Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Von den Feldern schweift der Blick ins Gäu

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kleinenzhof
    / Kleinenzhof
    Foto: Michael Stahl, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Teinachtal - Touristik Neuweiler
    / Teinachtal - Touristik Neuweiler
    Foto: Michael Stahl, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Rathaus Neuweiler
    Foto: Michael Stahl, Homepage Neuweiler
m 800 700 600 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Agenbach/Aussichtsplatz Teinachtal - Touristik Neuweiler Aussichtspunkt Agenbach Heimatmuseum Forellenpark Sägmühle
Von Neuweiler geht es über Hofstett ins Kleine Enztal zur Forellenzucht mit schönem Ausblick bis ins Gäu. Nach einer Pause auf dem Spiel- und Grillplatz geht es wieder zum Aufstieg über Agenbach nach Neuweiler
schwer
21,1 km
5:52 h
516 hm
516 hm
Von Neuweiler über Hofstett das Kleine Enztal entlang an einem Wildgehege vorbei zur Forellenzucht. Hier können Sie schöne Blicke über Felder bis ins Gäu genießen wie z.B beim „Hofstetter Eck“ oberhalb von Neuweiler. Im Tal angekommen, können Sie an einem Spiel- und Grillplatz, welchen man über einen Steg erreicht eine kleine Pause machen und sich für den Aufstieg stärken. Dann geht es weiter über Agenbach wo man an dem Aussichtshügel eine wundschöne Aussicht genießen kann, zurück nach Neuweiler.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Aussichtspunkt Agenbach, 763 m
Tiefster Punkt
Theurersbrücke, 541 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Rathaus Neuweiler (633 m)
Koordinaten:
DG
48.658153, 8.598397
GMS
48°39'29.4"N 8°35'54.2"E
UTM
32U 470425 5389533
w3w 
///aufgebaute.tageszeitung.laufe

Ziel

Rathaus Neuweiler

Wegbeschreibung

Start ist beim Rathaus Neuweiler, am Heimatmuseum und der Stephanus-Kirche vorbei Richtung Hofstett (Weg mit blauem Rombus). Nach etwa einer halben Stunde erreicht man Hofstett. Dem Zeichen „Aichelberg – Enzklösterle – Kaltenbronn“ am Waldrand entlang folgen und über die Mühlsteige ins Kleine Enztal. Bei der Kohlwiese über die B294 und die Kleine Enz über die „Sägwasenbrücke“. Ab hier der gelben Raute folgen. Weiter rechts am Campingplatz „Rehmühle“ vorbei talabwärts bis zur Agenbacher Sägmühle. An der Mühle vorbei aufwärts, scharf links wieder abwärts am Bach entlang zu den Teichanlagen und einem kleinen Wildgehege der Forellenzucht Vollmer. Dem Aichengrundbächle folgen (am Spiel- und Grillplatz vorbei) und dem Waldsträßchen „Fuchsweg“ der gelben Raute weiter folgen Richtung Dachsbergweg. Über den Härlesweg geht es zum Teufelsbergsträßle, rechts zum Brunnenwasen. Immer rechts am Brunnen den Waldweg entlang Richtung Agenbach, wo Waldausgang ein Aussichtshügel wartet. Von Agenbach Richtung Oberkollwangen. Am Waldrad kommt man wieder auf einen Vereinsweg mit blauem Rombus und der Aufschrift „Hofstett- Enzklösterle. Diesen Weg geradeaus folgen, vorbei am Neuweiler Eck, bis hin zum Startpunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bahnhof Bad Teinach liegt 17 km außerhalb an der Nagoldtalbahn (Kulturbahn) von Pforzheim nach Horb. Auf dieser Bahnstrecke verkehren im Halbstundentakt moderne Triebwagenzüge mit Anschluss an das InterRegio-Netz in Pforzheim und das ICE- und IC-Netz in Karlsruhe. Durch den Linienbusverkehr nach Neuweiler und den Taxibetrieb (Tel. 0 70 53 / 9 69 60) ist eine gute Verbindung in alle Ortsteile gewährleistet. Ein Fahrkartenschalter am Bahnhof Bad Teinach besteht nicht. Der nächste Fahrkartenschalter befindet sich am Bahnhof Calw (Reisezentrum Calw, Bischofstraße 10 in 75365 Calw, Telefon 07051 2355, Servicezeiten Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr). Weitere Infos: www.bahn.de

 Auf der Homepage der elektronischen Fahrplanauskunft Baden-Württemberg finden Sie Bus- und Bahnverbindungen in Verbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr.   http://www.efa-bw.de

Anfahrt

A8 Karlsruhe, AS Pforzheim-West, B294 bis Calmbach und B296 bis Oberreichenbach, dann L346 Bad Teinach; A8 von Stuttgart, AS Leonberg, B295 Richtung Weil der Stadt, Calw, B463 Bahnhof Teinach, dann L347 nach Neuweiler. A81 AS Herrenberg, B28 und B296 bis Calw, B463 Bhf. Teinach, L347 nach Neuweiler

Parken

Rathaus Neuweiler

Koordinaten

DG
48.658153, 8.598397
GMS
48°39'29.4"N 8°35'54.2"E
UTM
32U 470425 5389533
w3w 
///aufgebaute.tageszeitung.laufe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte Teinachtal Wanderkarte Oberes Enztal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, kleine Rucksackverpflegung und Getränke sind zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Waldemar Hersacher 
11.10.2015 · Community
Die Tour verläuft im wesentlichen auf Schotterwegen. Im Enztal ist die Bundesstrasse ständig zu hören. Die Beschilderung Blaue Raute am Anfang gibt es nicht mehr. Allerdings ist der Weg jetzt mit der gelben Raute gekennzeichnet. Die in der Freiezitkarte F502 Pforzheim von 2013 eingezeichnete Grillhütte bei der Forellenzucht gibt es nicht mehr. Die Rastmöglichkeiten unterwegs sind daddurch beschränkt.
mehr zeigen
Gemacht am 11.10.2015
Andreas Bartholomä
18.08.2015 · Community
Mäßige Tour durch viel Verkehrslärm. Wenig schöne Waldwege
mehr zeigen
Andreas Bartholomä
18.08.2015 · Community
Der Anfang der Tour hat mir gut gefallen, hätte ich 4 Sterne vergeben. Das hat sich im Lauf des Tages geändert. Vorwiegend verlief der Weg auf geschotterten Forstautobahnen. Teilweise zumindest hat es sehr schöne, naturbelassene Abschnitte gegeben. Die Aussichten (Fernsichten) haben sich in Grenzen gehalten. So ein richtigen Aussichtspunkt hab ich überhaupt nicht feststellen können Dann, im kleinen Enztal, sieben Kilometer auf diesen öden Kieswegen parallel und in Seh- und Hörweite der Bundesstrasse. Das geht für eine Schwarzwaldwanderung gar nicht. Deshalb nur 2 Sterne von mir.
mehr zeigen

Fotos von anderen

Rehmühle Fautsburg und Forsthaus vom Kleinen Enztal aus.

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,1 km
Dauer
5:52h
Aufstieg
516 hm
Abstieg
516 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.