Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Niederspreer Teichgebiet

Radfahren · Oberlausitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Landschaftswunderland Oberlausitz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Erich Schulze, Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH
  • /
    Foto: Erich Schulze, Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH
  • /
    Foto: Erlichthof Rietschen, Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH
  • /
    Foto: GerlindWalter, Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH
m 180 160 140 35 30 25 20 15 10 5 km
Wunderschöne Natur und viel Ruhe finden Sie bei einer 34 Kilometer lange Radrundtour durch das Niederspreer Teichgebiet. Das Naturschutzgebiet mit seinen vielen Teichen ist eingebettet in die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Hier können Sie nicht nur die Flora und Fauna genießen sondern auch seltene Tiere beobachten.
leicht
Strecke 37,4 km
2:31 h
86 hm
86 hm
Die 34 Kilometer lange Radrundtour führt Sie mitten durch das Naturschutzgebiet Niederspreer Teichgebiet, in dem schon vor mehr als 500 Jahren die Menschen Teiche zur Fischzucht angelegt haben.

Sie beginnen Ihre Radtour am besten in Daubitz und radeln durch viel Natur in den kleinen Ort Stannewisch. Sind Sie mit Kindern unterwegs, empfehlen sich ein Abstecher zum Naturlehrpfad und ein Besuch im Wildgehege. Weiter geht es nach Trebus, wo die liebevoll eingerichtete Heimatstube und ein uriger Töpferhof auf Ihren Besuch warten. Vorbei an Spree und

Neusorge führt der Weg direkt in das Naturschutzgebiet Niederspreer Teichgebiet, wo alte Eichen, Dünen, Trockenrasen, Moore und viele Seen und Teiche zum Erholen einladen. Neben dem Seeadler können Sie hier Kraniche, Fischotter und viele andere, vom Aussterben bedrohte Tiere beobachten.

Inmitten der Natur radeln Sie vorbei am Schloss Niederspree, welches heute als Umweltbildungszentrum genutzt wird. Bevor Ihr Weg zurück nach Daubitz führt, können Sie einen Stopp an der Westernsiedlung mit Bisongehege in Walddorf einlegen.

Autorentipp

Historisches Dorfensemble Daubitz

Schulmuseum Daubitz • Dorfstraße (Gewandhaus)

Waldschulheim Stannewisch •

Töpferhof Meißner Trebus • www.toepfermeister.de

Heimatstube Trebus • Dorfstraße 79

Naturschutzzentrum Schloss Niederspree www.schloss-niederspree.de

Westernsiedlung Forest Village Ranch Walddorf www.country-daubitz.de

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
190 m
Tiefster Punkt
145 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tor wird nicht durchgängig auf straßenbegleitenden Radwegen geführt.

Weitere Infos und Links

Von hier aus lohnt sich auch ein Abstecher in die Erlichthofsiedlung Rietschen. www.erlichthofsiedlung.de

Start

Daubitz oder Rundweg welcher in individuelle Etappen aufteilt werden kann (146 m)
Koordinaten:
DD
51.396543, 14.828841
GMS
51°23'47.6"N 14°49'43.8"E
UTM
33U 488092 5693937
w3w 
///hinsichtlich.aufheben.glaube

Ziel

Daubitz oder je nach Startpunkt

Wegbeschreibung

Von Daubitz aus folgen Sie der Beschilderung mit der Nummer 7 in Richtung Stannewisch. Von hier aus führt der Radweg Sie nach Trebus und weiter vorbei an Spree und Neusorge bis nach Walddorf. Von hier aus führt der radweg zurück nach Daubitz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Rietschen, ab da weiter mit dem Bus bis Daubitz-Markt. Der Bus fährt regelmäßig von Montag bis Freitag.

Anfahrt

Von der Autobahn A4 an der Ausfahrt Nieder Seifersdorf ausfahren, Richtung Niesky und dann auf der B 115 Richtung Rietschen. Vor dem Ortseingang Rietschen Richtung Daubitz fahren.

Parken

kostenfreie Parkmöglichkeiten in der Ortsmitte

Koordinaten

DD
51.396543, 14.828841
GMS
51°23'47.6"N 14°49'43.8"E
UTM
33U 488092 5693937
w3w 
///hinsichtlich.aufheben.glaube
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
37,4 km
Dauer
2:31 h
Aufstieg
86 hm
Abstieg
86 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.