Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Zwischen den Landschaften Tour Wildberg

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sigrid Rentschler, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • /
    Foto: Sigrid Rentschler, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Bahnhof Wildberg hier gibt es Parkplätze
    Foto: Michaela Leven, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Sportheim Effringen
    Foto: Michaela Leven, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Lützenschlucht
    Foto: Michaela Leven, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
m 600 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km

ca. 12,5 km ist der Wanderweg zwischen Heckengäu und Nordschwarzwald angelegt.

Von der wildromantischen Lützenschlucht, übers freie Feld sowie entlang von Wäldern bietet die Tour Ausblicke auf das Heckengäu und das Nagoldtal.  

mittel
12,6 km
3:50 h
252 hm
251 hm

Vom Bahnhof Wildberg (Station der Kulturbahn Pforzheim-Horb) bzw. der Parkplatz nehmen wir den Wiesenweg links nagoldabwärts (gelbe Raute). Bei der Gutleutbrücke (330 m) beginnt der Aufstieg. Riesige abgestürzte Felsbrocken und querliegende Baumriesen zeugen von einer nicht zur Ruh kommenden Natur. Beim Wegweiser am Oberen Lützenbach (475 m) nehmen wir den längeren, rechts abbiegenden weg Richtung Schönbronn (gelbe Raute) auf die Hochfläche. Rückwärts der Lerchenberg über Gültlingen mit dem Funkturm, der Wächtersberg jenseits von Wildberg bis zum Kühlenberg überm Nagoldtal; später rechts von uns über dem Wald die Bulacher Platte mit dem kleinen Kirchtur von Altbulach. Ehe wir der Eschbachstraße und der blauen Raute folgend den Rückweg antreten. Talwärts stoßen wir im Wald auf einen Wegwweiser, dem wir links nach Effringen folgen.

Ehe wir beim Vereinsheim des VFB Effringen wieder die Feldflur und Effringen erreichen.Wir aber folgen beim Wanderwegweiser an der Hauptstraße weiterhin der blauen Raute, am Backhaus vorbei auf den Alten Schönbronner Weg zur Sonnenrain-Siedlung und bergab nach Widlberg zum Aussichtspunkt (Staffelabgang an der Brücke am Stadteingang links zum Bahnhof hinab).

Autorentipp

Für eine pause empfiehlt sich in Schönbronn die einkehr bei Familie Rentschler im landgasthof Löwen.

Die stattliche Kirche wäre eine Besichtigung wert.

Profilbild von Sigrid Rentschler
Autor
Sigrid Rentschler
Aktualisierung: 06.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
577 m
Tiefster Punkt
364 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

bei der Lützenschlucht sollte man vorsichtig sein da es hier bei schlechtem Wetter ziemlich rutschig werden kann. 

Start

Bahnhof Wildberg (369 m)
Koordinaten:
DG
48.625463, 8.743250
GMS
48°37'31.7"N 8°44'35.7"E
UTM
32U 481080 5385853
w3w 
///ausführen.teils.wintersport

Ziel

Bahnhof Wildberg

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Wildberg (Station der Kulturbahn Pforzheim-Horb) bzw. der Parkplatz nehmen wir den Wiesenweg links nagoldabwärts (gelbe Raute). Bei der Gutleutbrücke (330 m) beginnt der Aufstieg im roten Bundsandstein durch die wildromantische Lützenschlucht. Riesige abgestürzte Felsbrocken und querliegende Baumriesen zeugen von einer nicht zur Ruh kommenden Natur. Beim Wegweiser am Oberen Lützenbach (475 m) nehmen wir den längeren, rechts abbiegenden weg Richtung Schönbronn (gelbe Raute) auf die Hochfläche. Während der Sommermonate begleiten Erklärungstafeln zur Landwirtschaft und den 5 Aussiedlerhöfen unseren Weg. Bussarde und Lerchen finden hier noch ihren Lebensraum, Acker(un)kräuter nicht mehr, aber der Blick über die Feldflur wird weit; rückwärts der Lerchenberg über Gültlingen mit dem Funkturm, der Wächtersberg jenseits von Wildberg bis zum Kühlenberg überm Nagoldtal; später rechts von uns über dem Wald die Bulacher Platte mit dem kleinen Kirchtur von Altbulach. wir können die Wanderung nach Schönbronn um eine halbe Stunde verkürzen, wenn wir -bevor wir den Wald erreichen - die gelbe Raute verlassen und am "oberen Galgen" (519 m) den Wirtschaftsweg nach links direklt zum Ort einschlagen. Für eine pause empfiehlt sich in Schönbronn die einkehr bei Familie Rentschler im landgasthof Löwen, ehe wir der Eschbachstraße und der blauen Raute folgend den Rückweg antreten. Talwärts stoßen wir im Wald auf einen Wegwweiser, dem wir links nach Effringen folgen.

Die typische Flora des Buntsandsteins mit Heidekraut und Heidelbeersträuchern begleitet jetzt unseren Fußweg, ehe wir beim Vereinsheim des VFB Effringen wieder die Feldflur und Effringen erreichen. Die stattliche Kirche (nach Dehio "die schmuckeste spätgotische Kirche im nördlichen Schwarzwaldkreis") wäre eine Besichtigung wert. So aber folgen wir beim Wanderwegweiser an der Hauptstraße weiterhin der blauen Raute, am Backhaus vorbei auf den Alten Schönbronner Weg zur Sonnenrain-Siedlung und bergab nach Widlberg zum Aussichtspunkt (Staffelabgang an der Brücke am Stadteingang links zum Bahnhof hinab).

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrtsmöglichkeiten ist mit dem Bus oder der Kulturbahn. 

Weitere Informationen und Fahrpläne unter www.stadtwildberg.de

oder   https://www.zugbus-rab.de/db_zb_alb_bodensee/view/angebot/kulturbahn/01_kulturbahn.shtml

 

Anfahrt

Von Calw kommend: In den Ort fahren und an der Grundschule Wildberg/Effringen rechts abbiegen von dann geradeaus und wieder rechts in die Einbuchtung zum Busbahnhof fahren.

Von Nagold kommend: Durch den Ort fahren und an der Grundschule Wildberg/Effringen links abbiegen. Von dort dann geradeaus und wieder rechts in die Einbuchtung zum Busbahnhof fahren.

  

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es am Busbahnhof, am Edeka oder am Schlossplatz. 

Koordinaten

DG
48.625463, 8.743250
GMS
48°37'31.7"N 8°44'35.7"E
UTM
32U 481080 5385853
w3w 
///ausführen.teils.wintersport
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und die passende Kleidung (Wetterabhängig).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Mialva K.
07.10.2017 · Community
Die Lützenschlucht am Anfang und die Aussicht gegen Ende der Wanderung sind sehr schön, aber leider verläuft der Weg zu 95% auf Asphalt.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
3:50h
Aufstieg
252 hm
Abstieg
251 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.