Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radfahren

Kulturroute

Radfahren • Dresden Elbland
  • Barockschloss Rammenau
    / Barockschloss Rammenau
    Foto: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, Westlausitz - Regionale.Wirtschaft.Leben e.V.
  • Burg Stolpen
    / Burg Stolpen
    Foto: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, Klaus Schieckel
  • Markt Stolpen
    / Markt Stolpen
    Foto: Klaus Schieckel, Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
  • Schlosspark
    / Schlosspark
    Foto: Westlausitz - Regionale.Wirtschaft.Leben e.V., Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
  • /
    Foto: Westlausitz - Regionale.Wirtschaft.Leben e.V., Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
  • St. Bennokirche
    / St. Bennokirche
    Foto: Westlausitz - Regionale.Wirtschaft.Leben e.V., Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Karte / Kulturroute
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50 60 70 Historischer Marktplatz Stolpen Burg Stolpen Schlosspark Großharthau mit Gondelteich Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda Historischer Altmarkt Bischofswerda Mühlteichareal mit Postmeilensäule Bischofswerda Katholische Kirche St.Benno Bischofswerda Altes Gefängnis Rammenau Barockschloss Rammenau "Längste Bank Sachsens" Denkmal Forsthaus Luchsenburg

Die Kulturroute führt an historischen Schlössern, Parks, Gärten, Museen und Galerien sowie den schönsten Baudenkmälern der Region Westlausitz entlang.

Sie ist insgesamt 56 km lang und verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen. Bei der Strecke handelt es sich um eine leichte Tour mit lediglich einigen längeren Anstiegen im Waldgebiet der Luchsenburg.

 

leicht
91 km
7:00 Std
754 m
650 m

Ausgehend von den drei Startpunkten Stolpen, Elstra und Seifersdorfer Tal können insgesamt 27 Stationen besucht werden. Darunter befinden sich so bedeutende Anlagen wie das Barockschloss Rammenau, die Burg Stolpen und das Seifersdorfer Tal, einer der frühesten und berühmtesten Landschaftsgärten in Deutschland. Die Route verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen, lediglich unterbrochen von naturbelassenen Waldwegen im Waldgebiet der Luchsenburg. Dort befindet sich auch die höchste Erhebung der Strecke, die ansonsten keine längeren Steigungen beinhaltet.

Stolpen: Burg und Historischer Marktplatz

Großharthau: Schlosspark

Bischofswerda: Historischer Altmarkt mit Rathaus, Carl-Lohse-Galerie, Mühlteichareal mit Postmeilensäule, Evangelische Christuskirche und die Katholische Kirche St. Benno, Waldbühne, Tier- und Kulturpark

Demitz-Thumitz: Erlebnismuseum "Alte Steinsäge"

Rammenau: Altes Gefängnis und Barockschloss

bei Elstra: Prietitzer und Boderitzer Schanze

Ohorn: Forsthaus Luchsenburg und Heimatmuseum im Bürgerhaus

Pulsnitz: Historischer Markt, Stadtkirche, Stadt- und Pfefferkuchenmuseum, Ernst-Rietschel-Geburtshaus, Historische Sternwarte mit Puppentheater, Perfert (mittelalterliche Befestigungsanlage)

Oberlichtenau: Bibelgarten, Bienenmuseum

Lichtenberg: Puppenmuseum

Wachau: Schloss Wachau, Schloss Seifersdorf und Seifersdorfer Tal

Autorentipp

Schloss Rammenau (mit berühmten Spiegelsaal) und Daueraustellung zum Philosophen Johann-Gottlieb Fichte

Angebote:

- regelmäßige Führungen und Veranstaltungen
- Internationale Leinentage (Ende August)
- Übernachtung in Suiten (mit Kammerzofe)

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
431 m
188 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Route verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen und befestigten Waldwegen. Bei der Kulturroute handelt es sich um eine relativ leichte Tour mit nur vereinzelten kurzen Anstiegen (außer im Waldgebiet Luchsenburg).

