Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg

Die Oberlausitzer Zwillinge

Fernradweg · Oberlausitz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Landschaftswunderland Oberlausitz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Biker im Naturpark Zittauer Gebirge
    / Biker im Naturpark Zittauer Gebirge
    Foto: Philipp Herfort Photography, CC BY, Das Landschaftswunderland Oberlausitz
  • Görlitz Berzdorfer See Radfahrer
    / Görlitz Berzdorfer See Radfahrer
    Foto: Nikolai Schmidt, CC BY, Europastadt Görlitz/Zgorzelec GmbH
  • / Radfahrer an der Spree Alte Wasserkunst Bautzen
    Foto: Tobias Ritz, CC BY
  • / Görlitz Schlauchboote in Richtung Peterskirche
    Foto: Richard Bohn, CC BY, Das Landschaftswunderland Oberlausitz
  • / Schlosspark Bad Muskau
    Foto: Rainer Weisflog, CC BY, TGG NEISSELAND
  • / Neißecafe Klavierspieler
    Foto: Rainer Weisflog, CC BY, TGG NEISSELAND
m 600 500 400 300 200 100 250 200 150 100 50 km Nikolaikirche Görlitz Nikolaifriedhof Görlitz HAUS DER TAUSEND TEICHE Bad Muskau Touristik GmbH Stadthalle Görlitz Schloss und … Mużakowski)
Erst Fluss abwärts, dann Fluss aufwärts! Die Oberlausitzer Zwillinge versprechen puren Radelgenuss durch die facettenreiche Oberlausitz. 
geöffnet
mittel
267,9 km
38:35 h
1.573 hm
1.573 hm

Gleichermaßen bezaubernd und unterschiedlich temperamentvoll – wie zweieiige Zwillinge – sind die Radwege entlang der Spree und Neiße, die flussabwärts die schönsten Gegenden und Orte der Oberlausitz durchqueren und danach von den weitläufigen Flusslandschaften Brandenburgs begrüßt werden. Und das beste: die Zwillinge kann man kombinieren.

Flussabwärts von ihrer Quelle im tschechischen Isergebirge erreicht die Neiße in der Oberlausitz zuerst die Fastentücherstadt Zittau. Hier blüht der Zwilling „Oder-Neiße-Radweg“ auf und führt in nördlicher Richtung durch die eindrucksvolle Flusslandschaft bis zum berühmten UNESCO-Weltkulturerbe Muskauer Park.

Charmant-verspielt schlängelt sich der andere Zwilling, der „Spreeradweg“, von seinen drei Quellen im Oberlausitzer Bergland, weiter zu Füßen der über eintausendjährigen Stadt Bautzen, durch das artenreiche Land der Tausend Teiche bis ins Lausitzer Seenland, während er sich Berlin als seinem Ziel nähert. 

Autorentipp

das ehrwürdige Kloster St. Marienthal, der erfrischende Berzdorfer See, die atemberaubende Stadt Görlitz alias Görliwood und die geheime Welt von Turisede,

traditionellen Oberlausitzer Umgebindehäusern, der lebendigen sorbischen Kultur, der faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt des UNESCO-Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Start

Spreequelle in Kottmar (474 m)
Koordinaten:
DG
51.009387, 14.648763
GMS
51°00'33.8"N 14°38'55.5"E
UTM
33U 475358 5650927
w3w 
///beweis.lehrgang.aufstellen

Ziel

Walddorf

Wegbeschreibung

Der Spreeradweg und der Oder-Neiße-Radweg lassen sich in ihren abwechslungsreichen Abschnitten zu einer Rundtour vereinen - den Oberlausitzer Zwillingen. Als Startpunkt empfehlen wir die Spreequelle am Kottmar. Von hier aus geht es über den Spreeradweg flussabwärts über Bautzen bis Boxberg/O.L. am Bärwalder See. Der Froschradweg leitet in östlicher Richtung vorbei an Kromlau, bevor er in Bad Muskau unmittelbar auf den Oder-Neiße-Radweg trifft. Bald erheben sich am Horizont die Landeskrone und weiter entfernt der Naturpark Zittauer Gebirge. Ab Zittau bietet sich die Mittellandroute für den Rückweg zur Spreequelle an. Wer vom Drahtesel inzwischen genug hat, kann auch bequem mit dem Trilex-Zug fahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Je nachdem wo Sie die Route starten wollen, finden Sie Anschlüsse an den ÖPNV. 

Ein Bahnhof ist beispielsweise in Bautzen, Görlitz, Zittau, Bad Muskau, Weißwasser 

Koordinaten

DG
51.009387, 14.648763
GMS
51°00'33.8"N 14°38'55.5"E
UTM
33U 475358 5650927
w3w 
///beweis.lehrgang.aufstellen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, bequeme Sportschuhe, ggf. Radschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Radtrikot, ggf. Fahrradhandschuhe, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Trinkflasche und passende Halterung, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
267,9 km
Dauer
38:35h
Aufstieg
1.573 hm
Abstieg
1.573 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.