Wanderung empfohlene Tour

EifelSchleife Waldkapelle (Gemeinde Hellenthal)

· 4 Bewertungen · Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nordeifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Arenbergische Waldkapelle
    / Arenbergische Waldkapelle
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Ausblick
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Blick auf die Oleftalsperre
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Blick in den Wald
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Erhöhter schmaler Pfad
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Forstweg
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Rastmöglichkeit
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Schmaler Pfad
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Wegverlauf
    Foto: Nordeifel Tourismus GmbH
m 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Auf breiten Wald- und Forstwegen entdecken Sie die traumhafte Natur nahe der Oleftalsperre in Hellenthal. Eine kleine Waldkapelle lädt zur Rast und zum Innehalten ein.
mittel
Strecke 16,2 km
4:30 h
259 hm
259 hm

Auf der Wanderung erwartet Sie eine beruhigende Stille. Umgeben von zahlreichen Tannen und dem dicht bewachsenden Mischwald finden Sie Erholung und Entspannung pur. Der Weg verläuft über breite Forstwege und teils über schmale Pfade durch urwüchsige Natur. Die Wälder und Wildkräuterwiesen entlang des Weges verwöhnen Ihre Nase mit einem angenehmen natürlichen Duft, der Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.

Der Abstecher zu einer versteckten Waldkapelle im Arenbergischen Forst lohnt sich allemal. Die Kapelle wurde im Jahr 1899 zum Gedenken eines Grafen errichtet, der bei einer Jagd tödlich verunglückte. Vor der Waldkapelle befinden sich zahlreiche Holzbänke und -tische, die zu einer Rast einladen. Der Anblick der kleinen Kapelle umgeben von traumhafter Natur lässt das Wanderherz höherschlagen.

Immer wieder auf der Wanderung haben Sie die Möglichkeit zwischen den Bäumen in die Ferne zu schauen und großartige Aussichten zu genießen.

Autorentipp

Genießen Sie die Stille in den Wäldern und den Blick auf die Oleftalsperre.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
617 m
Tiefster Punkt
400 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sind Sie gut vorbereitet, macht das Wandern auf den EifelSchleifen und EifelSpuren am meisten Spaß. Hierzu geben wir Ihnen einige Tipps:

 

Vor der Wanderung

Tragen Sie entsprechende Kleidung!
Informieren Sie sich vor der Wanderung über das Wetter und tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Wir empfehlen Ihnen Wanderschuhe zu tragen.

Packen Sie einen Rucksack!
Eine Flasche Wasser, Proviant, eine Reiseapotheke und das Handy dürfen nicht fehlen.

 

Während der Wanderung

Pausen nehmen!
Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie auf längeren Strecken ausreichend Pausen ein, um Ihre Kräfte gut einzuteilen.

Geben Sie Obacht!
Besonders im Herbst sollten Sie darauf achten, dass das am Boden liegende Laub mögliche Unebenheiten im Weg verdecken kann. Auch auf die Rutschgefahr ist zu achten.

Im Notfall gerüstet!
Sollten Sie in eine Notsituation geraten, wählen Sie die allgemeine Notrufnummer 112.

Weitere Infos und Links

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Telefon: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 0
Telefax: 00 49 (0) 24 41. 99 457 - 29
E-Mail: info (at) nordeifel-tourismus.de

www.nordeifel-tourismus.de
www.eifelschleifen.de
www.eifelspuren.de

Sonstiges:

Verpflegungsmöglichkeiten: In Hellenthal finden Sie diverse Restaurants und Verpflegungsmöglichkeiten.

Besonderheiten entlang der Wegführung: Die Waldkapelle im Arenbergischen Forst.

Start

Rathausstraße 2, 53940 Hellenthal (Koordinaten: 50.489638; 6.442773) (400 m)
Koordinaten:
DD
50.489823, 6.442831
GMS
50°29'23.4"N 6°26'34.2"E
UTM
32U 318615 5596217
w3w 
///grundlage.würmer.abhalten

Ziel

Rathausstraße 2, 53940 Hellenthal (Koordinaten: 50.489638; 6.442773)

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt der Wanderung wandern Sie in Richtung der Olef. Dort angekommen biegen Sie nach links und folgen dem Weg. Vorbei an der Hellenthaler Kirche, die Sie links liegen lassen, biegen Sie rechts in die Kölner Straße und direkt wieder links in die Parkstraße. Folgen Sie dem Fußgängerweg bis Sie die L159 kreuzen. Nach etwa 300 Metern biegen Sie rechts in die Alte Kuhstraße und danach wieder rechts in die Hohenbergringstraße. Kurz darauf geht der Weg rechts ab auf einen Forstweg und hinein in den Wald. Die nächsten vier Kilometer verlaufen bergauf. Oben angekommen führt ein schmaler Pfad nach rechts runter zur Waldkapelle. Den Weg laufen Sie wieder zurück und gelangen auf den Hauptweg. Folgen Sie dem Weg für 2,5 Kilometer und biegen Sie links ab. Ab hier führt der Weg Sie stetig bergab über sieben Kilometer zurück nach Hellenthal. Über das Brachfeld, die Hohenbergringstraße und die Kölner Straße gelangen Sie zum Ausgangspunkt ihrer Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalverkehr erreichen Sie den Bahnhof in Kall. Von dort aus nehmen Sie den Bus 829 bis zum Busbahnhof in Hellenthal. 