Ausrüstung

Empfehlung: Tourenrad, E-Bike, Mountain-Bike

Rennräder nur auf asphaltierten Strecken

Weitere Infos und Links

http://www.region-westlausitz.de/radweg-kulturroute.html

Start

Seifersdorfer Tal, Oberlichtenau, Elstra, Demitz-Thumitz, Stolpen (209 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.150652 N 13.881611 E
UTM
33U 421778 5667172

Ziel

Seifersdorfer Tal, Oberlichtenau, Elstra, Demitz-Thumitz, Stolpen

Wegbeschreibung

Der herunterladbare gpx Track ist so editiert, dass die Route an der Burg Stolpen beginnt und zunächst nach Elstra führt. Auf der gleichen Strecke geht es zurück bis an den Knotenpunkt und führt anschließend über Ohorn, Pulsnitz nach Seifersdorf. Die Gesamtstrecke bei dieser Routenführung beträgt 66,8 km.

Alternativangebot:

Die Ausgangspunkte der Kulturroute sind das Seifersdorfer Tal, Oberlichtenau, Elstra, Demitz-Thumitz, Stolpen. Der Knotenpunkt der Strecke liegt im Gebiet der Hochstein-Bergkette bei Ohorn. Von Seifersdorf ausgehend führt die Route durch Wachau, Lichtenberg und Pulsnitz nach Ohorn. Vom Startpunkt Elstra verläuft die Strecke über Rauschwitz und Kindisch zum Knotenpunkt. Diese Strecke beträgt 19,4 km.

Von Stolpen aus führt der Weg durch Großharthau, Frankenthal, Bischofswerda bis nach Rammenau. Dieser Teilabschnitt ist ca. 25 km lang. Der Abstecher nach Demitz-Thumitz von Bischofswerda aus, hin und zurück, ist ca. 12 km lang.

Auf der gesamten Kulturroute können 27 Stationen besucht werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stolpen:
Anfahrt per Bus und Bahn möglich

Elstra:
Anfahrt per Bus möglich

Wachau OT Seifersdorf:
Anfahrt per Bus möglich

Anfahrt

Stolpen:
A4 Dresden – Görlitz
Abfahrt Pulsnitz, weiter in Richtung Radeberg und dann S 159 bis Stolpen
A13 Berlin – Dresden
Kreuz Dresden, weiter A4 Richtung Görlitz bis Abfahrt Pulsnitz, und dann in Richtung Radeberg bzw. S 159 bis Stolpen
A17 Dresden – Prague
Abfahrt Pirna, weiter A 17 A über Sachsenbrücke bis Abfahrt Pirna/Graupa und dann in Richtung Neustadt in Sachsen bis       Stolpen (S 164)
B6 Dresden – Bautzen
Richtung Bischofswerda bis Kreisverkehr Fischbach und dann bis Stolpen (S 159)

Elstra:
A4 Abfahrt Burkau Richtung Kamenz

Seifersdorfer Tal:
A 4 Ausfahrt Ottendorf-Okrilla, Straße nach Seifersdorf

Parken

Stolpen:
Es wird empfohlen die ausgeschilderten Parkplätze außerhalb der Innenstadt zu benutzen, da im Zentrum (Marktplatz) nur Kurzzeitparkplätze vorhanden sind bzw. in den Straßen der Stadtmitte Parken generell nicht erlaubt ist.

Elstra:
gebührenfreie Parkplätze am Markt

Seifersdorfer Tal:
kostenfreie Parkmöglichkeiten an der Hauptstraße (100 m) oder an der Feuerwehr (Schönborner Weg, 300 m) im Ort Seifersdorf

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Westlausitz - Pulsnitz - Radeberg - Großröhrsdorf - Bischofswerda Wanderkarte und Radwanderkarte 1:33.000 - wetterfest - reißfest - Sachsen Kartographie (Blatt 18) EAN / ISBN: 9783868430189 ; Preis: EUR 5.90

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
91 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
754 m
Abstieg
650 m
Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.