Radfahren empfohlene Tour

Die Sonneck- Genuss-Rad-Tour

Radfahren · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäuer Seenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hellengerst Aussicht
    / Hellengerst Aussicht
    Foto: Gerda Müller, Allgäuer Seenland
  • / Weitnau Amtshaus
    Foto: Gerda Müller, Allgäuer Seenland
  • / Römischer Meilenstein Wengen
    Foto: Gerda Müller, Allgäuer Seenland
  • / Pfarrkirche St. Ulrich in Rechtis
    Foto: Gerda Müller, Allgäuer Seenland
  • / Radtour auf dem ehemaligen Bahndamm
    Foto: Rolf Brenner/rolfo.de, Allgäuer Seenland
m 1000 900 800 700 20 15 10 5 km Speckbach Wasserfall St. Margareta, … Wenger Egg-Alpe Dorfkirche St. Ulrich Bräustüble Kirche St. Pelagius Schmankerl Alm Parkplatz Parkplatz Bistro Reina Parkplatz

Die Sonneck-Umrundung zeigt das Allgäu von allen Seiten.

mittel
Strecke 24,3 km
2:30 h
250 hm
290 hm
966 hm
739 hm

Grüne Berge und grasende Kühe, sonnigen Weiten und sagenhafte Wälder, abwechslungsreiches Radeln und Zeit zum Ausspannen – DAS Allgäu vereint in der Sonneck- Genuss-Rad-Tour. 

Das ganze Allgäu in einem Tag erkunden? Das ist natürlich nicht möglich, Sie würden zu viel Schönes verpassen. Aber alles was das Allgäu ausmacht, die Berge - mal steil, mal sanft - die Wiesen und Wälder, das Wasser und die Hügel, auf denen die Kühe aus der Ferne wie Spielzeugtiere anmuten, die mystischen Burgruinen und die gute Allgäuer Küche, das alles können Sie sich entspannt an einem Tag erradeln. Nehmen Sie sich Zeit, um auch die kleinen Dinge zu entdecken.

Autorentipp

Hoch gelegene Abstecher, die sich lohnen

  • Burgruine Alttrauchburg von Kleinweiler-Letz aus
  • Alpe Wenger Egg von Wengen aus

Über Teerstraßen gut erreichbar!

Profilbild von Gerda Müller
Autor
Gerda Müller
Aktualisierung: 07.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
966 m
Tiefster Punkt
739 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bräustüble
Gasthof "Zum Goldenen Adler"
Bistro Reina
Frommknechts Alpe
Schmankerl Alm
Vitalhaus Weitnau Salzgrotte Cafe
Alttrauchburg
Wenger Egg-Alpe
Gaststätte Zollerwirt
Kräuterhof ProKräuter
Hotel Restaurant Hanusel Hof****S

Sicherheitshinweise

Eine kurze Abfahrt mit unübersichtlicher Kurve im Bereich Wengen-Riedbruck und der Abstecher zum Speckbach Wasserfall ist achtsam zu fahren.

Weitere Infos und Links

Die Rad-, Wies- und Waldwege sind breit und gut befestigt.

Start

Weitnau Gasthof "Zum Goldenen Adler" (786 m)
Koordinaten:
DD
47.641204, 10.125097
GMS
47°38'28.3"N 10°07'30.3"E
UTM
32T 584507 5277036
w3w 
///auswerten.schwämme.koller

Ziel

Weitnau Gasthof "Zum Goldenen Adler"