Nutzen Sie gerne für diese Wanderung das Angebot der Rad- und Wanderbusse in der Nordeifel. Informationen zu den Linien 771 und 770 erhalten Sie auf: www.eifelsteig-wanderbus.de 

Anfahrt

Aus Richtung Köln und Bonn kommend fahren Sie über die A1 (Richtung Koblenz) und nehmen die Ausfahrt 114-Blankenheim. Dort folgen Sie der B51 (Richtung Blankenheim) und weiter über die B258 und B265 (Richtung Schleiden und Hellenthal) bis nach Hellenthal.

Aus Richtung Aachen kommend fahren Sie über die B258 (Richtung Koblenz) und die B265 bis nach Hellenthal.

Aus Richtung Trier kommend fahren Sie über die B51 und A60 (Richtung Köln) und nehmen die Ausfahrt 4-Prüm. Im Zentrum von Prüm folgen Sie der B265 bis nach Hellenthal.

Parken

Parkplatz am Rathaus, Rathausstraße 2, 53940 Hellenthal (Koordinaten: 50.489638; 6.442773).

Koordinaten

DD
50.489823, 6.442831
GMS
50°29'23.4"N 6°26'34.2"E
UTM
32U 318615 5596217
w3w 
///grundlage.würmer.abhalten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Booklet „EifelSpuren - 18 Themen-Rundwanderungen“, ISBN 978-3-942779-69-2

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 4 (Euskirchen, Weilerswist, Zülpich), ISBN: 978-3-944620-34-3

Wanderkarte Nr. 5 (Mechernich, Nettersheim), ISBN: 978-3-944620-36-7

Wanderkarte Nr. 7 (Bad Münstereifel), ISBN: 978-3-944620-37-4

Wanderkarte Nr. 12 (Blankenheim, Oberes Ahrtal), ISBN: 978-3-944620-39-8

Wanderkarte Nr. 14 (Hellenthal, Kall, Schleiden), ISBN: 978-3-944620-35-0

Wanderkarte Nr. 15 (Dahlem, Oberes Kylltal), ISBN: 978-3-944620-38-1

Weitere Informationen: www.eifelschleifen.de und www.eifelspuren.de

Ausrüstung

Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(4)
Kossi
05.12.2020 · Community
Am liebsten hätte ich gar keine Bewertung vergeben, weil ja jeder völlig unterschiedliche Anforderungen hat. Mir persönlich gefallen eher schmale Wege, Asphalt ist auch nicht mein Ding. Wir sind die Tour im Dezember gegangen, was laut Beschreibung gar nicht empfohlen wird. Um die guten und begründeten Bewertungen unten nicht zu zerstören, nehme ich daher auch die 4 Sterne. :) Wir sind im Uhrzeigersinn gegangen, dadurch steigt die Route nur langsam an. Aufgrund von intensiven Forstarbeiten scheint der in der ersten Bewertung beschriebene Weg neben der asphaltierten Strecke gesperrt zu sein, somit ist nur ein sehr geringer Teil ohne festen Untergrund. Dafür hört man wirklich so gut wie keine Zivilisationsgeräusche. Die Waldkapelle war wirklich eindrucksvoll und in einem herausragenden Zustand, danke vielmals dafür an Besucher und Verantwortliche! Die Tour ist aus meiner Sicht herausragend geeignet für Leute, die erstmals eine Strecke über 10 km gehen wollen. Die Klassifizierung als "mittel" ist doch ein wenig übertrieben, "leicht" trifft es eher. Aber sehr vorsicht sein im Dezember: Wer nicht aufpasst, wird von Tannenbaum erntenden Rasern überfahren.
mehr zeigen
Gemacht am 05.12.2020
Stefan Göddertz
18.10.2020 · Community
Eine schöne Tour um dem Lärm zu entkommen.
mehr zeigen
utee bee
23.09.2020 · Community
Die Route führt fernab von Straßen und meist durch Waldgebiet. Der Weg ist wie von anderen bereits geschrieben überwiegend befestigt. Die Waldkapelle allein ist schon den Weg wert, ansonsten bietet die Tour keine Besonderheiten bis auf die himmlische Ruhe. Uns hat es gefallen!
mehr zeigen
Gemacht am 23.09.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 14

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
259 hm
Abstieg
259 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.