Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Allee der alten Apfelbäume - aleja starych jabłučinow

Radfahren · Oberlausitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Landschaftswunderland Oberlausitz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: OHTL e.V., Das Landschaftswunderland Oberlausitz
  • Gravensteinerbaum
    / Gravensteinerbaum
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Apfelscheune Cannewitz
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Blütezeit
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Nelkenapfelbaum
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Straße Richtung Baruth
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Basaltwerk
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
  • / Straße nach Kleinbautzen im Winter
    Foto: Christoph Schuster, OHTL e. V.
m 170 160 150 140 25 20 15 10 5 km
Der Radwanderweg ganz im Zeichen des Apfels vom HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha zur Apfelscheune in Cannewitz, dem zukünftigen Bauernmuseum in Baruth und zurück nach Wartha.
mittel
Strecke 27,8 km
1:55 h
99 hm
99 hm

Die Radwanderung ist derzeit noch nicht ausgeschildert. Nutzen daher die Option des Touren-Downloads um sich auch in Gegenden mit schlechter Netzabdeckung gut zurechtzufinden.

Autorentipp

Ein Besuch im HAUS DER TAUSEND TEICHE oder dem Schulmuseum in Wartha, der Apfelscheune in Cannewitz (nach vorheriger Anmeldung) oder dem zukünftigen Bauernmuseum in Baruth (nach vorheriger Absprache).

Auch der Sprung ins kühle Nass bietet sich am Olbasee an.

Profilbild von OHTL e.V.
Autor
OHTL e.V.
Aktualisierung: 13.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
175 m
Tiefster Punkt
143 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour ist nicht ausgeschildert!

Es gibt unterwegs kein Fahrradgeschäft. Daher empfehlen wir die Mitnahme von Flickzeug für den "Fall der Fälle".

Weitere Infos und Links

Diese Tour ist nicht ausgeschildert

Apfelscheune Cannewitz

HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha

Schulmuseum "Korla Awgust Kocor" in Warhta

Naturlehrpfad Guttauer Teiche

Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Scheunencafé in Malschwitz

Oberlausitz

Start

HAUS DER TAUSEND TEICHE, Wartha (146 m)
Koordinaten:
DD
51.273757, 14.579955
GMS
51°16'25.5"N 14°34'47.8"E
UTM
33U 470699 5680352
w3w 
///dauernd.erfundene.beizutragen

Ziel

HAUS DER TAUSEND TEICHE, Wartha

Wegbeschreibung

Auf "Los" geht´s los!

Im HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha kann eine naturkundliche Dauerausstellung besichtigt werden. Nun geht es los in Richtung Lömischau. An Lömischau vorbei führt der weitere Weg nach Guttau. An dieser Straße befindet sich bereits eine vorbildlich gepflanzte neue Streuobstreihe mit ca. 70 Bäumen. In Guttau biegen wird rechts ab und später noch einmal rechts nach Salga. Von dort aus erreichen wir auf dem Weg Malschwitz, wo das Scheunencafé am Weg zu einer Rast einlädt.

Gestärkt machen wir uns auf den Weg nach Kleinbautzen, wozu wir an der Kreisstraße rechts und kurz danach links abbiegen. In Kleinbautzen wirkte Pfarrer Adam Gottlob Schirach, dessen Engagement für die Bienenzucht ein schön gestaltetes Denkmal mit Rastplatz gewidmet ist. Von Kleinbautzen aus fahren wir auf der Kreisstraße gerade aus weiter und biegen nach dem Dorf links auf die Straße nach Cannewitz ein. Auf dieser Straße steht ein alter Bestand an Straßenbäumen der regionalen Apfelsorte “Lausitzer Nelkenapfel, der dem touristischen Radwanderweg den Namen gegeben hat. In Cannewitz angekommen erreichen wir mit der Apfelscheune das Zwischenziel des Radwanderweges.

Von der Apfelscheune aus geht es dann weiter auf dem Wirtschaftsweg bis zur Kreisstraße und von dort aus rechts in Richtung Rackel. In Rackel biegen wir an der großen Abzweigung mitten im Dorf nach links ab und fahren auf dem Weg vorbei an Wiesen bis zur Allee des Schlosses Baruth. Dort biegen wir rechts ab, folgen der Allee, vorbei am Schloss bis zur Dorfstraße. Der Dorfstraße folgen wir links und fahren bis zur Kirche. Dort kann eine Ausstellung über Fledermäuse besichtigt werden.

Wir folgen dann der Straße nach Dubrauke. Rechter Hand liegt das ehemalige Rittergut Baruth, wo ein Landwirtschaftsmuseum aufgebaut werden soll und eine Streuobstwiese entstehen soll. Der Weg führt uns vorbei am ehemaligen Basaltwerk. Dort kann man auf Wunsch eine Führung erhalten. Gesäumt von alten Birnenbäumen führt uns der Weg nach Neudörfel. dort entsteht eine 2 ha große Streuobstwiese, die besichtigt werden kann. Nachdem wir in Kleinsaubernitz links abgebogen sind, fahren wir rechts an der Olba vorbei weiter nach Wartha. Bei entsprechenden Temparaturen bietet sich ein kleines Bad im Olba-See an.

Der Hauptstraße folgend erreichen wir wieder das HAUS DER TAUSEND TEICHE.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ANFAHRT BUS

Das HAUS DER TAUSEND TEICHE ist mit der Linie 106 (Bautzen-Kleinsaubernitz-Niesky) über die Haltestellen Guttau/Wartha (50 m Fußweg) und Guttau/Anbau mit einer 2,7 km langen Wanderung entlang des Naturerlebnispfades Guttauer Teiche erreichbar. Auf dem Gelände des Haus der Tausend Teiche bestehen darüber hinaus Parkmöglichkeiten für mehrere Busse.

Links:

Fahrplan Regionalverkehr 106 Bautzen -> Niesky
Fahrplan Regionalverkehr 106 Niesky -> Bautzen
Liniennetzplan ZVON

 

Anfahrt

ANFAHRT PKW

Autobahn 4 bis Abfahrt Bautzen-Ost. B 156 Richtung Weißwasser, in Höhe Stausee Bautzen nach rechts Richtung Niesky abbiegen und der Hauptstraße über Malschwitz bis Guttau folgen. Dort links abbiegen (ausgeschildert) und über Lömischau nach Wartha fahren.

 

Parken

Am HAUS DER TAUSEND TEICHEN stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. 

Koordinaten

DD
51.273757, 14.579955
GMS
51°16'25.5"N 14°34'47.8"E
UTM
33U 470699 5680352
w3w 
///dauernd.erfundene.beizutragen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

z. B. Buch zur Apfelbestimmung

Kartenempfehlungen des Autors

Sachsen Kartographie - Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - Biosphärenreservat - Blatt 4 - Bautzen

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  •  verkehrssicheres Fahrrad
  • Fahrradhelm
  • witterungsangepasste und strapazierfä-hige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip
  • Luftpumpe und Fahrrad-Werkzeug
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschenmesser
  • Handy

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
27,8 km
Dauer
1:55 h
Aufstieg
99 hm
Abstieg
99 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.