Wegbeschreibung

Im Ortskern von Weitnau, am Gasthof „Zum Goldenen Adler“  ist der Auftakt zu Ihrem Allgäu-Genießer-Tag. Entspannt rollen Sie über Seltmans und Kausenmühle nach Hofen.  Hier können Sie im schönen LEA Vitalhaus Kaffee und Kuchen genießen oder sich mit einer herzhaften Mahlzeit in der Schmankerl Alm stärken, denn ab jetzt geht es über Kleinweiler stetig bergauf. Nehmen Sie den schweißtreibenden Anstieg von Kleinweiler-Letz zur Burgruine auf jeden Fall in Angriff, denn die besterhaltene Burgruine des Allgäus erwartet Sie. Und ein kühles Getränk in der Burgwirtschaft lässt die Stirn schnell wieder trocknen. Zurück auf der Hauptstrecke erreichen Sie bald das idyllische Dorf Wengen mit seinem Dorfplatz mit Brunnen und den herrlichen Gärten. Gönnen Sie sich ein Tässle Kaffee im Dorfladen, die herzhafte Mahlzeit beim Zollerwirt sowie Speis und Trank aus regionalen Produkten bei ProKräuter und genießen Sie die Dorfidylle. Vom munteren Geplätscher der Argen begleitet erreichen Sie den höchsten Punkt der Tour. Das Örtchen Rechtis 965 m hoch gelegen, der von einem sehenswerten, historischen Kirchlein gekrönt wird. Könnten die Steine sprechen, würden sie aus 500 Jahren Geschichte plaudern. Hellengerst und seine Umgebung bieten einen fantastischen Ausblick in die Allgäuer Berglandschaft und Alpen, bevor es auf dem alten Bahndamm weiter zu den Speckbach Wasserfällen geht. Meistens ist er nicht laut und tosend, er besticht durch seine Ruhe, das schleierförmige Wasser schickt glitzernde Tropfen in alle Richtungen und sorgt für eine grüne Oase. Auf dem Bahndamm geht es gemütlich vorbei an Wiesen und Wäldern zurück zum Startpunkt.

Achtsamkeit macht kleine Freuden groß:

 Wengen: ein idyllisches Dörfchen mit herrlichen Gärten und alten Häusern. Die Zeit für einen Kaffee vor dem Dorfladen. Eine kleine Pause am Dorfplatz mit plätscherndem Brunnen sollten Sie sich nehmen.

Tierische Freude: Kühe, Schafe, Pferde, Ziegen, Hühner, Gänse und Katzen treffen Sie immer wieder auf Ihrem Weg.

Speckbach-Wasserfall: Der meist schleierförmige Wasserfall ist eine buchstäbliche Steilvorlage für kitschig-schöne Fotos.

Aufblühen: Blumenfreunde erleben eine bunte Pracht geschützter und seltener Bergwiesenblumen. Wilde Orchideen, Trollblumen, Alpenglöckchen und Mehlprimeln und viele mehr – der wahre Naturfreund staunt vom Wegesrand aus.

Gluckern und Glitzern: das Flüsschen namens Argen ist Ihnen auf dieser Tour ein munterer und beruhigender Begleiter und hält auch ein Bänkle zum Ausruhen für Sie bereit.

Hochhinaus: Das Sonneck wirkt von unten harmlos, doch der Weg nach oben hält durchaus anspruchsvolle bergauf Fahrten als Überraschung bereit.

Rollen und Knirschen: Auf den geteerten Abschnitten surren die Reifen und rollen leicht dahin, doch wie es im Allgäu üblich ist, warten breite Kieswege und schmale Wiesenwege darauf, die Räder zu knirschen und den Radler zum Schwitzen zu bringen.

Historisch: das historische Amtshaus in Weitnau, die Alttrauchburg in Kleinweiler, der Römerstein in Wengen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbus zwischen Kempten und Isny, Buslinie 50 Fa. Pfahler

Anfahrt

Der Markt Weitnau liegt im Allgäu zwischen der bayerischen Stadt Kempten und der baden-württembergischen Stadt Isny
Über den B12 Ausfahrt Weitnau

Parken

Kostenlose Parkplätze sind zahlreich im Ortsbereich Weitnau und in den weiteren Ortsteilen vorhanden.

Koordinaten

DD
47.641204, 10.125097
GMS
47°38'28.3"N 10°07'30.3"E
UTM
32T 584507 5277036
w3w 
///auswerten.schwämme.koller
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpkönigdörfer Missen-Wilhams Weitnau und Wengen.

Wird im Tourismusbüro Weitnau und Missen zum Preis von 3,00 € verkauft.

tourismus@weitnau.de 08375 9202-41

Ausrüstung

Die Sonneckrunde kann mit dem Tourenrad, Mountainbike oder E-Bike befahren werden. 

Im Moment gibt es noch keine Ladestation auf der Strecke.

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
290 hm
Höchster Punkt
966 hm
Tiefster Punkt
739 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.