Fluss, dann leicht aufsteigend durch einen Wald dem Weg nach Perinera.

In Perinera geht man die Zufahrtsstraße wieder abwärts bis zur ersten Serpentine. Hier verlässt der Weg die Straße und führt zu einer Brücke über den Fluss. Der Weg geht weiter das Tal aufwärts und trifft kurz vor Margone auf die Straße.

In Margone nimmt man den letzten Weg rechts, kurz bevor die Straße die Kirche erreicht. Der Weg führt erst wieder 75m in östlicher Richtung, bevor er sich noch im Ort erst aufwärts  (Abzweigung links) und dann nach Osten wendet. Nach 75m trifft man auf den Wanderweg, der rechts steil den Hang hinauf Richtung Trapette (Wegweiser Rifugio Cibrario) führt. Auf 1580m trift man auf die verfallenen Häuser von Trapette. Hier geht es weiter aufwärts, die verfallenen Häuser liegen links vom Weg. Nachdem man über schöne Wiesen am Hang entlang aufgestiegen ist, flacht das Gelände ab und der Weg führt über die Weide in süd-östlicher Richtung zum Bahndamm. Hier warnt ein Schild, dass nur versierte Wanderer dem Weg folgenden sollten.

Jetzt geht es fast eben den Hang entlang. Die alten Brücken des Bahndammes, der in den 1920er Jahren für den Staudammbau angelegt worden ist, sind teilweise verfallen. Deshalb erfordern Bachüberquerungen absolute Trittsicherheit (siehe Fotos!). Ein 250m langer Tunnel erfordert eine Taschenlampe (Handy-Lampe tut es zur Not auch).

Kurz vor dem Stausee trifft der Weg wieder auf die Straße, der man an der Staumauer vorbei zum Rifugio Vulpot folgt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nach Usseglio fährt der GTT-Bus 160 (http://www.gtt.to.it/cms/risorse/intercomunale/oraripdf/3160.pdf). Diesen erreicht man aus Turin (Station Dora) mit dem Zug in Germagnano.

Koordinaten

DD
45.232485, 7.222712
GMS
45°13'56.9"N 7°13'21.8"E
UTM
32T 360490 5010313
w3w 
///kräftiges.frachter.angebotene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi Norden, Werner Bätzing, ISBN 978-3-85869-811-7, 8. Auflage  

Kartenempfehlungen des Autors

Die beste Karte für diese und folgende Etappen: Gran Paradiso, Val Soana, Valle Orco, Valli di Lanzo, Wanderkarte, Fraternali 50-5, 1:50000

National Geographic Kartenheft Grande Traversata delle Alpi (GTA), Teil 2 – Del Santuario di Oropa al Refugio Sella al Monviso, 1:25.000, Piemont, Libreria Geografica (24. Juli 2018), IBAN: 978-8869852565

Wegen mangelder Qualität nicht zu empfehlen: IGC 9, Ivrea-Biella-Bassa Valle d'Aosta 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
762 hm
Abstieg
217 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.